Hilfe Zahnschmerzen!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von urbani 30.03.06 - 08:42 Uhr

Ich war vor genau einer Woche beim Zahnarzt. Der hat mir zuerst zwei alte Füllungen aufgemacht, weil dort Karies drunter war (auf Röntgenbild gesehen). Danach meinte er, er würde mir noch Zahnstein entfernen. Das habe ich schon 100 Mal bekommen. Mir fiel dieses Mal auf (es war übrigens ein neuer Zahnarzt), dass er den Zahnstein extrem gründlich wegmacht. In der Vergangenheit wurde bei mir immer nur an den Frontzähnen der Zahnstein entfernt. Dieser Zahnarzt ging jedoch bei allen Zähnen außen und innen mit diesem Gerät vorbei. Die neuen Füllungen habe ich gut verkraftet, aber jetzt kommts.

Am nächsten Tag habe ich ein Eis gegessen und seitdem erlebe ich die Hölle. Ich habe nur noch Zahnschmerzen. Jetzt aber nicht nur, wenn ich etwas esse, sondern immer! Manchmal etwas leichter, sobald ich aber etwas esse - vor allem mittags - könnte ich die Wände hochgehen. Es zieht an allen (!) Zähnen, pocht und schmerzt ohne Ende.

Natürlich war ich sofort wieder beim Zahnarzt. Schon zweimal danach! Dieser jedoch sagt immer wieder, dass er nichts feststellen! Alle Zähne sind gesund. Ich meine, dass diese Schmerzen vom Zahnstein entfernen kommen. Kann das sein? Hat das jemand schon mal erlebt? Was kann ich dagegen tun?

Schon morgens wenn ich aufwache, tun mir die Zähne weh. Was kann es denn sonst noch sein. Vielleicht irgendeine Entzündung? Gibt es irgendwelche Medikamente dagegen? Ich putze mir mehrmals täglich die Zähne mit Sensodyne, spüle mit Mundwasser, dass für empfindliche Zahnhälse gedacht ist und kann nicht ohne Schmerzmittel leben. Das Essen macht mir keinen Spaß mehr. Ich schlinge einfach hinunter und weine hinterher, weil ich es nicht aushalte! Dabei bin ich eigentlich nicht so ein schmerzempfindlicher Mensch. Ich habe drei Kinder ohne jegliche Betäubung bekommen!

Was kann ich tun? Morgen habe ich schon wieder einen Termin beim Zahnarzt. Ich glaube, der nimmt mich nicht so richtig ernst. Hat das jemand von euch schon mal gehabt?
HIIIIIILFE!

Vielen Dank

Beitrag von max_guevera 30.03.06 - 09:11 Uhr

Ja, hatte ich auch schon, aber nicht so schlimm wie du es beschreibst. Ca. eine Woche lang nach dem Zahnsteinentfernen taten mir die Zähne bei jedem Atemzug weh.
Das Ganze beruhigte sich nach einigen Tagen wieder.
Ich würde einen Termin bei einem anderen Zahnarzt machen, um auszuschließen, dass es evtl. doch etwas anderes ist.
Gruß
Max

Beitrag von zauberfee1975 30.03.06 - 10:39 Uhr

Hallo,
ja es kann durchaus sein, das die Schmerzen vom Zahnsteinentfernen kommen. Du schreibst, das bisher nur an den Frontzähnen ZST enfernt wurde.
Jetzt wo der Zahnstein an den Seitenzähnen auch weg ist, kann es evtl sein das die Zahnhälse etwas frei liegen, da das Zahnfleisch leicht zurückgedrängt war.

Normalerweise regeneriert sich das wieder nach ein paar Tagen.
Das du nun an allen Zähnen plötzlich Karies o.ä hast halte ich für ausgeschlossen.
Kauf dir elmex sensitive Zahncreme und Mundspülung.
Das ist für Schmerzempfindliche Zähne und hilft gut. Dauert aber ein paar Tage, bis die Wirkung anschlägt.

LG
Zauberfee (ZAH)

Beitrag von danabaldauf 30.03.06 - 10:36 Uhr

Hallöchen!

Ich arbeite auch beim Zahnarzt und es ist bei einigen Patienten bei uns auch schon vorgekommen das sie nach dem Zahnstein entfernen solche Überempfindlichkeiten hatten.
Das liegt meist daran das der Zahnstein das Zanhfleisch etwas "verdrängt" hat und dadurch manchmal die Zahnhälse etwas freiliegen.Das tut dann natürlich höllisch weh.Besonders wenn man was kaltes isst oder trinkt.
Wir machen bei unseren Patienten dann immer so ein Lack drauf.Der ist direkt gegen überempfindliche Zahnhälse.Der hilft immer ganz gut.

Aber auch wenn das dann manchmal so weh tut:Der Zahnstein muss schon entfernt werden, sonst hat das Folgen die weitaus unangenehmer sein können.

Liebe Grüße und hoffentlich baldige Besserung
Dana

Beitrag von urbani 30.03.06 - 11:51 Uhr

Danke, aber der Zahnarzt hat schon vorgestern diesen Lack draufgetan, das hat aber nicht wirklich geholfen! Was könnte es denn noch sein? Du bist ja vom Fach!

Danke!

Beitrag von zauberfee1975 30.03.06 - 19:09 Uhr

Hallo,

hat er nur den Lack draufgepinselt, oder einen Lack benutzt, der mit einer UV Lampe ausgehärtet wurde?
Es gibt da unterschiede.
Die einfachen Fluorlacke gegen empfindliche Zähne helfen erst nach regelmässiger Anwendung, d.h. du müsstest jeden Tag mal kurz in die Praxis.
Es gibt aber auch Lacke (z.b. Seal&Protect) die werden aufgetragen und dann mit der UV Lampe ausgehärtet.
Das hilft in der Regel sehr gut und hält bis zu 6 Monaten!

LG

Zauberfee (ZAH)