Milchpumpe?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tanteju78 29.03.06 - 20:46 Uhr

Hallo,

ich möchte mir gerne eine -möglichst elektrische- milchpumpe zulegen, die allerdings nicht mehr als 60-70 euro kosten soll. (zb die von nuk oder avent?)
Habt Ihr Erfahrungen damit?

Wer benutzt eine handpumpe? Ist das sehr anstrengend damit?

LG,
Ju

Beitrag von chica_chico 29.03.06 - 20:58 Uhr

Hi Ju,
ich hatte die Handpumpe von Avent. Hat nur 10-15 Minuten gedauert mit pumpen. Der 1. Versuch ist schwierig, aber dann klappts gut!!!
Und war auch sehr angenehm bei wunden Brustwarzen :-)
Lg,
Connie+Damian *14.11.05

Beitrag von carol_83 29.03.06 - 21:33 Uhr

ich habe eine Kolben-Handpumpe. Die ist von Medela und hat nur 20 € gekostet. Das abpumpen geht damit echt gut. Bin sehr zufrieden und anstrengend find ich´s auch nicht so.

Hoffe das hat dir geholfen!

LG Caro

Beitrag von 75engelchen 29.03.06 - 21:40 Uhr

wo hast du die pumpe her???

lg engelchen

Beitrag von carol_83 29.03.06 - 21:52 Uhr

aus der Apotheke. Von der Marke gibt es mehrere. Eine elektrische Pumpe, eine Handpumpe die heißt Harmony oder so (die kostet aber mehr und meine Hebi meinte die wär auch nicht so toll) und eben diese Kolbenhandpumpe (die hat keinen bestimmten Namen). Sie mussten die zwar bestellen, aber ich hab morgens angerufen und nachmittags war sie schon da...

LG caro

Beitrag von alisa9 29.03.06 - 23:47 Uhr

Hallo Ju,

ich habe eine elektrische von Medela. Die hat 59,- Euro gekostet. Ich bin ganz zufrieden mit der.

Lg
Alisa

Beitrag von happy72 30.03.06 - 00:00 Uhr

Hallo!

Warum leihst Du Dir denn nicht eine elektrische Milchpumpe in der Apotheke aus? Dann musst Du doch gar nichts bezahlen! Ich habe einfach das Telefonbuch genommen und von oben angefangen, die Apotheken anzurufen und habe nachgefragt, ob sie welche verleihen. Uun habe ich hier eine stehen. Man braucht sich dafür nur ein Rezept vom Frauenarzt besorgen. Ich hatte vorher eine Handpumpe, das war mir aber eindeutig zu nervig. Das elektrische Ding ist suuuuuuuuper gut!!!

Liebe Grüße,
Anja

Beitrag von emilie2006 30.03.06 - 03:59 Uhr

Hallo Ju,
ich kann dir echt total die Avent-Handpumpe empfehlen. Sie kostet je nach Zubehör um die 50Euro und pumpt in 15min große Mengen ab, was ich mit einer elektrischen nicht geschafft hab.
LG,
Anja.

Beitrag von raffinessa1981 30.03.06 - 09:05 Uhr

Hallo Ju,

ich hab mir auch ne elektrische Pumpe aus der Apotheke geliehen, vorher Rezept beim Frauenarzt holen. Ich hab eine Medela Intervall oder so ähnlich. Ist echt gut und geht ruckzuck. Und wenn du sie zurückgibst hast du automatisch eine Handpumpe, da sie die nicht zurückhaben wollen. #freu

Liebe Grüße

Raffi