Frauen und SS(Ts)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mammamia84 30.03.06 - 17:41 Uhr

Irgendwie verstehe ich die Männer ab und zu, wenn sie behaupten Frauen kann man nicht kapieren, so wie sie oftmals handeln.
Ich versteh mich oftmals selbst nicht .. besonders wenn es um das Thema Schwangerschaft geht. Warum schmeisse ich Unsummen an Geld für Schwangerschaftstest hinaus, obwohl ich doch genau weiss, dass er mir sowieso ein negatives Ergebnis anzeigen wird, weil ich z.B. zu früh teste?!
Die Neugier,was mir dieser Wunderstreifen doch diesmal anzeigen könnte, ist einfach ZU groß.
Auch wenn es wieder mal nicht geklappt hat, der Test negativ ist und die "Pest" mich eingeholt hat ... ein Fünkchen Hoffnung bleibt doch immer erhalten das mir sagt "Beim nächsten mal wirds klappen" Dann starte ich wieder voller Optimismus, Vorfreude (auf den nächsten SST :-) ) und Gelassenheit in den nächsten ÜZ! Wenns es sein soll, dann klappt es auch, bestimmt....

Beitrag von libelle1 30.03.06 - 17:55 Uhr

Meiner ist glaub ich ganz froh dass ich mich da so reinsteiger und mich somit auch auskenne!
So muss er sich keinen Kopf machen - ich sag einfach wann ein möglicher ES ist und er muss dann bereit stehen ;-)

Und wieviel Geld ich für SST ausgebe weiß er ja gottseidank nicht! Obwohl er mich ja schon unterstützten würde - er ist ja noch neugiriger als ich.