kluge Ratschläge

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von a.na 30.03.06 - 16:14 Uhr

Ich bin es sooo leid !

Ich versuche nach einem Abgang im letzten Sommer schwanger zu werden. Irgendwie klappt’s nicht. Wie bei soo vielen hier.

Natürlich liest man viel , informiert sich , holt sich Rat.
Und genau deswegen muss ich auch mal was loswerden:

Hier meine lieblings Ratschläge , die meistens von Leuten kommen die sofort schwanger werden oder von Männern (auch toll).

1.) Mach dich locker ! #augen
Zum kaputtlachen!!! Wie um alles in der Welt soll man sich den ”locker machen? ”
Das impliziert ja das man selber daran Schuld ist. Nicht ”locker” genug ist um ein Kind zu bekommen. Ich vermute mal wenn das ”locker machen” eine wichtige Vorraussetzung dafür ist schwanger zu werden , würden auf der Welt ziemlich wenig Menschen leben!
Als würde es irgendwo einen ”locker-Modus” Knopf geben. #kratz

Dieses Gelaber von ” wenn man nicht locker genug ist würde man seinen Körper blockieren...” Mädels lasst euch so einen Quatsch nicht einreden!

2.) Fahrt doch mal in Urlaub ! #bla
Ha ! Als wäre ein Urlaub in Garant für eine Schwangerschaft. Natürlich werden viele Paare im Urlaub schwanger. Vermutlich genauso viele wie Paare die im Alltagsleben schwanger werden. Also was soll das? Natürlich gibt es Paare die im Urlaub mehr Sex haben. Aber dann liegt’s nicht am Urlaub sondern an der Häufigkeit. Und wieder wird einem damit unterschwellig gesagt : ” du bist selber Schuld wenn du nicht schwanger wirst ,, weil du wohl zu verspannt bist” Das finde ich ganz schön unverschämt!

Und was man auch oft hört wenn eine Schwangerschaft abgeht :
”Das ist doch ganz normal und kommt bei so vielen Frauen vor. Und es hat halt nicht sollen sein oder die Natur hat’s halt so eingerichtet.”

Wenn man einen Abort hat, kann man das nicht als ”normal” ansehen in dem Moment. Man ist traurig und enttäuscht, hat Schmerzen und ist einfach völlig fertig.
Eine Frechheit dass einem das Umfeld praktisch die Legitimation zum traurig sein nimmt , weil es ja ”sooo normal” ist.

Deswegen ein Lob für diesen Foren, obwohl ich den ”mach dich locker-Quatsch” hier auch schon mal von Frauen gelesen habe die selber in der Situation sind.
Man hat das Gefühl nicht alleine zu sein, zwischen denn ganzen Familien um einen herum.

ALSO:

Seid hibbelig wenn’s um die Warterei geht, enttäuscht und wütend wenn’s mal wieder nicht geklappt hat, traurig wenn eine Schwangerschaft zu ende geht bevor Sie überhaupt richtig begonnen hat, frustriert wenn man mal wieder eine Frau mit Baby vor einem steht wenn man gerade Tampons kaufen geht, seid Rechenkünstler wenn es um den Eisprung geht, gebt unvernüftiger weise zu viel Geld für SS-Test aus, und es ist o.k. sich Schwangerschaftssymptome einzubilden.

Und bewahrt euch die Freude und den Spaß am Sex. #freu

Beitrag von judithjeanette 30.03.06 - 16:18 Uhr

GENAU!!!

ich werde weiter hibbeln ohne ende!
mir test's kaufen und sind sie noch so teuer!
rechnen tempi messen usw.
hier mit fragen nerven,
traurig sein wenn es nicht klappt!

ich kann nicht anders#hicks

liebe grüße
judith:-)

Beitrag von sternengirl 30.03.06 - 16:19 Uhr

Finde es toll wie du das geschrieben hast, und werde es alles so weiter machen wie es mein gefühl mir sagt. also hibbel ich mal weiter.#huepf


#danke

Beitrag von lenia 30.03.06 - 16:27 Uhr

auch wenn du mich wahrscheinlich gleich zerfleischst.... ich bilde mir auch ein, dass es bei mir erst geklappt hat, als ich vom kopf her so gut wie gar nicht daran gedacht hatte...

wir haben auch über ein jahr gebraucht um schwanger zu werden und ich war fast die ganze zeit hier im forum... verglichen, gemacht und getan ...

dann war ich irgendwann so frustriert und genervt von dem ganzen, dass ich mich voll in andere sachen gestürzt hatte... und es hat geklappt... und wir hatten nur einmal #sex in der fruchtbaren zeit und den tag nicht grad günstig...

man kann es so auslegen, wie man möchte... es gibt auch genug frauen, bei denen es in der heftigsten hibbelphase geklappt hat... aber eben auch die andere seite... und eben DIESE verteilen dann die von dir gehassten ratschläge, weil es bei ihnen eben in einer ruhigen phase geschnackelt hat... kannst du das nicht auch ein wenig verstehen?! ;-)

lg leni

Beitrag von a.na 30.03.06 - 17:03 Uhr

Hallo Leni ,


natürlich kann ich das verstehen. Is doch kein Angriff.
Und toll dass es bei dir so geklappt hat.

das einzige was ich sagen will:
Wenn man hibbelig ist unn ungedulig und all das , meinst du es hilft einen wenn man dann gesagt bekommt , man soll sich auf was anderes konzentrieren?
Das verunsichert doch nur noch mehr. ”Toll, nicht nur das ich nicht schwanger werde , ich bin auch noch selber Schuld weil ich zu doof bin mich zu entspannen”

Dass ”sich auf andere Dinge konzentrien” kann man doch nur wenn man das aus sich heraus macht. Und nicht weil das irgendjamand sagt.

Außerdem dauert es halt manchmal lange bis man schwanger wird. Und es ist völlig normal , dass das nach einem Jahr nicht mehr Thema N.1 ist . Ob dann die Schwangerschaften mit dem ”sich locker” machen zusammen hängt , oder es halt einfach geklappt hat... weiß man auch nicht.

Das ist aber auch egal. Es produziert nur eben dieses Märchen von der entspannten und deswegen extrem empfangsbereiten undfruchtbaren Frau. Geh doch mal ein paar Jahrhunderte zurück. Meinst du (jetzt platt gesagt) im Mittelalter wäre unglaublich viel Wert auf die Entspanntheit einer Frau gelegt worden?

Man darf das einfach nicht pauschalisieren und damit die Leut' verrückt machen.
Du wirst mir doch wohl auch bestätigen das man am unlockersten ist wenn einem genau DAS verordnet wird. das ist wie: ”denk mal an garnichts!” Man kann nicht an garnichts denken , wenn man das verordnet bekommt.

O.k. ? ;-)

Beitrag von lenia 30.03.06 - 17:53 Uhr

ich versteh dich doch *grins* ... ich habe doch das selbst lang genug mitgemacht... und ich war NIE locker... ich konnte einfach nicht abschalten... ich habe IMMER an meinen ES gedacht, die fruchtbare zeit, die anzeichen, die tempi... jeden monat aufs neue...

in dem monat als es geklappt hat, hab ich ja auch nicht "überhaupt" nicht daran gedacht... ich war einfach nur abgelenkt... und hatte es nicht krampfhaft auf #sex in den fruchtbaren tagen angelegt (davor in den monaten hatte ich sogar #sex wenn ich keine lust hatte, um nur ja keinen ES zu verpassen) ... es hat halt einfach geklappt ... in einem monat, wo ich "ruhiger" war...

ich denk auch diese ratschläge kommen oft dann, wenn mädels so verzweifelt sind am ende vom ÜZ... einfach nur "lieb" gemeint... jaaaaaaaaa.. .ich WEIß das man die irgendwann nicht mehr hören kann... genauso wie "kopf hoch, irgendwann klappt es auch bei dir" usw. usf... ich habe hier so viele mädels in ss-forum abrauschen sehen und ich steckte hier immer noch fest... da hab ich auch OFT solche ratschläge bekommen... ich habe JEDEN zyklus geheult wie ein schlosshund als die mens kam... mich hat das über ein jahr sehr sehr fertig gemacht, glaub mir...

wie gesagt... ich verstehe dich vollkommen... aber ich denk auch, dass wenn solch ratschläge kommen, sie nicht bös gemeint sind...

#liebdrueck leni

Beitrag von a.na 30.03.06 - 17:55 Uhr

das weiß ich doch ! :-)

Beitrag von faxl 30.03.06 - 16:25 Uhr

Du sprichst mir aus der der seele
vielen lieben Dank
Schade dass du keine VK hast, hätte gerne mehr von dir gewußt.
lg susi#liebdrueck

Beitrag von zuckermaus1976 30.03.06 - 16:54 Uhr

Hallo :-D!

Du sprichst mir wirklich aus der Seele #pro!!!!
Noch heute morgen habe ich von einer Freundin (2-fache Mutter- hat angeblich ohne rechnen-ohne Stress-beim 1.#sex geklappt...) diesen "mach Dich mal locker" und "versteif Dich nicht so drauf" -Spruch bekommen #bla! Nach meiner FG im Dezember habe ich auch diese schlauen "tröstenden" Worte gehört- das will man dann nicht hören- man will #heul!!!
Ich denke wir wünschen uns alle hier sehnlichst #schwanger zu werden und da gehört das #gruebel und #schwitz und ebenso das #heul doch auch dazu!

Liebe Grüsse und viel #klee beim üben!

Beitrag von hermione.granger 30.03.06 - 17:22 Uhr

Du hast es soooo schön geschrieben!!!
Ich musste fast weinen #heul #freu

#danke

Beitrag von engel_meike 30.03.06 - 18:46 Uhr

#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf#danke#huepf

Ich bin so glücklich, dass das nicht wieder ein so glückloser Versuch war uns hier zu erzählen, wie einfach es doch ist #schwanger zu werden wenn man den "Kopf frei" hat !!!

In den 6 Jahren habe ich diesen Spruch am meisten gehört: Ihr müßt nur den Kopf frei kriegen und an was anderes denken !!! :-[:-[:-[ Klar ich bin ja auch eine Maschine, nur konnte ich den Knopf NIE finden !!!

Im letzten/diesen Zyklus habe ich Menogon vor dem ES gespritzt und nach dem ES Bryophyllum abends 10 Globuli genommen und morgens und abends eine Kapsel Utrogest genommen. Natürlich hatten wir um den ES rum vermehrt #liebe#sex#liebe ...

Am letzten So. habe ich positiv getestet !

http://eltern.de/schwangerschaft_geburt/schwanger_werden/kinderwunsch.html?p=4

LG
Meike

Beitrag von johooo 31.03.06 - 10:48 Uhr

Hallo A.na,

also ich finde, du hast mir direkt aus der Seele gesprochen !!
Ich gehöre zwar nicht mehr in dieses Forum, aber ich weiß wieviel ich mitgemacht habe und das werde ich niee vergessen. Der Wunsch und die vielen Tränen und die Verzweiflung und dann immer der lieb gemeinte blöde Spruch von meiner Schwiegermutter, Kind du mußt einfach ruhiger werden, das ist vielleicht die Psyche, weshalb es nicht klappt. Und der Spruch von meiner Mutter, ich finde du steigerst dich viel zu sehr hinein. Sie selbst konnte es damals mit 22 nicht abwarten ein Kind zu bekommen und hat sich verrückt gemacht ( hat sie mir selbst erzählt ) und meint ich hätte mit 33 fast 34 Jahren ja noch soo viel Zeit und müsse das gelassener sehen.
Ich hatte 2 FG. und bin mit mir selbst durch die Hölle gegangen und habe mir auch viele Selbstvorwürfe gemacht. Ich habe einen tollen Mann, Gott sei Dank ein anderer wäre vielleicht davon gelaufen, ich habe viel mit ihm gesprochen und heute freuen wir uns riesig auf unseren kleinen Hasen der jeden Tag im Bauch strampelt.
Aber- wie gesagt, ich kann das sehr gut verstehen !!

Ganz liebe Grüße

Claudia (27. Woche)