Vorname zum Nachnamen?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von schnuckelputz 31.03.06 - 00:44 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Erstmal vorweg: ich bin nicht schwanger, aber man darf ja schon mal überlegen.
ALso, unser Nachname ist NERKEWITZ

Nun suchen wir (naja, ich) einen passenden Jungen- bzw. Mädchennamen.Eure Vorschläge?

Unsere Favoriten:

- ANNIKA
-NILS

Vlg, Daniela

Beitrag von einspluseins 31.03.06 - 01:18 Uhr

Hallo Daniela...

DAs machen doch alle hier.. Ich wette fast jeder in diesem Forum könnte Sechslinge bekommen und hätte genug Namen parat..
Aber zu Deinen Favoriten.. Finde Annika passt gut, Nils eher nicht so.. Finde es klingt komisch, wenn der Vor- und der nachname mit dem gleichen Buchstaben anfangen..Hört sich immer an, wie zum Beispiel die kleinen Figürchen, die's gerade bei McDonalds gibt.. Kris Krokodil.. Steffi Schnabel.. oder Kurt Koala.. Aber das ist nunmal Geschmacksache.. Habe gestern einen kleinen Jungen beim Bäcker gesehen- seine Mutter rief ihn "Fritz".. Alles ist besser als das!!!!!!!!

Beitrag von struppi. 31.03.06 - 06:48 Uhr

Oooch, Fritz find ich nicht übel! :-) Aber ist doch die Kurzform von Friedrich, oder nicht?
Also: Annika finde ich sehr schön! Nils auch, passt aber nicht zum Nachnamen.
Ansonsten finde ich, passen alle (vor allem kurze) Namen zu dem Nachnamen!
Mein Problem ist, daß unser Name kurz ist (2-silbig, mit 2 Vokalen, endet mit -A) und da passt irgendwie gar nix zu :-(( Nur einen Jungennamen haben wir (Frederik), Mädchennamen, die passen würden, finde ich alle entweder grauslich oder sie sind in der Top 10 :-(

lg
Struppi

Beitrag von ianneke 31.03.06 - 08:30 Uhr

Danke, mein Papa heißt Fritz! ;-) Genauso wie mein Onkel (der auch mit im Haus wohnte), unser Nachbar und unser früherer Hund :-D (zumindest bis er wegen Verwirrung beim Rufen im Garten umgenannt wurde).

Aber im US-Englisch heißt "on the fritz" = "kaputt".
Ich glaube, so möchte heute wirklich keiner mehr genannt werden.

Also ich finde es übrigens genau umgekehrt, ich finde Nils passt besser, Annika nicht. Obwohl ich mir deine Argumentation mit den Figürchen mal durch den Kopf gehen lasse.

Beitrag von schnuckelputz 31.03.06 - 08:54 Uhr

Tja, ich finde ja auch, dass Nils nicht unbedingt zum Nachnamen passt wegen NN.
Gefallen würde MIR (mein Mann bekommt die Krise) unter anderem auch Damian oder Julian, aber dann endet der Vorname mit dem Anfangsbuchstaben unseres Nachnamens. Noch schlimmer.

Für ein Mädchen finden wir auch schön:
Saskia oder Ronja (wobei mir letzeres zu hart klingt, dagegen ist Annika z.B. gaaanz weich). Naja, warten wir das Temperament des kleinen Mädels ab.

FÜr einen Jungen finden wir evtl. auch schön:
Peter (auch wenn es suuuuper altbacken ist, aber er passt doch toll zum Nachnamen, oder?).

Lars gefällt uns auch gut, genauso wie Fynn.
Aber so heißen seit letztem Jahr unsere beiden Hasen schon und die sind in der gesamten Verwandtschaft anerkannt!!!;-)

Schreibt mir doch bitte noch ein paar schöne Namen, vor allem für Jungen.
LUCA geht übrigens nicht, den gibts schon bei uns mit demselben Nachnamen.

Außerdem nicht: Alina oder Lea, Marvin oder Jan.

Lg, Daniela#danke