Mußte mein Baby allein lassen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sranda76 30.03.06 - 21:01 Uhr

Hallo ihr lieben

Bin total traurig,#heul da ich unseren Sohn allein im KKH lassen mußte.Wir mußten ihn gestern hinbringen,da er immer noch so extrem spucken bzw. erbrechen muß.Habe gleich gesagt,das ich da bleibe bei meinem Sohn.Heute Mittag haben sie ihm dann eine Sonde in die Nase bis zum Magenausgang gelegt.Die Sonde muß jetzt 24 Stunden drin bleiben.War gerade schön am spielen mit Flori,als die Ärztin mir sagte,das alle Mütter die nicht stillen ( kann leider,seit dem Flori 3 Wochen alt ist,nicht mehr stillen,da ich keine Milch mehr hatte),nach Hause müssen,da sie den Platz für Babybetten brauchen.Als sie raus war,liefen mir die Tränen übers Gesicht,da ich wußte,das ich meinen Krümel alleine lassen muß.:-( Die Betreuung lässt da echt zu wünschen übrig. :-[ :-[ :-[ Die Babys werden dort gewickelt und gefüttert und dann kümmert sich bis zur nächsten Mahlzeit ( nach 4 Stunden ) niemand um sie.Nachts wenn die Babys schreien,bekommen sie eventuell eine Flasche.Ein Trost habe ich ja,da eine Mutti noch mit im Zimmer ist und sie hat gesagt,sie kümmert sich um Flori in der Nacht,wenn was sein sollte.Trotzdem ist es eben nicht daselbe,denn Flori merkt das doch,das ich nicht da bin.Ambulant kann man ihn leider nicht behandeln.
Mein kleiner Floh fehlt mir so sehr!!!
Das mußte jetzt mal raus.Vielen Dank fürs zuhören und ich hoffe ich habe euch nicht zu sehr genervt.#bla

L.G.
Sandra mit #baby Florian 11.10.2005 ( der leider nicht bei mir ist)

Beitrag von mamisteffi 30.03.06 - 21:08 Uhr

Hallo,

das ist ja echt eine Frechheit!!!!!!!!!:-[ Schicken die Dich einfach nach Hause.

Ich kann Dich echt gut verstehen, ich wäre auch totunglücklich. #heul

Dein Kleiner wird bestimmt ganz brav schlafen heute nacht, keine Angst. Wenn man sich am meisten Sorgen macht, daß es nicht klappt, dann geht es meistens. Wenigstens ist diese nette andere Mutter da. Das ist doch schonmal was. Dann ist er nicht mit den Krankenschwestern alleine.

Kopf hoch, morgen hast Du Deinen Schatz ja wieder.

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck

Steffi + #baby Sara

Beitrag von ruhrpottfee 30.03.06 - 21:08 Uhr

Hallo Sandra,
Du tust mir so Leid...lass Dich mal drücken!!!#liebdrueck
Aber sag mal, was ist das für eine Aussage?? Vorallem was ist denn das für ein ätzendes KH?? Sorry, aber würde unseren Till nie alleine dort lassen!!!
Ich hoffe das es Deinem kleinen bald besser geht
Lg und Gute Besserung
wünschen Sabine&Tore&Till *21.04.2005

Beitrag von mima09 30.03.06 - 21:07 Uhr

Hey Sandra,
das tut mir echt Leid mit deimen kleinen#schmoll

Mirjam + Lisa

Beitrag von angel1005 30.03.06 - 21:09 Uhr

Hallo,

was ist denn das für ein Sch...-Krankenhaus???
Also ich hatte Glück und mußte mit Josh noch nie dableiben, aber meine Freundin mußte hin, weil der Lütte nen Leistenbruch hatte und war die ganze Zeit bei ihm und hat auch gar nicht gestillt!!!!!

Was soll denn das???

Da würde ich mein Kind nie wieder hinbringen!!!!

Trotzdem, halte durch und nimm ihn so schnell wie möglich wieder mit nach hause!!!


#liebdrueck

Beitrag von mami0605 30.03.06 - 21:13 Uhr

Hallo Sandra,

da kamen mir gerade fast die Tränen als ich das gelesen habe.
Mein Kleiner war mit 4 Monaten im KH weil er aus dem Maxi-Cosi gefallen ist und da war ich mit ihm im Krankenhaus, weil ich halt noch gestillt habe. Nun vor 5 Wochen waren wir nochmal im KH weil er vom Ehe-Bett gefallen ist. Da sollten wir zur Kontrolle da bleiben. Ich hätte auch bleiben können. Aber ihm ging es sehr gut, war dann halt die Nacht Zuhause bis 4 Uhr wach. Waren in der Zeit im Umzugsstreß.
Ich habe es echt noch nicht gehört, dass die Mutter heim muss... Ich würde meinen nicht so schnell alleine dort lassen, auch wenn es manche Mütter es freiwillig machen. Weil Zuhause würde ich dann kein Auge zu bekommen.

Liebe Grüße Claudia & #baby Leon *06.06.05

PS red doch nochmal mit den Ärzten morgen.

Beitrag von abby. 30.03.06 - 21:17 Uhr

Hallo Sandra,

mann, du tust mir Leid... fühl dich gedrückt! #liebdrueck

Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen, meine Kleine irgendwo alleine in einem Krankenhaus zu lassen... Denn ohne die Bezugsperson fühlt sich so ein Wurm doch sicher alleine, denke ich. Ich glaube, ich hätte der Frau sonst was erzählt... Kann mir auch kaum vorstellen, dass sie dich "rausschmeißen" dürfen, wenn man sich weigert zu gehen. Finde ich jedenfalls sehr heftig. Gerade Ärzte sollten auch den psychischen Genesungsprozess bedenken. Man erholt sich immer besser, wenn man gut gehegt und gepflegt wird, und Personen um sich hat, die man liebt und von denen man geliebt wird.

Ich hoffe, die Nacht geht für dich schnell rum :-(

Liebe Grüße
Abby & Tove Florentine (*01.07.2005)

Beitrag von sranda76 30.03.06 - 21:29 Uhr

Danke für eure Aufmunterung.Ich hatte mit der Ärztin noch diskutiert,da ich meinen Sohn auf keinen Fall alleine lassen wollte,doch sie hat gesagt,das ich gehen muß und wenn es heute Nacht ist.Habe Rotz und Wasser geheult,als ich gehen mußte.Auch jetzt ist es nicht viel besser.Mir blieb keine andere Wahl,als ihn dazu lassen,denn die Untersuchungen müssen unbedingt gemacht werden.

l.g.
sandra

Beitrag von baldmama_diana 30.03.06 - 21:19 Uhr

Huhu,

mir stehen die tränen in den augen. Nein, ich würde ein aufstand da drin machen dsa sich alles gewaschen hat. Geh da morgen hin und sag das du dein Kind nicht alleine lassen willst! Sie können dich doch nicht rauschmeisen. Ich könnte heute nicht schlafen!

Noa das wühlt mich gerade total auf! Hab ja noch nie gehört das dies stillabhängig ist *kopfschüttel*

Laß dich mal drücken! steh die nacht durch und dann geh morgen zu seinem sohnemann und mach ein aufstand dort. so geht es ja nicht. Sie nehmen dir ja das sorgerecht ab, dürfen die das???? tz tz tz

Diana mit Florian (*30.06.2005) und Minimuggele 15SSW
glaub eben hab ich mein baby gespürt #gruebel)

Beitrag von hope23 30.03.06 - 21:24 Uhr

Hallo Sandra!!

Gott, ich habe wirklich Tränen in den Augen. Es tut mir so unendlich leid für den Kleinen!

Die anderen Mädels haben dir geschrieben, dass es ihm bestimmt gut geht. Er wird das gut überstehen.

Ich kann dir nur sagen, fahr da sofort hin und schlaf im Stehen wenns sein muss! Besteh darauf, dort zu bleiben!!!!

Das kann doch nicht sein dass die dich heim schicken :-[:-[ Schließlich ist es doch das beste für deinen Kleinen, wenn du bei ihm bist und er sich wohl fühlt.

Das ist ja wie vor Urzeiten, dass die Babys allein im KH bleiben mussten. Dachte nicht, dass es dies heutzutage noch gibt #schock

Ich würde hinfahren....



Sorry, ich bin nicht besonders aufbauend. Aber ich denke an euch!!!!! Die aller, aller liebsten Grüße und gute Besserung! #liebe

Beitrag von serefina 30.03.06 - 21:33 Uhr

Ich kann das sehr nachvollziehen war erst am Wochenende mit meinem Schatz im Krankenhaus...weil er eine schwere Bronchitis hatte.
Ich konnte dableiben......die erste Nacht auch im Zimmer von ihm.
Dann kam in der zweiten Nacht die Schwester rein und sagte ich müsse umziehen ein Stockwerk hoher der es müsse ein drittes Baby mit ins Zimmer.
Kaum war die Schwester draußen war ich am heulen...weil ich noch nie getrennt von ihm geschlafen habe...nunja dann bin ich mit einer anderen Mutti in ein Zimmer gezogen das aussah wie ein Hotelzimmer....ganz nett eigentlich mit Bad und alles eben drin.
Wir hatten ein Telefon jeder neben dem Bett und wenn unsere Kinder wach wurden haben sie uns angerufen und wir sind runter gegangen.....mein kleiner schläft durch nachts also war das bei mir eh kein Thema...ich wurde nie angerufen nachts erst also morgens wenn er wach war.
Das du da weg musst finde ich ganz schlimm ich finde da sollte es muss es eine möglichkeit geben da bleiben zu können.
Ich würde durchdrehen........vor Angst Sehnsucht und allem.
Dir geht es sicherlich nicht anders.....villeicht hätte ich auch versucht ihn in eine andere Kinderklinik bringen zu lassen wo ich da bleiben kann.....wenn sowas geht überhaupt.
Lass den Kopf nicht hängen ja...ich hoffe du hast ihn bald wieder!


LG Janine

Beitrag von zaubertroll1972 30.03.06 - 21:48 Uhr

Hallo Sandra,
das hätte ich mir nicht gefallen lassen. Zur Not hätte ich dann auf dem Gang gepennt. Aber das kann ja keiner von einer Mutter verlangen, zu gehen wenn sie das nicht möchte!
Kann mir gut vorstellen daß Du keine ruhige Minute hast, die hätte ich auch nicht.
Ich wäre nicht gegangen!

LG Z.

Beitrag von gigglepea 30.03.06 - 21:59 Uhr

Hallo,
ich kann gerade sehr gut nachempfinden, wie es dir geht. Amelie liegt seit einer Woche im KH. Am Anfang war ich noch mit da, aber da ich selbst krank wurde, bin ich Montag Nacht schweren Herzens nach Hause gefahren.
Nun ist mein Mann tagsüber bei ihr. Da sie in ein anderes Zimmer verlegt wurde, kann er leider nicht über Nacht bei ihr bleiben. Ist schon ein bescheuertes Gefühl. Ich hab auch schon ein paar Eimer vollgeweint.
Amelie hatte erst den RS-Virus (Bronchiolitis) und mußte Sauerstoff bekommen.
Dann hat sie sich noch einen Virus (wahrscheinlich Rota-Viren) im KH eingefangen. Nun mußte sie brechen und hat Durchfall. Sie hat einen Zugang am Kopf über den sie zusätzlich ernährt wird.
Ich mag gar nicht in ihr Zimmer gucken hier zu Hause. Da könnt ich shon wieder heulen.
Hoffe für dich, dass dein Kleiner es schnell übersteht und nicht so lange liegen muß.
LG gigglepea + Amelie, die ich mächtig vermisse#heul

Beitrag von baby09 30.03.06 - 21:53 Uhr

Boah, wie ätzend ist das denn?

Hallo Sandra!

Mensch, Du Arme! Kann mir vorstellen, wie Du Dich fühlst! Könnte grad heulen, so schlimm finde ich das.
Ich hätte mir das allerdings nicht gefallen lassen. Nichts auf der Welt hätte mich nachts von meiner Kleinen getrennt - und wenn ich im Sitzen auf dem Flur hätte schlafen müssen. Scheiss egal. Konnten die Dir kein anderes Zimmer überlassen, dass Du wenigstens im Khaus bist? Ich hätte mich da nicht wegschicken lassen und einen riesen Rabatz gemacht. Wenn ich sowas lese, bin ich echt froh, dass ich heute nacht aufstehen und meiner Maus eine Pulle geben darf.

Wünsche Dir, dass die Nacht schnell vorbei geht und dass Dein Süßer schnell wieder fit ist! #liebdrueck

LG Yvonne mit Joana *08.09.2005


Beitrag von hope23 30.03.06 - 21:53 Uhr

Fahr hin und gehe erst wenn sie dich raustragen müssen...

Beitrag von casi8171 30.03.06 - 21:58 Uhr

Ich würde hinfahren und nen Mega-Aufstand machen.

Ich finde, das dein Baby eindeutig zu jung ist, um alleine unter fremden Personen in einem fremden Bett usw. zu sein!!

Und rausschmeißen können sie euch nicht..

lg

Melli

Beitrag von maeusl 30.03.06 - 22:11 Uhr

Hi, tut mir leid was Euch passiert ist. Aaaaber: es gibt ein Gesetz ( oder soll kommen ) das sagt, dass es medizinisch notwenig ist, bei einem Baby bzw Kind zu bleiben, bis es 9 Jahre alt ist. Also fahr da hin und sag denen dass Du gehts wenn Du nicht bleiben darfst. Das zieht meistens. Und wenn die es dann immernoch nicht wollen, dann geh wirklich und such Dir ein anderes Krankenhaus, am besten eine Kinderklinik.
Viel Glück und gute Besserung an Deinen Kleinen.

LG Mäusel

Beitrag von schmusi_bt 31.03.06 - 08:13 Uhr

Hallo Sandra,

ich habe damals als felix 2 wochen alt war darauf bestanden das ich bei ihm bleibe, man kann doch so ein kleines Baby nicht von seiner mama trennen...so werden die Kinder doch schneller wieder gesund wenn die mama bei ihnen ist. Ich habe dann sogar nach jeder menge Jammern ein eigenes Zimmer mit ihm bekommen...da wohneten wir dann zusammen 2 wochen drinne...ich würde alles tun damit mein baby nicht alleine ist.

Schmusi mit Max und Felix