Stechender Schmerz in der rechten Brust

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von topolina1 30.03.06 - 14:37 Uhr

Hallo zusammen

Ich ein Problem, seit ein paar Tagen haben ich so einen stechenden Schmerz in der rechten Brust, wenn mein kleiner trinkt, vor allem gegen den Schluss. Es ist mehr es sticht mehr im inneren der Brust. Habe mal der Stillberatung angerufen, die meinte ev. ein Pilz wäre daran schuld. Ich ab zum Kinderarzt und tatsächlich hat mein kleiner einen Pilz auf der Zunge. Der Arzt meinte aber das hätte jedes zweite Kind und es ist schon möglich, dass die Brust was merkt aber meis sei dies ein Brennen auf der Brustwarze und nicht ein Stechen tiefer innen. Hat vielleicht jemand das gleiche gehabt?

Im Moment pumpe ich die rechte Brust ab, da der Schmerz so gross war, dass ich meinen Sohn vorzeitig von der Brust nehmen musste.

Danke schon jetzt für euren Rat

Gruss Topolina#danke

Beitrag von ksb666 30.03.06 - 14:53 Uhr

Hallo Sonja,
wie ist der Schmerz?
Ich hatte auch ab der 3. Woche ein Stechen in der rechten Brust. Wie eine unterschwellige Brandblase. Bei Anfassen oder berühren wurde der Schmerz stärker. Mittlerweile stille ich seit 6 Monaten, aber der unterschwellige Schmerz ist immer noch da. Manchmal mehr - manchmal weniger. Ich war auch bei meiner Ärztin, welche dann einen US machte. Es war aber demnach und auch aufs tasten hin alles iO.
????
Kein Pilz!
Also keine Erkärung. Der Schmerz ist zwar noch da, aber ich spür ihn nicht mehr so vorrangig. Vielleicht habe ich mich daran gewöhnt.
LG Karina

Beitrag von carol_83 30.03.06 - 15:08 Uhr

kann es sein, das in der einen Seite vieeleicht zu wenig Milch ist und es deshalb weh tut weil er an der leeren Brust saugt?
Tut es denn auch so weh oder nur beim stillen? sonst könnte es ja auch ein Milchstau oder Brustentzündung sein. Hatte ich auch letztens. Hab´s selber gar nicht gemerkt weil die Brust normal aussah, aber sie tat halt höllisch weh und dann kamen so rote Flecken dazu. Hab sie dann einmal ganz leer gepumpt und dann war´s wieder besser.
Einen stechenden Schmerz verspüre ich auch immer wenn neue Milch einschießt, aber auch erst seit ein paar Wochen und anfangs auch nur auf einer Seite.

So, vielleicht hat dir ja iegendwas davon geholfen :-)

LG Caro