Baby 3 Monate alt, ab wieviel Temperatur Medikamente?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von tigerle 29.03.06 - 17:43 Uhr

Hallo,


unsere Kleine ist jetzt genau 12 Wochen alt. Da ich vor kurzem eine Grippe mit Fieber hatte, habe ich nun vorsorglich schon mal Paracethamol Zäpfchen besorgt.

Falls sie jetzt Fieber bekommen sollte, ab welcher Temperatur gibt man da überhaupt eines?

Danke für eure Hilfe.

Gruß
Tigerle mit Annika (12 W.)

Beitrag von naladuplo 29.03.06 - 17:47 Uhr

Hallo

also meine KIÄ hat mir Fieberzäpfchen nach der Impfung mitgegeben und gesagt wenn Laura 38,5 hätte soll ich ihr ein Zäpfchen geben. Was sie aber Gott sei Dank nicht brauchte.

LG Diana

Beitrag von charleeze 29.03.06 - 17:48 Uhr

Hallo erstmal!!

Also ich würde ihm vor 39° C nichts geben !!
Aber ich bin natürlich auch nur eine leihe auf dem gebiet

Gute besserung#klee

Liebe grüße Charleeze+#babyMarijuan 3 Monate

Beitrag von fusselchenxx 29.03.06 - 17:56 Uhr

Hallo Tigerle...

Mein Kia sagte, dass wenn ein Kind fiebert, man erst ab 39,5 ein Zäpfchen gibt... Ausser wenn die Kinder durch das Fieber total unruhig sind, dann schon ab 39 Grad....

Fieber ist gut.. Wenn die Kinder fiebern, kämpfen die gegen die Krankheit... Daher soll man nicht zu früh geben... Fieber ist es auch erst ab 38,6 Grad...

LG Fusselchen + Joshua *21.10.05

Beitrag von bommel1610 29.03.06 - 18:45 Uhr

Hi!
Auch unser Kinderarzt hat Zäpfchen nach der Impfung aufgeschrieben. Habe gefragt ab welcher Temp. man denn bei Babies überhaupt von Fieber spricht. Er meinte dann so ab 38,5 könne man ein Zäpfchen geben (bei Fieber nach der Impfung ist ja klar, woher es kommt).
Ansonsten möchte er aber in den ersten 3 Monate immer erst angerufen werden, bevor man mit der Selbstmedikation anfängt.

Stillst Du? Dann ist es eh recht unwahrscheinlich, dass Dein Baby krank wird.

Liebe Gruesse,
Cl.

Beitrag von juliane1978 29.03.06 - 22:03 Uhr

Hallo,
als meine Große vor kurzem einen Krupp-Anfall hatte, wollte ich zur Sicherheit für den Kleinen Fieberzäpfchen. Die hat er mir aber nicht verschrieben, da er der Meinung ist, Säuglinge mit Fieber gehören immer vom Arzt angekuckt. Er hat mir zwar jetzt welche nach der Impfung gegeben, aber ausdrücklich dazu gesagt, nur falls jetzt nach der Impfung was ist. Bei einem Infekt soll ich trotzdem auf jeden Fall erst mal kommen.
Abgesehen davon bekommen Babys und Kleinkinder sehr schnell sehr hohes Fieber 39° aufwärts, was aber nicht unbedingt kritisch ist.
Liebe Grüsse,
Juliane mit Sandra *08.08.03 und Benedikt *22.12.05