Bin ich unfähig? wie schafft ihr dass eure Babys schon um 21Uhr ins Bett gehen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marey18 30.03.06 - 14:51 Uhr

Hi Ihr

soviele hier erzählen, dass ihr Baby schon so um 19-21Uhr ins Bett gehen mit 8Wochen...oder halt mit 10,11,12 Wochen.
Wie macht ihr das?

meine kleine ist 14Wochen, aber sie schläft erst mit mir im Bett ein. so zwischen 23.00-01.00Uhr. Je nach dem wann sie aufwacht. dafüt schlafen wir so bis 10-11Uhr morgens mit 1-2 Stillunterbrechungen.

was mach ich denn falsch?

und wie kann ichs anstellen dass sie schon früher einschläft?
sie schläft vorher schon, aber in unseren Armen.

ich muss sagen, bevor sie den 8+12Wochenschub hatte...da hat sie tagsüber immer in Ihrem Bettchen geschlafen. Seit dem Schub nicht mehr, denn sie hat 4Wochen lang nur noch durchgeschrien und wollte nicht alleine schlafen(wenn sie übehaupt mal geschlafen hat)

DAnke schonmal...denn langsam zweifle ich echt an mir #heul

Liebe grüsse

#liebdrueck

Marey + Thalia 14Wochen

Beitrag von kja1985 30.03.06 - 14:56 Uhr

huhu,

meine tochter geht jeden tag um 20 uhr ins bett. sie ist aber was bettgehen angeht auch absolut unproblematisch...ich würde sie jeden tag um die selbe uhrzeit ins bett legen, immer das selbe ritual machen. bei uns ist es waschen, umziehen, rollos runter, rote lampe an, spieluhr einmal ablaufen lassen.

ich leg mich dann neben sie, geb ihr noch ihr fläschchen und entweder schläft sie dann ein oder ich geh (wenn sie keinen hunger mehr hat), gib ihr nen gute nacht kuss und verlasse das zimmer.

mittlerweile funktioniert das völlig problemlos. am anfang hat sie manchmal geschrien, dann bin ich wieder rein, hab mit ihr geredet, sie gestreichelt und bin wieder gegangen. immer so im 60 sekunden abstand...

irgendwann hat sich das eben eingespielt..

Beitrag von baldmama_diana 30.03.06 - 14:58 Uhr

Huhu,

also Florian geht dank der Zeitumstellung *grummel* jetzt um 20Uhr ins bett. Vorher war es 19Uhr.

Wie man ds macht? Frag mich nicht. Es ist so passiert. Er geht um 11uhr, nein jetzt 12uhr zum Mittagsschlaf und schläft dann 2 stunden. dann ist er fit bis abends.

Er schläft shcon immer selbst in seinem Bettchen und seit er 13Wochen alt ist auch in seinem Zimmer.

Er geht wach ins bett und schläfert sich dann selbst ein *waseinwort*.

Nachts kommt er 1 mal, er hat durchgeschlafen bis er krank war, ab daan dann die nächtliche störung.

Werde versuchen unser zweites auch diese zeiten anzugewöhnen. Somit hab ich dann auch noch ein eheleben abends!!!!

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 15SSW

Beitrag von sandrak2407 30.03.06 - 14:59 Uhr

Schmarrn,wieso zweifelst du da an dir???
Jedes Kind ist anders. Lernen ja auch nicht alle zum gleichen zeitpunkt laufen. der eine mit 9 monaten, der andere mit eineinhalb jahren.
unsere kleine will spätestens halb 8 im bett liegen und schlafen weil sie es einfach so gewohnt ist, dafür will sie aber spätestens halb 8 morgens aufstehen. ihr könnt bis 10 oder 11 liegen bleiben.
denke mal nicht,dass du da was falsch machst.#liebdrueck

Liebe Grüße Sandra & Lea /7Monate

Beitrag von money2901 30.03.06 - 14:56 Uhr

ich kann dir leider auch nicht helfen, aber uns geht es genauso...

wenn unsere maus mal FRÜH im bett ist, dann ist das 22.30

normal geht sie auch erst gegen 23.oo uhr ins bett und unsere maus ist schon knapp 7 monate alt...


LG money und tyra 26.8.05

Beitrag von janinar 30.03.06 - 15:03 Uhr

hi
es ist schön deinen bericht zu lesen den so ist es bei uns auch. unser sohn (morgen 11 wochen) hat abends auch immer bei uns geschlafen in unserem arm allerdings von anfang an. gestern haben wir ihn das erste mal so gegen halb neun in sein snuggelnest gelegt den eingeschlafen ist er schon länger immer um diese zeit. er wurde zwar noch einmal wach als ich ihn hingelegt habe aber er ist dann ganz alleine eingeschlafen. freu!
mach dich nicht bekloppt ich wurde beim pekip auch schief von der seite angeguckt und auch weil julius bei uns ihm bett liegt, ich mußte mir den ganzen tag gedanken darüber machen. aber dann habe ich mir gesagt ich bin damit zufrieden und was andere sagen kann mir egal sein. solange es euch dabei gut geht ist es doch ok.

sorry ist jetzt echt lang geworden.#

gruß janina

Beitrag von funnybunny80 30.03.06 - 15:12 Uhr

Hallo Marey,

einen Tipp kann ich dir nicht geben. Wie die anderen schon geschrieben haben, jedes Kind ist anders...

Ich kann dir aber gerne erzählen wie wir es hinbekommen haben, denn unsere kleine ist die ersten paar Monate auch nicht von alleine eingeschlafen.

Mit 4 Monaten haben wir sie auch in ihr Kinderzimmer "verfrachtet". Vorher hat sie in ihrem Stubenwagen bei uns im Schlafzimmer geschlafen. Wir haben sie seit diesem Tag auch tagsüber wach ins Bett gelegt damit sie ihren Mittagsschlaf machen konnte. Uns wurde gesagt das es wichtig ist sie WACH hinzulegen.

Am Anfang gab das natürlich viel Theater und abends bin ich als 2 Stunden bei ihr am Bett geblieben weil sie nur protestiert hat.

Irgendwann hatte sich folgendes Abendritual eingespielt:
ca. 18:45 waschen, umziehen, anschließend hat sie was zu essen bekommen, Zähnchen sauber gemacht, Rolladen runter gemacht, ins Bettchen gelegt, zugedeckt, Spieluhr an machen, noch kurz abküssen und ein paar liebe Worte sagen und dann bin ich auch schon aus dem Zimmer gegangen.

Seit dem sie sich daran gewöhnt hat schläft sie wunderbar (meistens) nach 10 Minuten ein und kommt auch erst morgens zwischen 7 und 8 Uhr wieder... #huepf

LG
Nadine

Beitrag von mara299 30.03.06 - 16:43 Uhr

Ich auch. Wenn es danach geht bin ich auch eine schlechte Mama. Aber weißt du was, es funktioniert bei uns, die kleinen Mäuse schlafen und spielen und leiden nicht, also denke ich ganz ehrlich das es so falsch nicht sein kann.

Werde Til (da wir noch im Umzugsstreß sind) in ein paar Wochen angewöhnen eher schlafen zu gehen und auch in seinem eigenen Zimmer ... er ist aber auch schon 6 Monate ... aber solang wir so ein Schlafdefizit haben, bin ich froh über jede Methode die wirkt und uns allen einen ruhigen, mindestens 8 Stunden Schlaf beschert.

Mach dich also nicht fertig, ok ?

#liebdrueck, Mara

Beitrag von maus2107 30.03.06 - 16:45 Uhr

Hallo,
also erst mal bist du nicht unfähig.
Das ist Quatsch, der Rythmus deiner kleinen ist halt noch etwas durcheinander#augen
Bei unserer kleinen Maus war das nicht anders, sie hat immer 9-10 Uhr geschlafen und war dann auch abends 22-23 Uhr wach.
Und dann ist sie so ca mit 3-4 Monaten von heut auf morgen um 18 Uhr ins Bett.
Dann hat sie immer bis ca 3 Uhr geschlafen, hat was getrunken(ich stille) und hat dann bis ca 7 Uhr weiter geschlafen.#gaehn
Und so ca mit 6 Monaten hat sie dann angefangen durch zu schlafen#freu
Jetzt hat sich das alles so eingespielt, das sie so um ca 8 Uhr ins Bett geht.
Allerdings mit mir, da ich abends noch Stille und wenn sie dann in unserem Bett eingeschlafen ist dann leg ich sie in Ihr Bett.
Und dann schläft sie meist bis 5 Uhr, dann hol ich sie zu mir ins Bett, geb ihr noch was zu trinken und sie schläft dann noch mal bis 7-8 Uhr:-)
Also mach dir keinen Kopf, das kommt alles von alleine;-)

Liebe Gruß
Yvonne mit Inola Angelina #stern

Beitrag von kleineute1975 30.03.06 - 16:33 Uhr

Hi

meiner geht trotz Zeitumstellung um die gewohnte Zeit 20 Uhr ins Bett..

wir sind auch so um die 12 Woche mit angefangen ihn einfach umd ie Zeit ins Bett zu legen. Klar kam es vor, das er dann um 23 Uhr wieder wach war aber dann ist man halt bei ihm im Zimmer geblieben nicht geredet etc. und dann schlief er wieder.

wir machen das abends so um 18:30 Uhr gibt es Brei, dann wird umgezogen und noch bis 19;30 Uhr etwas gespielt aber eher ruhig und nicht so hektisch. Dann bringe ich oder mein Mann ihn ins Bett, es wird ein Buch gelesen schon seit der 12. Woche das gleiche, mitlerweile lacht er immer herzhaft dabei, ist echt schön. Dann gibt es Bussis und die Spieluhr wird zweimal aufgezogen dann schläft er ...

Gruss
Ute

Beitrag von stuetsche 30.03.06 - 16:58 Uhr

hm,mich wundert,daß dir keiner sagen konnte,daß babys in dem alter grad mal nen nachtschlaf von max.11 stunden haben.wie soll dein kind also schon um 20.00 müde sein wenn du es bis 10/11 pennen läßt?#kratz.wenn du willst,daß sie früher ins bett geht dann mußt du sie für mind.1-2 wochen morgens halt auch schon um 8 wecken.klar,sie wird nicht erfreut sein aber nach ner weile ist sie dann halt abends früher müde.du mußt selbst wissen was dir lieber ist:kind früh abends ins bett und früh morgens wach oder kind spät ins bett und spät wach.helena geht zwischen 20.00 und 20.30 schlafen und ist um 7.00 fit.
liebe grüße.sonja.