30000€ und Grundschuld eintragen müssen?

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von crazygirl1983 30.03.06 - 07:02 Uhr

Hallo,

hätte mal eine Frage und zwar wir wollen unmbauen und bräuchten 30.000 € von der Sparkasse!
Wir haben keine Schulden mein Mann verdient gut also an den monatlichen Belastungen würde es auf keinen Fall liegen.
Die Wohnung gehört meiner Mum wird auch irgentwann mal überschrieben aber jetzt noch nicht!

So jetzt zu meiner Frage absolut keine Schulden keine Finanzierungen etc., gutes Gehalt also genug zum Abzahlen verlangt die Bank in dieser Situation als SIcherheit einen Grundschuld ???

#kratz Äähhhhhhhhm wieder ein bisl komisch geschrieben aber ich denke ihr wisst was ich meine #hicks

#danke schon mal

Gruß Crazy

Beitrag von sunset.chill 30.03.06 - 07:23 Uhr

Hi,

ich kenne natürlich die Details und die genauen Richtlinien dieser bank nicht.
IdR ist es aber so, dass die Banken eben blanko Darlehen nur bis zu einer bestimmten Größenordnung oder im Rahmen von sog. Bonitäts-Checklisten bis zu einer bestimmten Punktezahl vergeben. Darüber hinaus wird eben immer eine Grundschuldabsicherung verlangt.
Das machen die Banken nicht um Euch zu ärgern, sondern da sie sich verpflichtet haben, die EInlagen ihrer Kunden sorgfältig zu behandeln. Denn das Geld was Ihr Euch leiht ist ja nichts anderes als Sparguthaben von anderen Kunden.

Grundschuldlich abgesichterte Darlehen sind sogar meistens günstiger als Blanko, also zu einem für Euch besseren Zinssatz.

Also alles im grünen Bereich :-)


LG

sc

Beitrag von klaus_ 30.03.06 - 08:45 Uhr

Wir haben mal kurzfristig Geld gebraucht und sogar insgesamt 30 TEURO DISPO (!) bekommen.

Kredit:
Kommt halt drauf an , wie lange ihr die 30 TEURO braucht. Wenns nur so 3..4 Monate sind, kann eine Nichteintragung im Grundbuch Sinn machen, weil das Ganze ja per Notar verbrieft werden muß - Gebühren des Notars, Gebühren des Grundbuchamtes.....


K

Beitrag von bezzi 30.03.06 - 09:32 Uhr

Die Eintragung der Grundschuld kann sowieso nur von Deiner Mum veranlasst werden, denn ihr gehört die Wohnung.
Ist ein bisschen riskant, soviel Geld in eine Wohnung zu stecken die einem (noch) nicht gehört.

Gruß

Martin