Darf ich Fahrrad fahren

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von meinbaby24 29.03.06 - 17:45 Uhr

hi,

ich bin in der 33 ssw und bin am sonntag mit meinem mann ein bischen fahrrad gefahren...

als ich nach hausen kam rief meine mutter mich an, und ich sagte ihr das ich fahrrad fahren war....da sagte sie zu mir ich darf das nicht, und heute sagte sie auch am telefon zu mir,, mach das nie wieder, sie hätte wohl gehört das es dem kindskopf schadet, wenn es in SL liegt,,,,,,

stimmt das, ich fahre ja nicht oft.. sonntag war eine ausnahme,, aber schadet es dem kind wirklich????

danke

veki

Beitrag von lotte20567 29.03.06 - 17:54 Uhr

Also so einen Blödsinn hab ich noch nie gehört!

Viel-radfahrende und spinning-fahrende Lotte #freu

Beitrag von kleine_kampfmaus 29.03.06 - 18:03 Uhr

Hi Veki,

das ist wahrscheinlich auch wieder so ein Ammenmärchen wie das mit dem Strecken etc. Ich persönlich fahre zwar kein Fahrrad, aber eine Freundin von mir ist in ihrer SS letztes Jahr sehr viel Fahrrad gefahren und ihrem Kind hats nicht geschadet.

Du sitzt ja nicht auf dem Kopf des Kindes, da ist ja immer noch mehr als genug Platz dazwischen. Und wenn der Kopf des Kindes so tief sitzt dass es ihm schaden könnte liegst du im KH und entbindest und sitzt nicht auf einem Fahrrad ;-)

LG
Kleine Kampfmaus + Minimatz (39. SSW)

Beitrag von maren2603 29.03.06 - 18:39 Uhr

Quatsch. Fahre auch noch Fahrrad. Bin jetzt 9 Tage über ET und würde auch zu gern jetzt losradeln aber es regnet den ganzen Tag... Vor allem weil ich wegen Rückenschmerzen nicht mehr richtig laufen kann... Weswegen vom Radfahren manchmal abgeraten wird ist eher die Verletzungsgefahr, aber wenn Du Dich sicher darauf fühlst (kommt ja auch aufs Rad und den Verkehr an), dann ist das sogar gut. Meine Hebamme sagte, daß lange Spaziergänge oder Radtouren gut auf die Geburt einstimmen, weil es so schön regelmäßige Bewegungen sind.
Dir noch eine schöne Restschwangerschaft und eine schöne Geburt. LG Maren

Beitrag von halloweenchen 29.03.06 - 20:13 Uhr

hallo veki!

hab' genau diese frage letzten donnerstag meiner FÄ gestellt und da wir ja ca. gleiche woche sind, gilt's vermutlich für dich auch ;-)
fahrradfahren ist kein problem, solange du dich dabei wohl fühlst!!!

also genieß die frische frühlingsluft und laß dich nicht wirr mache!

alles liebe
ingrid (ET 12.5.)

Beitrag von fassko 29.03.06 - 20:44 Uhr

Hallo Veki!

Himmel - das hab ich ja noch nie gehört. ICh fahre auch fast jeden Tag mit dem Fahrrad und bringe meine Tochter in den KiGa. Sie sitzt sogar noch im Kindersitz!! Ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen das es schaden könnte - man sitzt ja nicht auf dem Kopf - da ist wohl noch genug zwischen! #augen

Also ich würde mir da auch keine Gedanken machen. Solange Du Dich dabei wohl fühlst spricht wohl nix dagegen!

LG Andrea (27. Woche)