Keine Beschwerden in 6./7. SSW?? normal??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von o_silke111082 31.03.06 - 08:55 Uhr

Hallo an alle!


Bin Anfang der 7.SSW und hatte nur Anfang dieser Woche mal ein kurzes Ziehen im Unterleib für 2-3 Tage und ansonsten bemerke ich jetzt nichts mehr. Meine Brüste haben sich auch noch nicht wirklich verändert. Dazu kommt noch, dass ich innerhalb dieser 7 Wochen jetzt schon das zweite Mal erkältet bin, diesmal mit Halsschmerzen und Husten. Muss ich mir Sorgen machen?? Medikamente nehme ich natürlich nicht. Muss dazu sagen, dass letztes Jahr in der 8./9. SSW eine Schwangerschaft schiefgegangen ist. Das ist jetzt der 2. Versuch und ich weiß nicht auf welche Zeichen ich hören oder nicht hören soll. Die erste VU habe ich erst in 3 Wochen, da kein Termin frei war. Kann mir jemand einen Rat geben?

Beitrag von hollybee 31.03.06 - 09:03 Uhr

Hallo,

nicht jede Schwangere muß irgendwelche Beschwerden oder ähnliches haben. Schon gar nicht unbedingt ab der 7.SSW. Vielleicht hast Du einfach Glück, daß Dir Übelkeit etc. erspart bleibt, ohne, daß es jetzt ein schlechtes Zeichen für Deine Schwangerschaft ist.

Was Deine Erkältungen angeht, so ist es scheinbar "normal" in der Schwangerschaft aufgrund der Tatsache, daß Dein Immunsystem mit der neuen Situation "schwanger" erstmal zu tun hat.
Mir hat nach Absprache mit meiner FÄ die Einnahme von Zink geholfen. So hatte ich bis dato lediglich mal einen kleinen Schnupfen, der nicht der Rede wert war.

Zum Thema "sich Sorgen machen" hat mir meine Hebamme immer wieder gesagt, daß es nicht umsonst heißt schwanger = guter Hoffnung sein.
Ist zwar nicht so leicht umzusetzen, aber ich denke, Sie hat recht.

Ich würde vorschlagen: pflege Dich gut, sei positiv gestimmt (soweit Dir möglich) und freu Dich auf den termin in drei Wochen, denn dann sieht man wenigstens auch schon was auf dem Ultraschall ;-)

Alles Liebe und gute Besserung ,
Hollybee (31.SSW)

Beitrag von willow19 31.03.06 - 08:59 Uhr

Ich würd mir da weiter keine Sorgen machen. Hatte in beiden Schwangerschaften so gut wie keine Anzeichen. Mal ein Ziehen im Unterbauch und das war dann schon. Gut, Deine Angst ist ja vollkommen nachvollziehbar, wegen Deiner Vorgeschichte, aber mach Dich jetzt bitte nicht verrückt. Ich drück Dir die Daumen, dass alles gut geht und Du bald ein gesundes Baby in den Armen halten kannst.

Liebe Grüße

Beitrag von dani.1978 31.03.06 - 09:02 Uhr

Ich hatte auch eine FG in der 8.Woche. Bin jetzt in der 17. Woche und beide Male hatte ich am Anfang keinerlei Beschwerden oder SS-Anzeichen.
Ich denke auch nicht, dass die Erkältung schadet, solange Du kein Fieber hast oder Dich hundeelend fühlst. Und dann würde man ja eh zum Arzt gehen, auch wenn man nicht ss wäre. Mein Arzt hat gesagt, dass eine intakte SS so leicht nichts aus der Ruhe bringt. Also lass Deinen Körper mal machen.

Alles Gute für Dich und Dein Krümel
dani.1978

Beitrag von yozgat 31.03.06 - 09:09 Uhr

Hallo Silke,

mach dir keine Sorgen kann dich beruhigen;-)

Also mir ging es ganz ähnlich.Hatte auch kaum Beschwerden oder ähnliches.Halt nur dieses leichte Ziehen im Unterleib ab und zu.Sonst habe ich mich "nicht Schwanger"gefühlt bis zur 16ssw.Habe sogar am Anfang der SS 3Kilo abgenommen,obwohl ich mich nie :-% musste.Hatte zu der Zeit die selben Bedenken,doch alles ging und geht gaaaaanz gut#huepf
Mit der Erkältung habe ich leider auch die selbe Erfahrung gemacht.Bis zur 12ssw hatte ich schon zwei grosse Erkältungen,natürlich nichts eingenommen.Also geschadet hats meinem Wurm nicht.

Versuche nicht all zu viel darüber nachzudenken,wird schon gut gehen;-)

lg
Fatma und #baby 18ssw

Beitrag von hsi 31.03.06 - 10:10 Uhr

brauchst dir keine sorgen machen. das sind die gebärmutterbänder. die dehnen sich und das tut wirklich weh. hatte am anfang meiner SS auch angst. bin mittlerweile in der 24 SSW. solange deine gebärmutterbänder sich dehnen, weiß du, dass es deinem kind gut geht. war deswegen damals im KH, weil ich so große angst hatte.

Beitrag von o_silke111082 03.04.06 - 19:29 Uhr

Dankeschön für die Hilfe!

Ich weiß ja theoretisch, dass diese SS mit der letzten nix zu tun hat, aber ist immer leichter gesagt als getan, wenn man sich Sorgen macht. Meine Oberweite macht sich mittlerweile auch bemerkbar und ich denke, man sollte wirklich "guter Hoffnung" sein!

noch 2 Wochen, dann weiß ich endlich, ob mein Wurm sich richtig eingenistet hat und das Herzchen schlägt...


nochmal #danke