Angst wegen Einnahme von Nasentropfen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dodger1 30.03.06 - 19:55 Uhr

Hallo,

habe seit 2 Wochen die Nase komplett zu. An schlafen war nicht mehr zu denken. Durch die Mundatmung habe ich noch Husten/Halsschmerzen bekommen. Habe erst Nasentropfen für Babys genommen die helfen nicht mehr. Habe es natürlich erst mit Koch/Meersalztropfen versucht. Doch die Nase war so zu, das diese gleich wieder rausgelaufen sind. Mein Hausarzt hat mir jetzt Nasentropfen von Ratiopharm aufgeschrieben. Die nehme ich jetzt seit 3 Tagen. Zusätzlich mache ich noch Nasenspülungen. Die Nase ist dann etwa für 7-8 Stunden frei. Dann geht es von vorne los. Mache mir Gedanken ob das schädlich ist fürs Baby. Bin 36te Woche. Möchte natürlich meine Nasenschleimhäute nicht kaputt machen. Habe seit 2 Tagen einen festen Bauch kann das von den Nasentropfen kommen? Oder sind das Senkwehen?

#danke Euch im voraus, Dodger

Beitrag von sandy9272 30.03.06 - 20:00 Uhr

Hallöchen Dodger,

also das können Senkwehen sein aber ich würd zur Sicherheit mit den Nasenspray aufhören. Bei meinem ersten Kind hab ich im KH damals Nasenspray zur Wehenanregung bekommen. Weiß leider nicht mehr was da drin war aber das mußte ich ne halbe Std lang alle 10min nehmen und dann ging es langsam rund.

Laß das Nasenspray weg zur Sicherheit.

Gruß und alles Gute für die Restschwangerschaft

Sandra 22+1

Beitrag von birkae 30.03.06 - 20:06 Uhr

Kleiner Tipp,

als ich so starken Schnupfen hatte, hat mir mein HA empfohlen Salzdampfbäder zu machen. VIIEEEEL Salz in eine Schüssel mit heißem Wasser übergiesen und dann Kopf drüber und mit einem großen Handtuch abdecken. Die Salzdämpfe haben sogar meine beginnende Nasennebenhöhlenentzündung weg bekommen. Versuche es mal.

LG
Birgit

Beitrag von jessefreck 30.03.06 - 21:33 Uhr

Hallo Dodger,

keine Sorge, Nasenspray gegen Schnupfen ist absolut unbedenklich in der SS, wenn Du es alle paar Stunden in Massen nimmst. Wenn es bei Dir so lang anhält, ist das doch super, und versuch einfach, nach und nach zu reduzieren, damit Du nicht abhängig wirst. Übrigens handelt es sich beim Schnupfenspray um den Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid, schau mal auf das Fläschchen. Das ist etwas völlig anderes als Nasenspray zur Wehenförderung!!!
Salzlösung ist zwar gut, hilft aber (den meisten) überhaupt nicht. Bei chronischem Schnupfen würde ich mir Homöopathisches geben lassen...

LG
Jess + Mini#baby 18. SSW

Beitrag von dodger1 31.03.06 - 08:05 Uhr

Danke für Eure Antworten #liebdrueck