Welchen Joghurt für 14 Monate altes Kind?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kim_laura 30.03.06 - 16:48 Uhr

Hallo,

könnt ihr mir sagen, welchen Joghurt ich Lucas geben kann?
Naturjoghurt mit pürierten Früchten ißt er nicht... und überall anders ist so viel Zucker drin.
Soll ich ihm Diät-Obstgarten geben?
Brauche halt mal was für zwischendurch für ihn.
Welchen Joghurt bekommen eure Kinder?

Beitrag von deoris 30.03.06 - 17:00 Uhr

Hallo
In Diät -produkten ist meist Süßstoff drin,das würde ich dir nicht empfehlen.
Levin war auch kein Joghurtesser ,mochte aber Quark mit pürierten Früchten,vielleicht probierst du das mal.
Amsonsten habe ich ihm dann einfach Obst oder Butterbrot gegeben.

Beitrag von bibabutzefrau 30.03.06 - 17:01 Uhr

in diät Obstgarten ist doch auch soviel Zucker drin?Geht es da nicht ums Fett bei Diät joghurts?
Von Weihenstephan gibt es nen leckeren Joghurt mit 30 % weniger Zucker.
Ich mag auch keinen Naturjoghurt aber der ist echt lecker.
Ansonsten weiss ich auch keine Alternative.

Ida steht auf Ehrmann-auch Zucker drin ich weiss aber davon geht doch die Welt nicht unter;-)Sonst gibts doch eh nix süsses und abends werden Zähne geputzt...
LG Tina

Beitrag von schmitsi 30.03.06 - 17:56 Uhr

Hallo,

also ich finde es auch nicht schlimm, wenn die Kleinen mal einen normalen Joghurt bekommen. Ganz auf Zucker kann man eben nicht verzichten.
Unser Sohn (2 Jahre) mag total gerne Joghurt, wir putzen regelmäßig die Zähne und er kriegt auch sonst keine Süßies, außer vielleicht mal einen Keks. Aber meine Güte, ein bischen dürfen doch auch die Kleinsten naschen, oder? Warum dann nicht einen Joghurt?

gruß,
Schmitsi

Beitrag von caro7 30.03.06 - 18:07 Uhr

hallo,

also mein sohnemann bekommt den ganz normalen naturjoghurt 3,5% fettgehalt mit reinem obstmus ohne zucker. denn ich denke die süßigkeiten kommen noch früh genug und solange ich das eindämmen kann werde ich das auch tun.

lg caro mit simon 19.o2.2oo5

Beitrag von bade_fee 30.03.06 - 21:10 Uhr

Hallo,

Finn bekommt sehr oft den Bio Joghurt auf Frucht von Andechser, völlig ohne Zucker...gibt es in allen gängigen Naturkostläden sowie in den tegut-Supermärkten.

Ihm schmeckt er total gut...mir ist er nicht süß genug ;-)

Schöne Grüße
Badefee und Finn (15m)

Beitrag von janina1977 31.03.06 - 00:16 Uhr

Wetten ich werde hier gesteinigt, wenn ich das Wort

#schock Fruchtzwerge #schock

in den Raum werfe?

Also meine Kleine isst ganz normal den Joghurt, den ich auch esse.
Besonders steht sie auf den Erdbeer-Joghurt vom Aldi (der rosa-weiß gestrudelte / Jogonello, oder so). #mampf
Ab und zu ißt sie auch die besagten Fruchtzwerge,
hach, was bin ich aber auch für eine Rabenmutter .... ;-)

LG
#coolJanina

Beitrag von hasebaerchen7205 31.03.06 - 12:30 Uhr

na, huch#schock, das ist ja schlimm, ich gebe meinen Kind (14 Monate) auch ab und zu mal ein Stück Schockolade!
Darf mich also in die Riege der Rabenmütter einreihen;-)!

Allerdings weiß ich nicht, warum hier so ein Theater um Fruchtzwerge, Schokolade und Co. gemacht wird. Mein Kind bekommt jeden Tag frisches Obst mit Naturjoghurt und Getreideflocken. Tee ohne Zucker und Vollkornbrot. Warum sollte er da nicht auch mal ein kleines Stück Schockolade naschen dürfen? Er bekommt es ja nicht jeden Tag und Zähnchen werden auch fleißig geputzt. Wir verzichten doch auch nicht darauf, oder?

LG
Steffi und Paul, der allerdings noch nie Fruchtzwerge bekommen hat, da er NOCH Naturjohurt isst