Schwanger trotz Stillen... geht das?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von webs 30.03.06 - 13:49 Uhr

hallo ihr lieben,
mein kleinster ist jetzt 15monate alt und nukkelt abends bzw nachts (zur beruhigung ;o) ) noch an der brust. ist also auch noch milch vorhanden.
mein partner und ich möchten nun doch noch ein geschwisterchen, habe aber vergeblich im internet nach dem thema "schwanger trotz stillen" gesucht.
weiß jemand von euch ob das überhaupt geht? habe gelesen, das das stillen auch eine art verhütung ist?!

vielleicht ist es dem einen oder anderen passiert? vielleicht denk ich auch zu viel darüber nach?
denke mal , das mein kleinster eh nicht mehr wirklich lange die brust will...
mich würde mal interessieren, was ihr so darüber denkt.
dank euch und wünsch euch noch einen schönen tag.
lg doreen

Beitrag von 20.01 30.03.06 - 13:53 Uhr

Hallo!

Klar kann man Schwanger werden trotz Stillen!#sex

Darum habe ich mir die Pille verschreiben lassen,aber eine die nicht in die Muttermilch über geht.


Gruß
Manuela

Beitrag von kaptainkaracho 30.03.06 - 14:09 Uhr

Hallo Doreen
Ich dachte ich lese nicht richtig...
Mittlerweile sollte doch jede Mami wissen das Stillen keine Verhütung ist!#schock
Wird doch eigentlich sowohl von der Hebamme als auch im Krankenhaus gesagt!#kratz
Also legt nach, Du kannst selbstverständlich ein zweites Kind in angriff nehmen, auch wenn Du noch stillst #pro
LG Alexa + Christian (14Wochen)

http://www.milupa-webchen.de/Christian/

Beitrag von pythia 30.03.06 - 14:15 Uhr

Hallo!

Ich wurde mit meinem zweiten Kind schwanger als ich nicht mehr so oft gestillt habe, also nur noch dreimal am Tag und nachts gar nicht mehr. Vorher hatte es als "Verhütung" gut geklappt. Wir wollten ja noch ein zweites Kind und der Abstand ist durchs Stillen jetzt einwandfrei.

Gruß

Pythia

Beitrag von krake 30.03.06 - 14:16 Uhr

Hallo Doreen,

eine Freundin von mir ist gerade wieder schwanger geworden und sie hat ihre Tochter auch voll gestillt.
Allerdings soll sie jetzt so schnell wie möglich abstillen,da das Stillen wohl zu Frühwehen führen kann.
Aber ich denke das stört dich ja wohl nicht mehr,oder ;-)?

Liebe Grüße
krake und #baby Hendrik

Beitrag von casi8171 30.03.06 - 14:22 Uhr

Und wie das geht ;-)

lg

Melli

Beitrag von clementine 30.03.06 - 14:28 Uhr

Hallo Doreen!!!
Du kannst schwanger werden!!!
HAb ich schon total oft gehört und habe auch gelesen das wenn man alle 4 Stunden stillt, das man dann nicht soooo schnell schwanger werden kann.....

Beitrag von rain72 30.03.06 - 14:36 Uhr

Hallo Doreen,
ich kopier Dir mal was rein:
"Der Saugreiz des Kindes führt im Gehirn (Hypothalamus) zur Ausschüttung des Milchbildungshormons Prolaktin. Je höher seine Konzentration im Blut ist, desto eher werden der Eisprung und die Blutung unterdrückt. Prolaktin ist ein natürliches Verhütungsmittel. Stillpausen jedoch führen zum Eisprung. Wird mehr als vier Stunden hintereinander nicht gestillt, so kann der Prolaktinspiegel im Blut soweit abfallen, dass es zum Eisprung kommen kann. Der natürliche Verhütungsmechanismus funktioniert also nicht hundertprozentig! Auch eine voll stillende Mutter muss daher an Verhütung denken. "
Allers klar?;-)
rain72

Beitrag von webs 30.03.06 - 14:50 Uhr

#danke wow - das geht ja schnell! erstmal vielen dank für eure tipps, meinungen und beiträge. #freu

warum ich mir überhaupt diese gedanke mache ist: ich habe vor den jeweiligen schwangerschaften mit der pille verhütet ~ dann kamen die kinderwünsche ~ die pille abgesetzt ~ und keine acht wochen später war ich schwanger (bei beiden schwangerschaften!)~
tja und dieses mal - funzt das irgendwie nicht, es war klar das wir noch ein kind wollen und nun, da der kleine nicht mehr wirklich voll gestillt wird und ich auch meine tage wieder regelmäßig habe, kann ich mir keinen reim drauf machen... #kratz wieso es nicht klappen will ~ mach mir vielleicht doch aufgrund meines alters (36) selber stress #augen
naja. spätestens im mai werd ich mehr wissen, da ist der nächste termin beim höhlenforscher...

dank euch noch mal und einen schönen tag


Beitrag von omitschka 30.03.06 - 15:31 Uhr

Hi,

meine Tochter ist heute genau 20 Wochen jung. #freu Ich stille sie noch voll (sie bekommt noch keine Beikost) und vor zwei Wochen habe ich meine erste Regel bekommen. #schock :-[ Ich bin jetzt froh, dass wir uns mit dem Kondom verhüten. Ich möchte gar nicht darüber denken, was wäre, wenn... #schock Es ist nicht so, dass ich traurig würde, wieder Schwanger sein #huepf, aber da ich einen KS hatte und die kleine so jung ist...
Man sagt, so lange die Frau stillt, bekommt sie keine Periode... Wie du siehst, alles ist möglich.

Gruß

Beitrag von janti 30.03.06 - 16:48 Uhr

hallo Doreen,

klar geht das;-),

habe meinen Sohn 6 Monate vollgestillt und dann immer eine nahlyeit weggelassen, mit 10,5 Monaten bekam er nur mehr morgens MuMi. Da bin ich wieder schwanger geworden (geplant).

Von diesem Tag an wollte er auch morgens keine MuMi und ich habe mich am Anfang gewundert:-).

Als dann meine Mens ausblieb, wusste ich Bescheid....

lg
janti 18.SSW