ist jemand Sterilisiert?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tay71 31.03.06 - 09:06 Uhr

guten morgen ihr lieben,

da ich besser keine Kinder mehr bekommen sollte und auch mit 34 und 2 Kinder meine Familienplanung abgeschlossen ist, werde ich mich sterilisieren lassen.

die Krankenkasse wird dies übernehmen #freu

nun meine Frage an alle, die es hinter sich haben. ist es besser, eine Nacht im Krhs. zu bleiben? oder reicht es ambulant?
wie schnell wart ihr wieder fit? und habt ihr euch gleich wieder gut gefühlt?

#danke für eure Antworten

Tanja #sonne

Beitrag von schnecke1966 31.03.06 - 10:07 Uhr

hallo tanja ... das würde mich auch interessieren!!

aber sag mal wie hast du deine kasse davon überzeugt die kosten zu übernehmen?!?!

lg. susi

Beitrag von tay71 31.03.06 - 10:19 Uhr

hallo susi,

bei mir wurde Myastenie diagnostiziert (eine auitimmunerkrankung) und ich muss Medikamente einnehmen unter denen ich nicht mehr schwanger werden darf.
ich hatte gestern bei der KK angerufen, ob es schon eingegangen ist. er hat gesagt, ist genemigt. da hab ich mich sehr gefreut. #freu
wo doch sonst immer alles erstmal schön abgelehnt wird. Konnte es erst gar nicht glauben und hab dann *wie bitte* gesagt. und der Sachbearbeiter meinte dann einfach *freuen Sie sich doch* :-p

LG
Tanja

Beitrag von jani_1904 31.03.06 - 10:18 Uhr

Hallo Tanja,

warum möchtest Du Dich denn sterilisieren lassen? Für Männer ist es ein weitaus geringerer Eingriff als für Frauen. Also, wenn bei uns die Kinderplanung abgeschlossen ist, dann lässt auf alle Fälle mein Mann sich sterilisieren.

Bei Frauen habe ich mal gehört, dass sie eine Nacht im Krankenhaus bleiben sollen. Aber genaueres kann ich Dir leider nicht berichten.

LG JAni

Beitrag von tay71 31.03.06 - 10:21 Uhr

Hallo Jani,

wenn es die Kasse jetzt bei mir nicht übernommen hätte, dann hätte es auch mein Mann übernommen.

aber ich DARF nicht mehr schwanger werden. darum ist es besser, wenn der Eingriff bei mir gemacht wird.


aber sonst wäre mein Mann fällig geworden. Hätte er auch gemacht.

LG
Tanja

Beitrag von kinderreich 31.03.06 - 11:49 Uhr

:-)JUHU!!! Ich habe mich sterilisieren lassen. Beim 5ten Kind wurde ein KS gemacht und so habe ich mich gleich sterilisieren lassen. Ich hatte ne schlimme Schwangerschaft und 5 Kinder sind auch genug. Mein Mann hätte es auch gemacht aber meine KK hat auch alles bezahlt. Soviel ich weiß musst du eine Nacht zur Beobachtung bleiben. Übrigens hast du ein paar Wochen immer leichte Schmerzen wo die Eilleiter verödet wurden, aber nicht schlimm.
Ich wünsch dir alles gute Gaby

Beitrag von kikki29 31.03.06 - 14:08 Uhr

Hallo

Ich bin auch mit 30 Jahren sterilisiert worden.
Das war aber auch mehr spontan es musste ein
Notkaiserschnitt gemacht werden....und da haben wir uns dann entschlossen gleich alles mitzumachen.
Naja gekostet hat es uns nichts....aber der Dr.sagt
unter andren Umständen 500-700 Euro.

Liebe Grüße