was soll ich machen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von maiti 30.03.06 - 15:07 Uhr

hallo,

ich hatte hier schon mal geschrieben, dass ich nicht damit klar komme das meine kleine schwester schwanger ist. nicht das ich mich nicht für sie freue aber wenn man selber einen kinderwunsch hat und dann auch noch bald ü30 ist... kommt man wirklich ins grübeln ob das noch was wird.

sie versteht mich und nimmt rücksicht, was ich lieb finde. wir sind seit 3 jahren mehr freundinen gewesen als schwestern... haben viel zusammen gemacht und auch alleine im urlaub gewesen.
seit sie schwanger ist sehen und hören wir uns kaum. bin ehrlich, gehe ihr aus dem weg weil ich dann immer traurig bin und danach weinen muss.

jetzt will sie heute nachmittag vorbei kommen und wir werden wieder da sitzen und keiner weiss was er sagen soll. und wenn sie weg ist habe ich wieder eine scheiß laune, bin traurig und heul mir wahrscheinlich wieder die augen aus.

ach man...

kennst das jemand und weiss wie man am besten damit umgehen sollte?

danke für die antworten...

maiti

Beitrag von peick 30.03.06 - 15:26 Uhr

Ich kenn das nur zu gut! Bei dir ist es die Schwester, aber bei mir ist es die Schwägerin!

Wir haben uns früher wirklich sehr gut verstanden, jetzt steht die Schwangerschaft zwischen uns!
Ich muss dazu sagen, dass wir beide gleichzeitig schwanger waren! Naja fast, sie war/ ist (wie auch immer) 3 Wochen vor mir! Ich habe leider unsere Würmchen verloren!!!
Ich freu mich ja auch sehr für sie! Sie wird 32 Jahre und naja ist ja eine schöne Sache!
Sie redet nicht mit mir darüber! Was wir sonst sicherlich gemacht hätten! Ich versuch ihr auch irgendwie aus dem Weg zu gehen! Wenn sie da ist und ich sie nicht sehe, sondern nur höre, nervt mich das schon irgendwie! Und alles was sie macht...ach ich weiß auch nicht!...Ihr Termin ist bereits Ende Mai...natürlich hat sie schon Bauch! Kann den gar nicht angucken! Letztes Wochenende hat sie mit ihrer Mum nach Kinderwagen und Möbel geguckt! Das Laufgitter steht bereits bei meinen Schwiegereltern! Ich will auch gucken, machen, tun!!
Ich finde die Zeit verging so schnell bei ihr! Das sie jetzt schon so weit ist! Aber das empfinde ich wahrscheinlich nur, da ich nichts von ihrer Schwangerscahft mitbekomme! Wir haben letztens zufällig erfahren, dass es ein Mädel wird! Weiß das auch nur vom Buschfunk, wann Termin ist!! Ich weiß nicht wie ihrs geht??!!! Weiß nicht obs Mädel viel stampelt,...!

Wie wirds wohl sein, wenn sie erst da ist???
Kann ich dann auch nicht mit ihr??
Das kann doch nicht so weiter gehen???
Aber ich kann es nicht!!
Ich könnte heulen wenn ich nur daran denke!!!
Und dabei gönne ichs ihr doch so sehr!!!!!

Ich kann dich so gut verstehen, ABER was machen wir dagegen???
Hast du eine Idee????

...redest du mit jemanden darüber?? Außer im Forum??

...#liebe Kathleen

Beitrag von maiti 30.03.06 - 15:36 Uhr

danke erstmal für die antworten!

hallo kathlee,

na das hört sich bei dir an wie bei mir! ich würde sie auch so gerne fragen wie es ihr geht, das ultraschallbild sehen, mal den bauch ankucken... aber ich kann nicht!

das schöne ist ja das sie mich versteht. und ich weiss auch das sie geweint hat weil ich sie nicht mehr besuche.

ich rede auch mit anderen darüber, nicht nur hier. meine ma, meine andere schwester (hat auch ein kind), freundinen... na halt mit denen die mich kenne und merken das ich auf dieses thema nicht sonderlich fröhlich reagiere.

mir tut es auch leid.... aber soll ich über "meine" gefühle gehen?

Beitrag von dunki 30.03.06 - 15:45 Uhr

Hallo Maiti,
hier ist noch mal dunki. Vertrau ihr doch Deine Gefühle an. Ich bin mir sicher sie versteht Dich, und ihr werdet Euch wieder viel näher kommen. Vielleicht fühlst Du auch grosse Erleichterung nach einer Aussprache und Euer Umgang ist wieder entspannter.
Falls Du nicht die richtigen Worte findest, druck im Notfall Deine Zeilen aus dem Forum aus.
Vielleicht wird es Dir ja auch nach einem offenen Gespräch Spass machen ihre Schwangerschaft zu begleiten.
DEIN TAG wird nich kommen, da bin ich ganz sicher, und dann wird sie mit Dir die Freude teilen.

Beitrag von maiti 30.03.06 - 15:52 Uhr

hallo dunki,

danke für den tipp. hast recht, ich selber hatte nicht den mut ihr das persönlich zu sagen. meine mutter hat es ihr erkärt als ich nicht zu dem eingeladenem essen gekommen bin.
darauf hin ist ihr freund (22) ausgerastet und ist zu mir gekommen und brüllte mich an, ich sollte ihm das doch mal erklären! ich, 30, soll das einem 22 jährigem erklären was in mir alten schachtel los ist weil meine kleine schwester schwanger ist.... na was sollte ich ihm da sagen? alleine sein auftreten zeigt doch schon das er es eh nicht versteht, oder?!

Beitrag von dunki 30.03.06 - 15:58 Uhr

Schreib uns morgen mal wie der Nachmittag gelaufen ist.
Ich hoffe jedenfalls das Du dich dann viel besser fühlst.

Ich meinte natürlich in meinem vorhergehenden Text das Dein Tag "noch" kommen wird.

Toi, toi, toi...

Beitrag von maiti 30.03.06 - 16:02 Uhr

schalt doch mal deine visitenkarte frei, dann kann ich dir direkt berichten und vielleicht können wir uns noch weiter austauschen!?

lg
maiti

Beitrag von peick 30.03.06 - 15:45 Uhr

Oh man das ist so furchtbar!!!!!#schmoll:-(

Das ist ja schon mal gut, das sie es wenigstens verstehen! Wir verstehen es ja auch! Aber .... ich will auch manchmal, wenigstens manchmal über meinen Schatten springen! Aber der Schatten ist zu groß! Man darf auch nicht seine Gefühle verdrängen, das tut uns ja auch nciht gut! Ich weiß es nicht...ob sich was andern würde, wenn wir schwanger wären??

Beitrag von dunki 30.03.06 - 15:23 Uhr

Hallo Maiti,
freu Dich doch einfach Deine Schwester mal wieder zu sehen. Macht Euch einen schönen Nachmittag. Versuch doch nicht ihr aus dem Weg zu gehen, irgendwann wird sie denken Du gönnst ihr das Glück nicht. Das wäre doch wirklich zu schade, wenn Euer gutes Verhältnis gestört wird. Auch wenn Du Ü30 bald bist, Du hast noch reichlich Zeit, mindestens 10 Jahre meiner Meinung nach.
Freu Dich doch mit ihr auf das Baby, es ist ja auch Deine Nichte oder Dein Neffe.
Mit Krampf kommt man in puncto KIWU auf keinen Fall weiter. Wenn Du anfängst Dich von Schwangeren oder Müttern fern zu halten, isolierst Du Dich. Irgendwann wirst Du Menschen die Dir wichtig sind verlieren, weil diese Dein Verhalten nicht nachvollziehen können.
Du hast noch so viel Zeit...
Freu Dich auf den kommenden Sommer und einen schönen Tag mit Deiner Schwester.
Je lockerer Du bist, je ehr wird Dein Wunsch in Erfüllung gehen.
Wir wünschen uns auch ein Kind, doch wir setzen uns in keinster Weise unter Druck. Ich bin oft entsetzt, wie krampfig viele Mädels mit diesen Wunsch umgehen. Der Wunsch darf halt nicht Thema Nr. 1 im Leben werden...
Und glaub mir, trotzdem würde auch ich mich riesig freuen, je ehr desto besser...

Viel Spass heute.... DUNKI

Beitrag von annimaus22 30.03.06 - 15:26 Uhr

Hei, Du.

Ich finde das ganz mutig, dass Du zu Deinen Gefühlen stehst und Du sie Deiner Schwester auch mitteilst. Ein Zeichen mehr für Euch, dass Ihr Euch damit konfrontiert und seht.
Du steckst ja nicht in ihr drin und vielleicht gehts ihr körperlich auch nicht so gut. Und muss sich auf andere Sachen konzentrieren.

Glaub´ daran, dass es was wird. Alles hat seinen Sinn!

Liebe Grüße, Anni