wieviele eisprünge mit 40

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von teufelchen1000 29.03.06 - 20:30 Uhr

hallo!
wieviel Eisprünge hat man imSchnitt im Jahr mit 40?
ein regelmäßiger Zyklus weist doch auf eisprung hin?
Bitte viele Antworten

Beitrag von anetti 29.03.06 - 20:32 Uhr

Hab mal gelesen, so um die 5 pro Jahr. Durschnittlich. Nee, der regelmäßige Zyklus an sich sagt darüber leider wenig aus... Nimm doch einen Computer, der sagt Dir das ganz genau!

LG, anetti

Beitrag von nico55 29.03.06 - 20:41 Uhr

Kann mich anneti nur anschließen!

Beitrag von ruschel 29.03.06 - 21:00 Uhr

Hallo teufelchen1000,

Habe mit 39 Jahren mein erstes Kind bekommen,mein kleiner ist jetzt 15 Monate alt,seid Juli voriges Jahr probieren wir es für ein zweites Kind zu bekommen.Mache jeden Monat einen Ovu-Test und meine Ärztin kontrolliert per Ultraschall hatte bis jetzt jeden Monat einen Eisprung.
Ich hoffe ich konnte Dir einwenig helfen.


Gruss Birgit#katze

Beitrag von teufelchen1000 29.03.06 - 21:21 Uhr

dann stehen die chancen ja gar nicht so schlecht, bei meinen ersten Zei hat es im 6.ÜZ und im 2.ÜZ geklappt

Danke

Beitrag von teufelchen1000 29.03.06 - 21:32 Uhr

warum glaubst du hat es dann noch nicht geklappt bei dir?

Beitrag von ruschel 30.03.06 - 10:36 Uhr

Guten morgen,
Keine Ahnung warum es noch nicht geklappt hat muss aber dazu sagen mein Mann fährt 3 Schichten und unser kleiner liegt bei uns im Zimmer ist dann manchmal schon ziemlich schwierig.Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf.


Drücke Dir ganz fest die Daumen.



Gruss Birgit

Beitrag von teufelchen1000 30.03.06 - 10:39 Uhr

Durchhalten, wenn du eisprung hast ist das ja sehr positiv!
Meine Ärztin hat gemeint bei Eisprung im alter von 40 jahren rechnet sie mit einer Wartezeit von ca. 1 jahr
vielleicht hören wir uns ja dann im Schwangeren Forum, alles liebe

Beitrag von kerstinhb 29.03.06 - 21:20 Uhr

Fünf im Jahr ist Quatsch!
Ich werde im August 39 J. und habe bisher noch immer einen Eisprung ( seit 6 Monaten kontrolliert). Selbst in dem Monat wo ich ich sehr erkältet war bin ich dann ss geworden. Leider hatte ich aber gerade eine Fehlgeburt. Wir üben weiter und sehen da keine Bedenken!

Beitrag von teufelchen1000 29.03.06 - 21:22 Uhr

danke, dann stehen ja die chancen nicht so schlecht

Beitrag von anetti 29.03.06 - 21:39 Uhr

Hey, bitte nicht so schnell mit dem Wort "Quatsch". Ich sprach vom statistischen Durchschnittswert. Klar kann frau mit 40 12 ES im Jahr haben, aber es gibt halt auch welche, die nur 1 haben, dadurch ergibt sich der Durschnittswert.

Siehe auch

http://www.perimon.com/de/eisprung_fruchtbarkeit.html?PHPSESSID=acc9a2b66113a471f9b1cf3560ed5d18

Gruß

anetti

Beitrag von kerstinhb 29.03.06 - 21:50 Uhr

Ok dann solltest du deine antwort aber auch dahingehend formulieren! Wenn du jemanden das so sagst wie du es getan hast, dann zeugt das nicht gerade von "Einfühlung" ! Sorry, aber finde ich nicht ok!

Beitrag von anetti 29.03.06 - 22:52 Uhr

Das habe ich ja extra gemacht:

"Hab mal gelesen, so um die 5 pro Jahr. Durschnittlich." schrieb ich!

Glaube nicht, dass ich noch hätte erklären müssen, was "durchschnittlich" heißt, oder? ;-)

Durchschnittlich heißt IMMER statistisch gesehen. Ich dachte, das wäre klar...

Gruß

anetti

Beitrag von turmalinrubelin 29.03.06 - 23:07 Uhr

Grüß Dich anetti,

ärgere Dich nicht über die kerstinhb. Solche Leute gibt es halt, die sind giftig und meckern über alles.

Nein Du hast schon Recht.

Alles Liebe Dir

Turmalinrubelin

Beitrag von kerstinhb 30.03.06 - 00:02 Uhr

Ob ich über alles mecker kannst du überhaupt nicht wissen!
Oder kennst du mich?

Wenn du therpeutisch arbeitest, dann wundert es mich sehr, daß du dich so gerne auf Zahlen, Statistik und Medikamente berufst.
Das stärkt nicht gerade die eigene Sicherheit und das natürliche Gespür im Menschen!

Und mit "Recht" hat all das wohl nichts zu tun!



Beitrag von anetti 30.03.06 - 00:07 Uhr

...das wollte ich doch auch nicht. Bitte kein Streit, wir sind alle angespannt genug, nicht?

;-)

Kerstin, ich hatte eigentlich nur auf die Frage geantwortet, die wörtlich lautete: "Wie viele ES IM SCHNITT"... Ich denke, die Fragende hat meine Antwort auch richtig eingeordnet. Was kann man auch sonst antworten? IM SCHNITT hat eine Frau um die 40 eben nun mal 5 Eisprünge. Es wäre gelogen, zu schreiben, sie habe 12 oder 10 oder 3.

Also, nix für ungut!

Gute Nacht

anetti

Beitrag von turmalinrubelin 29.03.06 - 22:50 Uhr

Ja grüß Dich,

leider muss ich anetti recht geben mehr als 5 ES werden es nicht sein, wenn überhaupt. Es gibt natürlich auch Frauen die meinen jeden Monat einen zu haben, ist aber die Ausnahme.

Grundsätzlich ist es so, dass man als Frau ab 35 Jahren nicht mehr jeden Monat einen Eisprung hat.

Ist auch weiters nichts schlimmes, ist halt die Natur und sagt nichts darüber aus, ob man sich den Kinderwunsch noch erfüllen kann.

Viele Frauen ab einem bestimmten Alter fühlen sich dahingehend auf den Schlips getreten, wenn man Ihnen sagen muss, dass sie keinen Eisprung mehr haben.

Aber es ist eine ganz natürliche Sache. Die Ovarien merken einfach, dass sie sich nicht mehr so anstrengen müssen, da die Eizellen stark reduziert sind und geben mit der Zeit ihre Funktion auf. Bei der einen Frau etwas langsamer, da sie von Geburt an sehr viele Eizellen mitbekommen hat und bei der anderen Frau vielleicht etwas schneller, weil sie von Geburt an nicht soviele Eizellen mitbekommen hat.

Wichtig ist nur, dass festgestellt wird, ob ein ES vorhanden ist, da ansonsten eine Spritze verabreicht werden muss, um den Eisprung auszulösen. Denn ohne ES geht es nunmal nicht aber es gibt ja suuuper Medikamente und schwanger wird man dann trotzdem.

So alles Liebe und viel viel Glück

Turmalinrubelin