unendlich traurig...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von pirki 30.03.06 - 07:07 Uhr

Guten Morgen,

Ich muss mal meine ganze Trauer los werden. Ich war im Sept. schon mal in diesem Forum, weil ich in der 11. SSW eine FG hatte (missed abortion mit AS). Es wäre unser erstes Baby gewesen.
War haben bis März gewartet, und es dann mit frischem Mut probiert. Ich hatte auch nach dem 1. ÜZ einen pos. SS-Test in den Händen (23.3), leider habe ich seit vorgestern Blutungen. War auch im KH, aber die konnten mir auch nicht weiterhelfen, weil man am US noch nicht erkennen kann in der 5. SSW (4+4). Sie haben gemeint ich muss abwarten. In 2 Wochen könne man dann mehr sagen. Wenn die Blutungen mehr werden, so wie die Mens, könne man auch nichts machen. In 2 Wochen wird man dann sehen ob ich schwanger bin, oder ob es die Natur von alleine geregelt hat. Tja, seit gestern sind die Blutungen viel viel stärker geworden; wie bei der Mens, und diese Bauchschmerzen hab ich auch. Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber warum sollte ich noch Hoffnung haben??? Wenn sich die Gebärmutterschleimhaut jetzt abbaut, wo soll sich denn dann das baby einnisten?
Ging es hier noch jemanden einmal so? Bräuchte dringend ein paar aufbauende Worte.
Verstehe einfach nicht, warum es bei anderen immer so einfach ist, und bei uns alles schif geht #heul
Danke fürs Zuhören.
Andrea.

Beitrag von schnuppelschaf1 30.03.06 - 08:51 Uhr

Hi Andrea!

Lass dich mal#liebdrueck
Es tut mir unendlich leid für dich und ich kann dich sehr gut verstehn!
Ich weiß das du unendlich traurig bist und ich hoffe das es sehr bald bei euch wieder klappt!
Du sagst doch selbst:Die Hoffnung stirbt zuletzt!
Ich drück dir ganz doll die Daumen das es vielleicht doch noch geklappt hat!

Viel Glück

Steffi

Beitrag von pirki 30.03.06 - 08:55 Uhr

Hi Steffi,

#danke
In mir ist noch ein winzig kleiner Funken Hoffnung, aber mein Verstand sagt, dass es vorbei ist. Es ist zwar diesesmal leichter, weil es noch so frisch ist, und ich mich noch nicht auf eine SS eingestellt habe, und es weiß außer meinem Schatz auch noch niemand, aber weh tut es trotzdem. Hab gelesen du hast auch zwei Sternenkinder. Tut mir leid zu lesen.
Auf alle Fälle danke für deine Antwort!
Andrea

Beitrag von 112 31.03.06 - 13:02 Uhr

Hallo Andrea!

Mir ist das gleiche passiert wie Dir.
Am 25.08.05 habe ich erfahren das mein Kind keine Herztöne mehr hat, ich war in der 12.SSW. Ich hatte noch am selben Tag eine AS und danach habe ich dann erfahren das es schon in der 9.SSW abgestorben ist. Dann wurde ich wieder Schwanger und habe es am 12.01.06 wieder verloren ca. 5.SSW. Jetzt müsste ich meine Blutung wieder bekommen und dann probieren wir es wieder.
Gibt nicht auf, es wird schon wieder klappen.

Liebe Grüße Iris.

Beitrag von pirki 31.03.06 - 20:22 Uhr

Hi,

Wünsche dir von Herzen alles Gute!
Lg, Andrea #blume