Schwangerschaftsdiabetes, wie was wann wo?? muss das wieder kommen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von estefania2003 30.03.06 - 21:02 Uhr

Hallihallo, schönen Abend,
möchte mich mal ganz vorsichtig ( hab noch keine FA bestätigung ) vorstellen ;-)

Hab schon einen Sohn der 14 Monate Alt ist.
Ich bin nun in der 4 fast in der 5 ssw ( ganz frisch :-p)

Ich hab auch schon gleich ein paar Fragen #schwitz

Ich hatte in meiner 1 SS eine gestationsdiabetes die Insulinpflichtig war. Wurde in der 32 SSW festgestellt aber der Zucker zusammen mit den insulin ( fast 30 I.E. ) erst in der 37 SSw richtig eingestellt :-[.

Nun, werde ich das wieder bekommen?? Keiner hat in meiner Familie zucker...gut meiner Schwiegermutter hat jetzt bekommen, dick oder ungesund bin ich ja auch net....
Muss ich denn jetzt schon Diät machen??
Wie läuft das denn dann in der SS ab? wie oft zum Doc und wie oft US....würde gerne das mich dann eine gute Hebi begleitet ( wenn Zeit schau in meine VK, dann erißte bescheid)....wie geht das??

Hatte aufgrund 3 tage einleitung und ein Babygewicht von 4080 gr einen Kaiserschnitt bekommen, muss das denn wieder sein???

Ich möchte dann auch spätestens am nächten Tag wieder nachhause....geht das???

So...
Ach so, ich würde gerne einen neuen Mutterpass bekommen, der von Lucas hatt sogar ein Zettel reingetackert bekommen weil kein Platz mehr war...jedes Kind ein eigenes....geht das ??

OK, ich denke...soweit wars das, ist ja auch genug

Lg und #danke in voraus für die tollen Antworten

Estefania mit Lucas ( 24.01.05) und #ei 4 SSW

Beitrag von birkae 30.03.06 - 22:33 Uhr

Jede SS ist anders!!!!!

In meiner ersten SS hatte ich auch diabetes und diesesmal nicht. Ich musste allerdings kein Insulin spritzen.
Habe mich in dieser SS zweimal testen lassen, da ja zwischen der 24-26 und 32-34 SSW ein "Zuckerschub" kommen könnte. Bin jetzt in der 33 SSW und hatte Montag wieder einen Test - kein Zucker #freu.

Wenn du deinen alten Mutterpass verbummelst, bekommst du ja auch einen neuen ausgestellt, also denke ich mal, frage einfach in deiner FA-Praxis.

Mit der Ernährung würde ich trotzdem etwas vorsichtig sein. Mehr Untersuchungen aufgrund meiner ersten SS-Diabetes gab es nicht. Ich wurde wie jede andere Schwangere behandelt, obwohl mein Gyn. generell bei jedem Termin alle 4 Wochen (und jetzt alle 2 Wochen) einen US macht. Das macht er aber, weil er somit besser kontrollieren kann, ob mit dem Baby alles in Ordnung ist.

Und wenn du dir eine gute Hebi suchst, kann sie natürlich begleitend die Vorsorge und Nachsorge machen und wenn sie auch eine Beleghebi ist, kann sie auch bei der Geburt dabei sein.

LG
Birgit

Beitrag von winnirixi 31.03.06 - 10:26 Uhr

Laut Studien hast du 50% Chance wieder SS-Diabetes zu kriegen, was sehr sehr hoch ist. Sogar, in der 2.SS kann es auch früher kommen und im ersten Trimester wäre es für die Organbildung sehr gefährlich, wenn der Zucker nicht eingestellt ist. Deswegen wird der oGTT in der 2.SS schon in den ersten Wochen gemacht. Wenn dein FA nicht weiss, dass du in der 1.SS SS-Diabetes hattest, wäre es sehr gut, wenn du es ihm sagen würdest und selber um einen Test bitten würdest.

Mit dem neuen MuPa ist genau das das Problem, dass dann solche Sachen nicht rauskommen, die zwar in der 1.SS passiert sind aber Folgen für die zweite haben könnten. Ich glaube aber schon, dass man einen neuen kriegen könnte, aber man muss den alten vielleicht trotzdem immer zur Untersuchung mitnehmen.

LG, Leonora
(30.SSW, mit Gestationsdiabetes)