11 Monate....er will sich in keinster Weise fortbewegen. Ich weiss nicht mehr weiter....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sunshine1802 29.03.06 - 17:04 Uhr

Hallo!

Unser Finn ist jetzt 11 Monate alt. Wie bereits oben erwähnt hat er nicht die geringste Lust sich in irgendeiner Weise fortzubewegen.

Von robben, krabbeln, knien oder etwa mal vielleicht sich an etwas hochzuziehen sind wir meilenweit entfernt. Wir haben schon etliche Untersuchungen gehabt. Finn ist soweit gesund. Alles in bester Ordnung. Seit einem halben Jahr sind wir 1 - 2 x pro Woche bei der Krankengymnastik. Aber es tut sich nichts. Ich habe jetzt parallel zur Krankengymnastik auch eine Cranio-Sacral Therapie gemacht. Auch das hat null gebracht. Sobald ich ihn auf den Bauch lege dreht er sich auf den Rücken und geht dann seitwärts hoch in die Sitzposition.

Er sitzt am liebsten. Und wie er in sitzen kommt, das hat er raus wie ne eins. Ich leg ihn hin, und ruckzuck sitzt er wieder. Er spielt lieb und gern im sitzen. Lege ich sein Spielzeug weiter weg, so dass er sich bewegen müsste um dorthin zu kommen, interessiert ihn das Spielzeug dann nicht mehr. Dann sitzt er da und plappert vor sich hin.

Ich weiss wirklich nicht mehr weiter. Habt ihr mir vielleicht einen Rat was ich noch tun kann. Ich liebe unseren Sohn über alles, aber es zerreißt mir fast das Herz wenn ich unter anderem in der Krabbelgruppe sehe, wie die anderen Kinder aktiv sind und unser Finn sitzt da und schaut halt zu.

Ich freue mich riesig auf Eure Antworten und Tips.

Liebe Grüsse
Melli & Finn ( 11.04.05 )

Beitrag von claudichma 29.03.06 - 18:54 Uhr

Hallo Melli,

und ich wette, die anderen Mamas gucken halb neidisch zu deinem lieben Finn und wären froh, wenn ihre Krabbelmonster auch mal ab und zu einfach nur so dasitzen würden, damit sie ihnen nicht dauernd nachrennen müssen.

Setz dich selbst und deinen Kleinen nicht unter Leistungsdruck. Wenn dei Untersuchungen alle in Ordnung waren und ihm organisch und orthopädisch nichts fehlt, was ihn am Fortbewegen hindert, dann sitz das einfach aus. Ich wette, eines Tages wird er einfach loswetzen und so schnell wirst du dann gar nicht schalten können, wie er sich dann plötzlich von A nach B bewegt. Manche Kinder fangen spät an zu sprechen, reden dann aber gleich in ganzen Sätzen los, dein Kleiner fängt spät an sich fortzubewegen, wird sich dann aber sicher gar nicht lang mit krabbeln aufhalten sondern schnell direkt laufen lernen wollen.

Und ansonsten kannst du doch froh sein, dass du so ein liebes Kind hast, das dir garantiert nicht die ganze Bude zerpflücken wird, sondern sich sehr gut allein beschäftigen kann, fröhlich und brav ist. Versuch weiter, ihn zu animieren, indem du Spielzeug weiter weglegst oder dich etwas entfernt von ihm hinsetzt und versuchst, ihn zu dir zu locken, aber sei nicht entmutigt oder gar enttäuscht von ihm, wenn es nicht klappt. Wie gesagt, wenn die Ärzte sagen, alles ist in Ordnung, dann ist es nur eine Frage der Zeit, gib dem Kleinen also die Zeit, die er braucht, er entscheidet, wann er soweit ist, bis dahin habe Geduld und vertraue auf ihn. Und vergleiche ihn nicht mit Anderen in seinem Alter - sicher kann er dafür anderes, was die noch nicht können.

Liebe Grüße
Claudia mit Ben *28.12.05

Beitrag von affengsicht 29.03.06 - 19:13 Uhr

Hallo Melli,

kann dir keine Tipps geben.
Will dir nur sagen, es gibt Mütter, die wären froh, wenn der Nachwuchs etwas ruhiger wäre. Ich zum Beispiel. Unser Kleiner ist am 13.5. geboren und er robbt und zieht sich überall hoch, egal ob es der Gegenstand aushält oder nicht. Alles wird ausgeräumt und durch die Gegend geworfen. Ist manchmal ganz schön anstrengend.

Kopf hoch, meistens will man was anderes, als (oder wie?) man hat.

Gruß Sandra

Beitrag von pulverle 29.03.06 - 19:37 Uhr

Hallo!
Du bist nicht allein! Sarah ist zwar noch ein bissl jünger ( 9 Monate ) macht aber außer sitzen auch absolut keine Anstalten sich in irgendeiner Form fortzubewegen! :-p Aber nicht verzagen, irgendwann haben es alle #baby mal gelernt! Dafür "redet" Sarah halt extrem viel für ihr Alter! Wahrscheinlich wird sie erst gehen und dann krabbeln - auch egal! ;-)
Nicht den Kopf hängen lassen! Unsere sind halt von der gemütlichen Sorte!!! #hicks
Liebe Grüße
pulverle + Sarah 23.6.2005 #liebe

Beitrag von littlejonny 29.03.06 - 20:24 Uhr

Hey, das ist doch mit 11 Monaten noch keine Tragik! Lass Euch die Zeit! Avelyne ist fast 9 Monate alt und kann erst seit einem Monat rollen. Sich aufsetzen kann sie noch gar nicht.

Also: relax - in der Leistungsgesellschaft kommt Dein Kleiner früh genug an ;-)

Hat mich doch letzthin echt eine Mutter angequatsch, dass sie mit Ihrem Kleinen (10 Monate) laufen üben würde, weil sie gerne den falmilieninternen Rekord brechen würde! #schock#schock Die hat sie ja nicht mehr alle!!!

Also: stay #cool

Liebe Grüsse von

Marion und Faulpelzchen Avelyne

Beitrag von kinderreich 30.03.06 - 11:08 Uhr

Hey! Meine große Tochter war auch so gemütlich. Wo ich sie hingepflanzt habe ist sie auch schön sitzten geblieben. Sie war ne ganz brave. Sie hat mit sich gespielt gesungen und geplappert. Sie ist auch erst mit 18 Monaten gelaufen. Ganz plötzlich und ohne Vorwarnung. Mein Kinderarzt hat immer gesagt bis 18 Monaten hat sie Zeit um laufen zu lernen. Danach kommt vielleicht Krankengymnastik dazu. Lass dich nicht verunsichern und gib deinem Sohn die Zeit die er braucht. Meine Tochter ist heute fast 16 und trotz Pupertät immer noch mein ganzer Stolz. Ich habe inzwischen 5 Kinder und jedes hat sein eigenes Tempo entwickelt. Übrigens hat das auch nichts mit Intelligenz zu tun ob jemand schneller sitzt oder läuft .Dies war nämlich die Aussage meiner Schwiegermutter, die hat dann ganz schön gestaunt das meine Tochter mit knapp 5 Jahren schon lesen konnte. Aber da sie ja als Baby so viel gesessen ist hat sie ja alle Modekataloge durchgeblättert vielleicht ja daher.( lach);-)

Viele liebe Grüße
Gaby mit Nesthäckchen Fabio 10 Monate der auch mal wieder #gaehnschläft und auch noch nicht krabbelt.