Krankenzusatzversicherung

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von wiwi22 30.03.06 - 00:30 Uhr

Hallo,

ich möchte für meinen Sohn, geb. am 26.08.05, eine Kranzusatzversicherung abschliessen.

Leider kenne ich mich, in dem Bereich, nicht so gut aus und möchte euch nun gerne fragen, welche KZV-en sehr gut sind und empfehlenswert?


#danke für eure Antworten

Lieben Gruß

Sylvie

Beitrag von wiwi22 30.03.06 - 00:32 Uhr

Entschuldigt, habe mich oben verschrieben, meinte Krankenzusatzversicherung.

Beitrag von rudi333 30.03.06 - 09:18 Uhr

Für was brauchst Du eine Krankenzusatzversicherung???

Für Kinder zahlt man weder Praxisgebühr noch Rezeptzuzahlungen!

Beitrag von pete1323 30.03.06 - 23:11 Uhr

Hallo rudi!

Durch die niedrigen Beiträge für Kinder kann man sich den Versicherungsschutz für später - im Erwachsenenleben mit den jetzigen Zuzahlungen (die noch weiter steigen werden) - zum einen günstiger und zum zweiten ohne eine erneute Gesundheitsprüfung "einkaufen".

Ihr glaubt gar nicht, wie viele Menschen schon in jungen Jahren so krank sind, dass sie keinen passenden Versicherungsschutz mehr finden.

gruß pete

Beitrag von kati543 30.03.06 - 10:27 Uhr

Naja, eigentlich verstehe ich den Grund einer KZV auch nicht so genau. Kinder bekommen doch alles ohne Zuzahlung vom Arzt verschrieben. Was genau möchtest du denn zusätzlich versichern? Alle Versicherungen, die ich kenne, versichern sowieso nur das, was die GKV bei deinem Kleinen schon übernimmt. Warum willst du dann also jetzt ein Heidengeld dafür ausgeben?
Meine KZV zahlt alle Zuzahlungen (also alles, bei denen die GKV auch leistet), Praxisgebühr, Ausland, Heilpraktikerbehandlung und Brille. Natürlich immer nur bestimmte %-Sätze. Die nun langsam nach oben klettern, da ich dort schon ein paar Jährchen versichert bin.
Dafür zahle ich im Jahr ca. 360€ - das ist zwar sehr viel, aber ich bekomme das Geld immer wieder raus, da ich chronisch krank bin. Aber ohne meine Akupunktur - die im Jahr mit so ca. 250€ zu Buche schlägt - würde diese Versicherung völlig sinnlos sein.
Ach ja - ich bin beim Deutschen Ring. Allerdings kann ich dir über andere Versicherungen überhaupt nichts sagen. Meine bezahlt jedenfalls ohne Probleme. Im Regelfall habe ich das Geld 1-2 Wochen nach Einreichen der Rechnungen (1 x jährlich) auf meinem Konto. Gestrichen wird auch nichts. Allerdings ist das schon eine sehr teure Versicherung, die ich allerdings abgeschlossen habe, weil sie als einzigste keine Gesundheitsfragen gestellt hat. Ob das jetzt noch so ist, weiß ich nicht.

Beitrag von souldream81 30.03.06 - 10:27 Uhr

Hi Du

Wir haben gestern erst eine abgeschlossen die Krankenhaustagegeld, Arztwahl, Einbettzimmer, Zahnersatz, usw. beinhaltet.
Denn nach unserem letzten Aufenthalt im Krankenhaus mit unsrer Kleinen hatten wir die Schnauze voll...

Ich hab die Unterlagen grad nicht griffbereit.
Kostet glaub ich in 3 Monaten 24 Euro wenn ich recht weiß. Aber wenn Du magst such ich sie mir gern nochmal raus und kann Dir genaueres durchgeben wie das mit der Übernahme von den restl. Kosten ist, die die Krankenkasse z.B. nicht erstattet
Bei Interesse sag einfach kurz über meine VK Bescheid!
LG, Melanie