Doch nicht schwanger???

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von amanda82 30.03.06 - 19:07 Uhr

Hallo Leute!

Meine letzten Tage hatte ich Mitte Februar. Am Montag habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, welcher positiv ausgefallen war. Der Termin beim Arzt ist erst Ende nächster Woche. So langsam hatte ich mich mit der Angelegenheit angefreundet, obwohl wir in der Beziehung damit viele Probleme bekommen würden und heute bekam ich plötzlich meine Tage.
Ich möchte keinen neuen Test machen des Geldes wegen, aber bis zum Arzttermin dauert es so lang.

Bin ich nun doch nicht schwanger oder ist es möglich, dass ich einfach durch den Beziehungsstress die Tage bekommen habe ...

Bitte helft mir mal ...
Danke

Beitrag von gina5000 30.03.06 - 20:50 Uhr

Durch den vielen Streß, kannst du das Kind auch verloren haben. Was dann unbemerk (Durch eine verspätete Mens und etwas stärkere Mens) abgeht.

Beitrag von amanda82 30.03.06 - 20:55 Uhr

Hab mit meiner Mutter drüber geredet. Sie meinte, sie hatte ihre Tage trotzdem noch bis zur 12. Ssw, aber unregelmäßig.

Dann muss ich wohl doch auf den Arzttermin warten.

Wäre es also besser, wenn ich weiterhin auf Zigaretten und Alkoholkonsum verzichte, falls ich doch schwanger bin und es bei mir ähnlich wie bei meiner Mutter ist?

Beitrag von gina5000 30.03.06 - 21:10 Uhr

Das wäre auf jeden Fall nicht falsch. Ich Kenne auch welche die noch mal ihr Tage hatten. Deswegen dauern manche schwangerschaften ja auch nur 8 Monate (Hat mir mal mein FA gesagt)
Als ich Schwanger war blieb meine Mens komplet aus.
Aber das muss ja noch nichts heißen.

Ich drück dir auf jedenfall ganz doll die Daumen, dass alles so ausgeht wie du es willst.

Beitrag von amanda82 30.03.06 - 21:15 Uhr

Dankeschön für die lieben Beiträge ...

Ich würde mir ja ein Kind wünschen, nur bin ich ja noch nicht lang mit meinem Freund zusammen und wir sind beide arbeitslos. Genau aus diesem Grund wäre er momentan mehr dagegen als dafür.

Alle Anzeichen sprachen ja bisher dafür:
Tage blieben vorerst aus, Brust- und Unterleibsziehen, der positive Test ...

Naja, dann werd ich wohl die Woche noch abwarten und auf Ungesundes verzichten ...

Danke nochmal ...

Beitrag von gina5000 30.03.06 - 21:27 Uhr

Ich war gerade dabei mir eine ausbildung zu suchen als ich erfahren habe das ich schwanger bin. habe die Pille genommen und hatte keiner lei Anzeichen (Bis zur geburt immer noch nicht) auser das ausbleiben der Mens. Ich habe auch Arbeitslos alles hin bekommen. Meine Kleine ist jetzt 17 Monate alt und wenn ich eine ausbildung finde fange ich ende des Jahres an. Und was den freund betrifft, mit dem habe ich als wir 2 Monate zusemmen waren (da war ich dann schon im zweiten Monat) schluss gemacht. Also was ich damit sagen will, mach deine entscheidung nicht davon abhängig wie lange ihr zusammen seid. es wird schon alles gut gehen.

Beitrag von juna22 30.03.06 - 23:46 Uhr

Hallo,

Ich schalte mich nur kurz dazwischen: Halte es auch für besser, wenn Du vorsichtig bist bis zum Termin. Die Formulierung, dass Du das Kind durch den ganzen Streß verloren haben könntest, ist aber schon etwas unglücklich. In der Frühschwangerschaft passiert es wahnsinnig häufig, dass man ein Kind verliert. Die Gründe? Keiner steckt drin, irgendeine Information im "Bauplan" hat einfach gefehlt. War mir jetzt wichtig, dass Du, egal wie es ausgeht, Dir keine Gedanken machst, ob Diú etwas hättest besser machen können.
Auf jeden Fall drücke ich die Daumen, dass alles wird, wie es am schönsten für Dich ist
LG Juna