Heuschnupfen/Homöopathie in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von floh2504 30.03.06 - 21:12 Uhr

Hallo!

Kann mir einer einen guten Rat geben, was ich an homöopathischen Arzneien oder Schüßlersalzen gegen Heuschnupfen in der Schwangerschaft nehmen darf bzw. was vielleicht gut hilft?

Danke

Beitrag von polidori 30.03.06 - 21:15 Uhr

Kann Dir leider keinen tipp geben - aber ich hatte während der Schwangerschaft keinen Heuschnupfen. Will damit sagen: das Jahr davor schon und im letzten Frühjahr eben nix.... Bin mal gespannt wie es dieses Jahr ist! Vielleicht hast du ja auch Glück, denn die ganzen "normalen" Medikamente darf man nicht nehmen!

Gruß
Alessandra

Beitrag von katzeleonie 30.03.06 - 22:14 Uhr

Hi,

hatte in der SS genau so den Heuschnupfen wie so auch.
Habe ein homöopathisches Mittel der DHU speziell gegen Heuschnupfen genommen, leider weiß ich nicht mehr wie es heißt, aber mein FA hat es damals verschrieben.

LG

Beitrag von pinoccio 30.03.06 - 22:25 Uhr

wenn bei Dir mehr die Augen betroffen sind ( Tränen, jucken, rot) dann kannst du Euphrasie C 30 Globuli nehmen, wenn die Nase und derGaumen juckt, du häufig niesen musst, riechlich Nasenabsodnerung hast, nimmt man Sabadilla C30. Es gibt natürlich noch andere. Galphimia glauca soll auch gut sein. In der D12 ca. 6 Wochen vor deiner Saison und im Akuten D6. Ich würde im akuten aber C30 nehmen.
Grüße, Katja

Beitrag von hermiene 30.03.06 - 22:44 Uhr

"In der D12 ca. 6 Wochen vor deiner Saison und im Akuten D6" ..... ist doch unlogisch - im akuten nimmt man doch eher höher #kratz

Nimmst Du die hohen Potenzen (C30) dann auch alle 15 Minuten und über ein paar Tage (so mach ich es mit D12)????

Wie schnell wirkt das bei DIr???

LG,
Hermiene

Beitrag von pinoccio 01.04.06 - 13:10 Uhr

Ich selbst hab Galphimia glauca noch nicht probiert. Mir wurde das nur so gesagt. Diejenige, die das schon in der D12 6 Wo. vorher und im akuten in D6 genommen hat, hatte die letzten 3 Jahre kaum noch Heuschnupfen!. Ich hab mir heute Galphimia in der D12 gekauft und werde es ein paar Wochen täglich 1x3 Globuli nehmen. Mal schauen, ob es wirkt. Kann sein, dass ich aber schon zu spät bin. Meine Saison hat eigentlich schon begonnen.

Ich arbeite sonst immer in der C30 Potenz. Je nach Mittel nehme ich es im akuten in kurzen Abständen 3 Globuli 3x ein. Oder 3x3 über den Tag verteilt. Evtl noch am nächsten Tag 1x3. Mehr nicht. Wenn es dann keine Besserung bringt ist es das falsche Mittel! viel Erfolg!

Beitrag von hermiene 01.04.06 - 21:24 Uhr

Danke für die ANtwort. Bei D12 nehm ich schon mehr Glbulis. Setze sie aber auch ab wenns nicht zügig besser wird.
Hab was gegen Heuschnupfen im Akutfall. Aber dieses Jahr ists leider wieder schlimmer.
Werd mir Deine Tipps mal merken.
LG,
Hermiene

Beitrag von sabine1462 30.03.06 - 22:37 Uhr

Versuch's mal mit ner Nasendusche. Ist bei der Anwendung etwas Gewöhnungsbedüftig, aber macht die Nase sauber, ohne Nebenwirkungen.

VG
SAbine