So ein schlechter Esser - brauche dringend mal Rat und Vergleiche! (lang)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von vonda31 30.03.06 - 09:24 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

Unsere Klein-Trine war praktisch von Geburt an ein schlechter Esser. Es ist, als würde sie es langweilig und überflüssig finden. Schon als Mini-Säugling mußten wir sie überlisten, nach dem Wickeln nochmal 10-20 ml weiterzutrinken, damit sie überhaupt was trank.

Mittlerweile nimmt es allerdings Formen an, die mich jeden Tag aus dem Sorgen-machen nicht mehr raus kommen lassen.

Sie bekommt Fläschchen um 7, 10, 13, 16 und 19 Uhr . Also so ungefähr.
Dann schläft sie durch, 12 Stunden bis morgens um 7 (FREU).

Aber.

Sie trinkt ohne Zauber max. 60 ml pro Flasche (Aptamil 1). Gerade soviel, bis der erste Grundhunger weg ist, weil DANN ist ja spielen, rudern, strampeln, brabbeln so viel spannender und wichtiger im Leben und trinken stört da nur.
Mit Müh und Not bastel ich dann nochmal was in sie rein (dauert manchmal ne halbe Stunde und mehr....) daß sie auf wenigstens 100-120 ml kommt.

Das Mittagsgläschen (sie verweigert alles außer Karotten) das selbe. Drei Löffelchen, danach ist essen unspannend.

Wie gesagt. Rudern, brabbeln, zappeln und strampeln sind schließlich die wesentlichen Dinge im Leben....... ;-)

Ist ja alles süß, sie ist auch echt fit und super aktiv. Aber inzwischen (das geht so jetzt seit Monaten!!!) liegt sie mit ihrem Gewicht außerhalb der Normkurve. Sie nimmt pro Woche nur noch ca 80 gr zu (haben uns in unserer Verzweiflung schon ne Waage angeschafft...). Logo, woher auch...... :-(

Bisher fand der KiA das OK, ich solle mich damit abfinden, daß sie immer ein dünnes Kind und ein schlechter Esser sein würde.

Am Die. hab ich einen Termin bei einer neuen KiÄ, war mit dem anderen nicht so glücklich. Mal sehen was die sagt. Denn Trine wächst inzwischen fleissig (tragen 74 bei 5,5 Monaten!!!), aber wird halt proportional immer schmaler.

Bitte helft mir mal, gibts noch was, das ich tun kann damit sie mehr Hunger hat?

Könnt Ihr mir mal sagen, was Eure Kinder so mit 5,5-6 Monaten zu sich genommen haben?

Ich mach mir immer so Sorgen..... jeden Tag, bei jeder Mahlzeit......


Vonda mit Trine

Beitrag von martinee2 30.03.06 - 09:41 Uhr

Hallo,

mach dier bitte nicht solche Sorgen #liebdrueck#liebdrueck

Schau, sie nimmt doch zu, wenn auch wenig, das heißt der Körper bekommt genug Nährstoffe. Sie verhungert sicher nicht freiwillig (auch wenns ein blöder Spruch ist). WEnn sie ansonsten gesund ist und derartig aktiv, dann IST alles in Ordnung. Vielleicht mag sie ja zwischendurch mal Saft oder Fingerfood?

LG

Beitrag von kim_laura 30.03.06 - 10:04 Uhr

Hallo,

Du schreibst zwar kein Gewicht, aber nicht schlimm...
unser Sohn war auch so ein schlechter Esser, er hat auch bis zum 8. Monat nur Hipp Pre getrunken, und auch immer nur zwischen 60-100ml, mehr wollte er nicht. Wir kamen am Tag auf ca. 650-750ml. Wieviel trinkt sie am Tag? Wir haben immer jede Mahlzeit aufgeschrieben.
Ich denke mal, wenn sie irgendwann Beikost bekommt, wird sie vielleicht Spass am essen finden, bzw. neuen Geschmack entdecken wollen, und solange sie nicht abnimmt, würde ich mir nicht so Gedanken machen. Sie ist ja sonst sehr fit, wie du schreibst, also kann's ihr an nichts fehlen. Die kleinen holen sich schon, was sie brauchen.
Lucas war mit 5/6 Monaten gerade mal 65cm groß. Vielleicht macht deine Tochter jetzt einen Sprung in die Höhe, und das das Gewicht/Größe laut er Tabelle dann anders als die Norm ausfällt, ist verständlich.
Warte einfach ab, mehr kann ich dir nicht raten... #liebdrueck

Beitrag von sunflower.1976 30.03.06 - 10:18 Uhr

HAllo!

Das kenne ich doch irgendwie von meinem Sohn...
Er ist 9,5 Monate alt, ca. 76cm groß und wiegt 8200g. Er hat in den letzten noch Tagen abgenommen, weil er krank war, vorher war´s ein bißchen mehr. Mit sechs Monaten hat er ca. 80 bis 100g zugenommen pro Woche. Der KiA ist aber sehr zufrieden mit ihm. Die Ärztin, bei der ich vorher war, redete sogar von Unterernährung#augen (da wurde André noch voll gestillt). André fällt in Größe und Gewicht aus der Perzentlienkurve raus (zu groß und zu leicht). Und trotzdem ist er gesund.
Wenn Deine Tochter zu wenige Nährstoffe hätte, würde sie langsamer wachsen und wäre mit Sicherheit nicht so aktiv.
Einen Rat kann ich Dir leider nicht geben. Ich mache mir auch immer mal wieder Gedanken, warum André nach ein paar Löffeln Beikost nichts mehr möchte. Aber dafür saugt er mich hinterher komplett leer.
Als Kind war ich ganz genauso und wie es meine Mutter erzählt, noch extremer. Sie fand sogar, dass André sehr gut isst, während ich schon wieder am verzweifeln war... Wahrscheinlich hat André das daher. Frag´ vielleicht mal nach, wie es bei Dir und Deinem Mann/Freund als Baby war. Das ändert nichts an der Situation an sich, aber irgendwie hat es mich beruhigt...

LG SIlvia

Beitrag von samikater 30.03.06 - 12:50 Uhr

hallo!

klein constantin (9,5 monate) ist auch ein schlechter esser.
sein freund hat in seinem alter 270ml bis auf den letzten tropfen ausgetrunken und er trinkt wenn er viel trinkt gerade mal 200ml, oft aber auch nur 120ml von aptamil 1.

ich probiere es immer wieder mit obstgläschen und griesbrei, aber da reichen ihm auch ein paar löffelchen. mittags ist er ein 1/2-3/4 gläschen für 4.monate. wenn wir unterwegs sind oder wenn besuch da ist, dann ist er den ganzen tag fast gar nicht´s, weil er keine zeit hat. er ist auch ständig abgelenkt.

ich war anscheinend auch so als baby und mein freund auch, also klar, dass es bei ihm nicht besser ist.

aber ich denke er ist so fit und aktiv, also kann´s ihm an nicht´s fehlen und er holt sich schon was er braucht.
und allemal ist ein dünnes kind besser als ein zu dickes!

lg
simone

Beitrag von schmusi_bt 30.03.06 - 13:14 Uhr

Hallo Vonda,

Felix ist in meinen Augen auch ein schlechter esser aber er hat immer noch ein gutes gewicht. Er trinkt alle 4-5 std maximila 100-150ml da sist fast garnichts und vom Löffel isst er nur Obst ...ganz selten ein paar Löffel Brei, den findet er nämlich net so dolle...

Mal sehn was der Arzt bei der U5 spricht.

Schmusi mit Maxi und Felix ....Max der genauso ein schlechter Esser war und nimmer nich is