Schwangerschafts Schwimmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bekkerei 30.03.06 - 14:56 Uhr

Hallo!
Ich gehe 1 bis 2 mal in der Woche schwimmen. Da ich eine Beckenringlockerung habe, kann ich keinen Brustbeinschlag mehr machen. Leider gibt es hier in Schweden ( zumindest bei uns in der Stadt ) kein Schwangerschafts Schwimmen#schmoll. Kann mir einer von Euch ein paar Übungen schreiben, die ich dann im Wasser machen kann? Ich will ja nicht zu viel hüpfen#huepf, da dann der Bauch mit dem Baby so wackelt.

#danke für Antworten,
Bekke 29+4

Beitrag von baldmama_diana 30.03.06 - 15:04 Uhr

Huhu,

ich gehe diese Ss auch wieder ins Aquafitness für schwangere. Da wackelt mal der Bauch *lach*

Wir machen immer dehnübungen am anfang und dann joggen wir und macken noch beinübungen.

Gibt es keine Hebamme oder jemand der sich damit vielleicht auskennen könnte? Frag doch mal deinen arzt?

Ich liebe übrigens schweden! Mein traumland und einziges land in das ich auswandern würde!!!

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 15SSW

Beitrag von jindabyne 30.03.06 - 15:19 Uhr

Hallo Bekke,

also wir hüpfen immer ziemlich rum im Schwangerenschwimmen... ;-)

z.B. Beine breitbeinig hinstellen und dann geradeaus durchs Becken hüpfen (mit beiden Beinen gleichzeitig)...

oder im Seitgalopp so schnell es geht durchs Becken galoppieren...

oder einfach so schnell es geht durchs Becken joggen (Arme mitschwingen)...

Soll alles die Beinmuskeln trainieren und die Venen stärken.

Dann noch etwas entspannender: Am Beckenrand mit beiden Armen festhalten, Beine hochtreiben lassen und dann abwechselnd rechts und links vom Bauch Beine anziehen (dabei Hüfte drehen). Ist gut für die Gebärmutterbänder.

Eine etwas schwierigere Übung (mit größer werdendem Bauch): Mit den Händen vor sich unter Wasser klatschen, dann abwechselnd die Beine heben und unter dem linken bzw. rechten Bein klatschen. Das ein paar Mal machen, dann Hände auf den Rücken und dort weiterklatschen (alles natürlich unter Wasser).

Oder noch was für die Arme: Mit den Armen unter Wasser Achten beschreiben, erst groß und langsam, dann immer schneller und kleiner, dann wieder größer und langsamer werden. Ein paar Mal wiederholen.

Die meisten anderen Übungen werden mit Hilfsmitteln (Nudeln, Bretter etc. gemacht), die sind wahrscheinlich eher nichts für Dich...

LG Steffi (32.SSW)

Beitrag von bekkerei 30.03.06 - 15:44 Uhr

Hallo!
Danke für die Antworten. Werde dann mal die ûbungen ausprobieren.

Alles Gute, Bekke