hallo.. jemand da der im verkauf arbeitet??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnys2005 30.03.06 - 19:53 Uhr

habe da mal ein paar fragen :

wie ist das mit dem ständigem stehen? dem schwerem tragen??
wie reagieren die kunden auf einen??
bzw allgemeines verhalten im verkauf wenn man schwager ist. teilt mir doch bitte eure erfahrungen mit. danke:-)#gruebel

Beitrag von steffielein 30.03.06 - 19:55 Uhr

halli hallo

ich arbeite im einzelhandel hinterm tresen und verkaufe käse ich habe seit ungefähr 4 wochen erheblich probleme mit dem stehen und tragen hätte ich nciht gedacht aber ist so

die kunden reagieren normal erstmal gucken sie erstaunt und dann fragen sie und gratulieren!


lg steffie

Beitrag von sunnys2005 30.03.06 - 20:44 Uhr

und wie hast du das problem gelöst?

Beitrag von steffielein 30.03.06 - 21:53 Uhr

im mom noch garnihct leider der chef stellt sich immer noch auf stur

Beitrag von mimmiundpidn 30.03.06 - 20:11 Uhr

Hallöchen!!
also sie müssen dir auf jedenfall sitzmöglichkeiten bieten so das du dich imme ein bisschen ausruhen kannst
ich habe mich immer alle 1-2 h hingesetzt und ein bisschen bürokram gemacht
du darfst ca bis 5kg heben wenn es dir keine schmerzen bereitet
und ab dem 5.monat keine arbeit im hocken mehr ausfuhren
hoffe konnte dir ein bissl helfen
wenn du noch etwas wissen möchtest melde dich über meine VK
wünsche dir noch eine schöne ss

LG

Beitrag von zaubertroll1972 30.03.06 - 21:01 Uhr

Hallo,
ich arbeite im Textileinzelhandel. Was meinst Du mit, wie die Kunden reagieren? Die haben gar nicht reagiert. Wiso auch?
Und getragen habe ich halt daß was ich mir selber zutraute und meine Kollegen haben mir immer geholfen. Zwischendurch durfte ich mich immer hinsetzen, etwas essen oder trinken, wie ich wollte und konnte.
Trtzdem konnte ich nur bis etwa zur Hälfte der SS arbeiten da ich soviel Wasser eingelagert hatte. Mir paßten keine Schuhe mehr, konnte nur Flip Flps tragen ( wenn überhaupt ) und das Stehen war s einfach unmöglich.
LG Z.

Beitrag von chica20tr 31.03.06 - 19:55 Uhr

Also bei mir hat mein Chef sowie Kunden so beschissen reagiert, die ganze Zeit, dass ich nun endlich ab 19ssw krankgeschrieben bin. Es ist zwar nicht nur deshalb. Aber frage mal deinen Chef nach Möglichkeiten, dir die Arbeit zu erleichtern...