Mama-Mama-Mama-...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elke77 30.03.06 - 09:59 Uhr

Guten Morgen, ihr Lieben!

Sagt einmal, habt ihr auch solche Mama-Kinder?
Anna akzeptiert momentan keine andere Person - nicht einmal der Papa hat immer eine Chance bei ihr #schmoll. Klar lässt sie sich von ihm auf den Arm nehmen und so - aber wenn sie weint, will sie zur Mama.
Ist das wirklich nur diese Verlust-Angst im 7.Monat?
Ist das bei Kindern, deren Großeltern in der Nähe wohnen, genauso?
Geht das auch wieder vorbei?
Wir sind hier nämlich (fast) mutterseelen-allein. Meine eine Schwester wohnt zwar in der Nähe, aber so oft sieht man sich dann doch nicht...
Ich weiß, dass ich Bezugs-Person Nummer 1 bin, da ich eigentlich rund um die Uhr bei ihr bin.
Aber momentan... #augen Hilfe! #augen#schock#augen

Erzählt mir mal, wie´s bei euch ist/war/geworden ist. Besteht noch Hoffnung, dass ich jemals wieder abends weg kann... :-p

LG, Elke+Anna *18.9.05 #blume

Beitrag von sasa71 30.03.06 - 10:14 Uhr

Hallo Elke!

Bei uns war (ist) es genau so. Lina ist auch total Mama-bezogen :-(

Und das obwohl ich wieder (halbtags) arbeite und sie oft bei Papa oder meiner Tante ist. Wenn ich dabei bin, sind alle anderen Personen abgeschrieben. Ist zwar ganz nett, aber manchmal auch ziemlich nervig.
Sie ist jetzt 17 Monate alt - und langsam wird's besser. Ich kann auch morgens wieder alleine duschen, dann spielt sie solange in ihrem Zimmer. Vor Wochen wäre das noch undenkbar gewesen...

Geht's Du mit ihr in eine Krabbelgruppe oder zu anderen Kindern? Das tut auch gut, Lina spielt dort immer schön ohne Mama! #freu

Alles Gute für Euch!!!

Sandra und Lina (geb. 22.10.2004) #blume

Beitrag von elke77 30.03.06 - 10:20 Uhr

Hallo Sandra!

Danke erstmal für deine Antwort!
Ja, ich geh mit ihr zu anderen Kindern - bei uns herrscht momentan totaler Babyboom, überall, wo wir hinkommen, liegt mindestens ein Baby auf dem Boden ;-)

Ohje, deine Maus ist schon 17 Monate, und langsam wird´s besser? Uiuiui, das kann ja noch lustig werden... Ich denke mittlerweile, es ist wirklich am besten, wenn ich nach 2 Jahren wieder mit dem arbeiten anfange und sie in einer KiTa lernt, sich von mir langsam, ganz langsam zu lösen #heul

LG, Elke #blume

Beitrag von sasa71 30.03.06 - 11:25 Uhr

Ja, eine ganz langsame Lösung finde ich am besten! Du schaffst das schon - irgendwann wollen die Kleinen ohnehin ihre "Ruhe"!

LG
SANDRA