Erfahrung: spontane Geburt nach 2. Kaiserschnitt

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von anja2311 30.03.06 - 10:57 Uhr

Hallo,

ich habe bereits 2 Töchter, 5 Jahre und 14 Monate und erwarte im September unser 3. #baby. Meine ersten beiden kamen per KS. Die Große, Marisa, wog 4150 g, 53 cm groß und hatte einen Kopfumfang von 37,5 cm. Da sie nicht ins Becken rutschte riet man mir zu einem KS. Bei der Zweiten, Aurora, denke ich, hätte ich normal entbinden können. Sie lag im Becken und wog dann 3650 g und war 52 cm groß,Kopfumfang 36,0 cm.
Nun habe ich gelesen, dass es Frauen gibt, die nach dem 2. KS normal entbunden haben. Wer hat Erfahrungen damit?
Würde gerne auf normalen Wege entbinden.

LG Anja

Beitrag von coppercurl 30.03.06 - 12:25 Uhr

hallo anja,
mh, naja mit zwei ks wird das shcon ein bissel komplizierter... man sagt immer, dass mit jedem ks das narbengewebe um den schnitt poröser wird. und deswegen macht das keiner so richtig gerne, da einen spontane geburt zu riskieren... es ist aber auch seeeeehr unterschiedlich von kh zu kh! willst du in portugal entbinden oder in deutschland? kann ja sei, dass es da grosse unterschiede in der handhabung gibt. mach dich mal kundig. ansonsten würd ich mir an deiner stelle beizeiten eine hebi suchen und/oder den wunsch beizeiten mit dem fa besprechen. damit du informiert bist, aber auch drauf hin arbeiten kannst (siehe kh-suche)

hattest du denn bei deiner von den beiden mädels einen geburtsbeginn??? kann ich nicht so wirklich herauslesen. das macht auch nochmal viel aus.

liebe grüsse und alles gute für dein bauchkindchen, vielleicht wirds ja ein typischer portugisischer kleiner joao! ;-)
coppercurl, 40.ssw

Beitrag von anja2311 30.03.06 - 15:03 Uhr

Ola,

erstmal Danke für déine Antwort. Werde wahrscheinlich in Portugal entbinden, da ich nach Deutschland nicht mehr fliegen kann und 2500 km mit dem Auto ist zu anstrengend. Außerdem möchte ich meine Mädchen nicht alleine lassen, da Marisa gerade in die Schule kommt.
Bei Marisa hatte ich gar keine Wehen, aber bei Aurora schon. Meine Frauenärztin meinte es könnte jeden Tag los gehen.
Habe meine FÄ schon darauf angesprochen, aber wir müssen sehen wie groß unser Kind wird.

LG aus der Ferne Anja #freu

Beitrag von sandytipp 31.03.06 - 13:24 Uhr

HI Anja,
Ich hatte auch schon 2 Ks und erwarte mein 4. Kind. Da ich ein krankes Kind per geplantem Ks und eine eine erfolglose Einleitung danach (wegen einer übersehenen Plazenta prävia) hatte, hat mir die erste Klinik auch einen weiteren Ks nahegelegt. Meine jetzige Entbindungsklinik lässt mich spontan entbinden. Es kommt auch auf die Gründe der 2 Ks an. Wenn dein Becken zu schmal ist, wird es das auch diesesmal sein. Wenn es andere Gründe hat, hast Du gute Chancen spontan zu entbinden! Ich habe aus dem Inernet Dokumente runter geladen, mit denen ich überzeugen konnte und bin nicht unvorbereitet zum Gespräch!
Viel Glück, Sandy (ET-7):-)

Beitrag von anja2311 31.03.06 - 23:20 Uhr

Hallo Sandy,

was waren das für Dokumente. Kannst Du mir dern Link geben?
Wünsche dir für deine " spontane" Entbindung alles Gute.

LG Anja

Beitrag von nunu124 31.03.06 - 14:46 Uhr

Hallo Anja,

auf deine Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. Ich möchte aber dich etwas fragen. Warum hast du bei Aurora einen KS machen lassen? Mein erster Sohn ist per NotKS zur Welt gekommen und ich überlege nun, ob ich es beim 2ten spontan versuchen soll oder lieber gleich KS machen lasse?
Waren deine beiden KS von den Schmerzen her gleich oder ging es dir bei einem besser und bei einem schlechter?
Warum möchtest du nun, beim dritten, auf normalem Weg entbinden?

LG Manon

Beitrag von anja2311 31.03.06 - 23:18 Uhr

Hallo Manon,

will dir deine vielen fragen gerne beantworten.
Meine FÄ hat mir schon gesagt, dass ich normal entbinden kann, aber im KH meinten Sie Aurora wäre zu groß. Sie war aber ein ganz normales Baby und war auch richtig im Becken. Ich glaube sie bekommen für einen KS mehr Geld.
Ich hatte mit beiden KS keine Probleme. Nach 1 Stunde war alles vorbei. Meine Narbe ist immer sehr gut verheilt. Bei dem " KS waren die Nachwehen bei mir sehr stark. Konnte nach jeweils 5 tagen die Klinik verlassen. Ob die einen KS machen möchtest oder lieber eine normale Entbindung mußt du für dich entscheiden. Warum hattest du einen Not-KS?
Ich wollte bereits bei Aurora normal entbinden. Habe immer das Gefühl, mir fehlt diese Erfahrung. Ich habe noch Hoffnung. #freu

LG Anja

Beitrag von nunu124 03.04.06 - 20:15 Uhr

Hallo Anja,

ich hatte einen Not-KS weil mein Sohn nicht ins Becken gerutscht ist und nach 9 Std. Wehen die Herztöne immer schlechter wurden. Er wog 4130 g, war 53 cm und hatte einen KU von 36 cm. Ausserdem habe ich ein schiefes Becken. Und er hatte die Nabelschnur um den Fuß gewickelt.Mir kann aber keiner sagen, warum es nicht letzendlich nicht geklappt hat. Ich habe solche Angst, dass es diesmal wieder so wird und womöglich meinem Baby was passiert. Ich hätte ja schon gerne ne normale Geburt. Schon weil ich danach schneller wieder fit wäre. Die Ärzte sagen, ich soll es versuchen.
Ich werde erst mal abwarten, wie groß mein Sohn diesmal kurz vor der Geburt ist.
Ich wünsche Dir alles Gute und dass es diesmal mit einer Spontangeburt klappt.
LG Manon