Ringel-Röteln in der Schwangerschaft - Dringend !!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von unhappy 30.03.06 - 19:12 Uhr

Hallo an alle werden Mütter,

anfang dieser Woche hat mir eine Kollegin mitgeteilt, dass Ihre Nichte Ringel-Röteln hat und Sie nicht weiss ob Sie Überträgerin ist. Habe mich deshalb testen lassen und von meiner FA gerade erfahren, dass Sie die Viren im Blut nachweisen konnten sprich ich bin bereits infiziert. Bin jetzt in der 28. SSW und muss morgen wegen der Infektion außerhalb der üblichen Kontrollen zum Ultraschall. Hat jemand von Euch schon Erfahrung mit dieser Krankheit ? Habe schreckliche Angst um meine Kleine und ich weiß auch nicht ob ich meinen Sohn ( 2J+10Mte ) gefährde.
Wer kann mir einen Rat geben ?

Beitrag von hebigabi 30.03.06 - 19:33 Uhr

Hat sie Viren oder Antikörper nachgewiesen?

Ich glaube nämlich nicht,dass man sich infizieren kann, ohne direkten Kontakt gehabt zu haben.

Für deinen Sohn wären sie aber auch kein Problem.

Liebe Grüße und toi-toi-toi wünscht

Gabi

Beitrag von sandy9272 30.03.06 - 20:11 Uhr

Hallo,
also ich hab einen Rötel Titter im Mutterpaß stehen vorne bei den Untersuchungen. Schau dort mal nach Du hast die doch sicher auch . Die werden eigentlich immer mit gemacht ohne zu Kosten.

Gruß Sandra

Beitrag von sarina 30.03.06 - 20:41 Uhr

Hi Sandra,

Ringel-Röteln haben nichts mit den normalen Röteln zu tun, da hilft die Impfung nix.

LG Sarina