Wie gewöhnt man Runterwerfen ab ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nadja8 30.03.06 - 21:46 Uhr

Hallo, ich habe schon einiges zum Thema hier gelesen, aber ich finde irgendwann ist die Geduld zuende. Mein Sohn macht das nun schon monate lang, und reagiert überhaupt nicht, wenn man ihm begreiflich machen will, daß er seine Trinkflasche nicht dauernd runterwirft wenn er fertig ist, er macht das zuhause, auch unterwegs. Ebenso schmeist er mit dem Löffel rum, wenn er am Essen ist. Mein Mann und ich sind da schon wirklich mit unserem Latein am Ende, wie lange soll das noch so weitergehen. Er ist nun fast 2 jahre und von Trinkbecher hält er gar nichts, haben schon 3 verschi edene versucht, er will seine Nuckelflasche. Ansonsten trinkt er nichts. Kann mir jemand mal gute Ratschläge geben ?
Gruß
Nadja mit Tobias

Beitrag von 240904 30.03.06 - 22:14 Uhr

Hallo Nadja#liebdrueck
Ich würde ihm erklären dass wenn er die Flasche wegschmeißt,dass er sie nicht mehr bekommt und ihm versuchen klar zu machen ,dass er doch schon ein großer junge ist und dass große jungs das nicht machen.
Meine Tochter hatte ihre Flasche andauernd runter geworfen. Hab zu ihr ein paar mal gesagt dass wenn sie nicht damit aufhört ,dass die Flasche dann weg kommt. Sie hatte gekrinzt. Mir wurde das ganze dann echt zu blöd. Hab die Flasche genommen und hab sie weg. Sie machte natürlich Theater. Hab sie auf den Schoß genommen und ihr ein zweites mal erklärt warum ich die Flasche weghabe. Ich habe ihr gesagt dass sie ihre Flasche nur wieder bekommt wenn sie aufhört damit.
Und siehe da es hat funktioniert.

Wünsche dir viel Glück und hofffe dass es klappt
LG Moni & Lena17mon

Beitrag von alias 30.03.06 - 23:36 Uhr

lass es ihn immer selber aufheben, und solange er es nicht aufhebt gibts auch keine weitere aktion/beschäftigung mit ihm. da solltet ihr auch gar nicht grantig werden sondern ganz gelassen bleiben, so á la: ach bärli, jetzt hast du die flasche fallen lassen, heb sie bitte wieder auf! schön gut gelaunt bleiben, aber bestimmt! also z.B. solange nicht weitergehen, läuft er alleine weiter ihn wieder zurücktragen, nicht herumdiskutieren oder lange erklären, sondern klar sagen was ihr im moment von ihm möchtet. wenn er beim essen den löffel runterwirft, dann kann er halt nicht mehr weiteressen und kann euch zuschauen, passiert es nach dem essen könnt ihr eben erst mit ihm spielen etc. wenn er ihn aufgehoben hat und wo abgelegt hat, und dann toll loben. ihr werdet ihn vielleicht solange teilweise ignorieren müssen, also euch weiter unterhalten, nicht auf ihn eingehen, bis er es gemacht hat.

habt ihr ihn schon aus normalen gläsern trinken lassen? wen ihr z.B. sagen würdet: schau mal, jetzt bist du schon so groß, jetzt darfst du auch aus richtigen gläsern trinken wie mami und papi! da müsst ihr halt eventuell noch helfen, aber mein sohn hat immer viel lieber aus bechern/gläsern getrunken als aus trinklernflaschen.