Neuer Arbeitsvertrag bei Stundenkürzung???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von katrin.o 30.03.06 - 12:14 Uhr

Hallöchen!

Hier gleich zu meiner Frage. Derzeit bin ich in Elternzeit und am 19.Mai geht's wieder los mit arbeiten.
Ich möchte aber dann nur noch 30Std. statt 40 Std. arbeiten gehen. Mit meinem Chef ist soweit auch alles abgesprochen, jedoch meinte er heute beim Gespräch, dass wir einen Aufhebeungsvertrag machen müssen und dann einen neuen über die neue Arbeitszeit und dem daras resultierenden neuen Verdienst.

Ich hab keine Ahnung ob das so richtig ist und wende mich daher an Euch. Wir sind ein 2Personen Büro zzgl. meines Chefs. Mein Chef ist schon 67Jahre alt und ich bin mir nicht so sicher ob er so richtig weiß was zu machen ist.

Hoffe auf Antwort von Euch.
Danke, Katrin

Beitrag von 98franzi 30.03.06 - 14:17 Uhr

Hallo Katrin..
NEIN, deshalb mußt du deinen alten Arbeitsvertrag nicht aufheben. Dein Chef kann eine Ergänzung zum Arbeitvertrag machen mit einer neuen Regelung auf Arbeitszeit und Vergütung und Urlaub. Damit wird die alte Regelung ungültig aber die rechtlichen Grundlagen bleiben bestehen wie z.B. Zeit seit der Beschäftigung. Stimmst du einen neuen Arbeitsvertag zu, verlerst du alle alten Ansprüche und beginnst wieder neu (Probezeit, Kündigungszeit etc). Würde ich an deiner Stelle nicht zulassen.