NT-Messung nicht so günstig

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von christina030866 31.03.06 - 09:11 Uhr

Hallo und guten Morgen,
hatte am 22.03.2006 nun meine NT-Messung mit anschließender Blutabnahme. Der komplette Befundbericht kam am Dienstag. War doch super aufgeregt, als ich den Brief in den Händen hielt. Die Ultraschalluntersuchung war - lt. Oberarzt - gut. Die Nackenfalte betrug weniger als 1 mm und das Krankheitsrisiko bezüglich des Ultraschall war 1 : 471. Leider war der Blutwert sehr schlecht :-(. Ich telefonierte daraufhin gleich mit dem Doc. Dieser beruhigte mich sofort. Er meinte, da alle inneren Organe von unserem Krümel einwandfrei wären, ohne Auffälligkeiten, alle an ihrem "Platz" und die Nackenfalte auch absolut ok ist, daher sollte ich mich nicht beunruhigen. Er geht von einer ganzen normalen SS bzw. einem gesunden Kind aus. Puuh, da war ich sehr beruhigt. Hatte mir vorher mehr als die Augen ausgeweint. Habe jetzt mit ihm einen Termin zur FU gemacht. Gehe am 10.04. in KH, am 11.04. wird die Punktion gemacht und am 12.04. kann ich wieder nach Hause. Vor der Untersuchung ansich habe ich nicht so große Angst, mehr vor dem Ergebnis. Spreche mir aber Mut zu und hoffe, dass alles gut geht.#gruebel
Sorry für die Länge, mußte das Ganze aber mal loswerden.#danke
Liebe Grüße aus Leipzig,
christina030866 + #ei (14+6)

Beitrag von hsi 31.03.06 - 09:56 Uhr

Kenn das, hatte selbst vor 12 Wochen meine NT-Untersuchung von der Kleinen. Die Nackenfallte von der Kleinen betrug mehr als 1 mm, Ultraschall untersuchung war auch gut gewesen. Blutergebniss hätte besser sein können. Aber bist jetzt ist mein Arzt zufrieden mit der Entwicklung von meiner kleinen Maus. Mein Arzt hat zu mir gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit nicht sehr groß ist, das die kleine was hat. Bin froh, wenn sie da ist.

Wünsch dir noch eine schöne Schwangerschaft und mach dir nicht all zu viel sorgen.

Beitrag von kolibri7701 31.03.06 - 10:39 Uhr

Hallo Christina!

Verstehe ich, daß du dir Sorgen machst aber bei 1:471 ist die Wahrscheinlichkeit nur sehr gering, daß tatsächlich eine Chromosomenstörung vorliegt.

Ich hatte die Nackenfaltenmessung vorigen Mittwoch. Das Ergebnis war katastrophal: Nackenfaltendicke 3,6 mm, Wahrscheinlichkeit einer Chromosomenstörung 1:29 (!). Ich heule mir deshalb seit Tagen die Augen aus dem Kopf. Nächsten Mittwoch habe ich eine Chorionzottenbiopisie, dazu muß ich auch zwei Tage ins Krankenhaus. Nächsten Freitag weiß ich dann das Ergebnis, die Warterei ist die Hölle. #heul

Trotzdem ist es irgendwie ein Trost, daß sogar bei mir die Wahrscheinlich (bei 1:29) nur bei 3 % liegt. Jetzt kannst du dir denken wie gering die Wahrscheinlichkeit in deinem Fall ist, also: Kopf hoch. Hoffe, ich konnte dich damit trösten. Ich weiß wie schlimm das alles ist.

Alles Liebe und ich drück dir ganz fest die Daumen, daß alles in Ordnung ist.

Martina 14+0 #blume

Beitrag von christina030866 02.04.06 - 20:21 Uhr

Hallo Martina,
es tut mir wirklich leid, dass das Ergebnis bei Dir so schlecht ausgefallen ist. Trotzdessen mir der Arzt gesagt hat, dass ich mir keine Gedanken machen muß (mein Blutwert war 1:12 :-( bin ich doch sehr unsicher und ängstlich. Mein Mann sagt zwar, es wäre alles ok, aber bestimmt nur, um micht zu beruhigen.
Mußte es bei Dir denn gleich eine Chorionzottenb. sein? Wäre nicht eine FU besser gewesen? Hoffe ganz doll, dass Dein Ergebnis ok ist und wünsche Dir für die Untersuchung alles alles Liebe und Gute. Versuch ganz ruhig zu sein und rede Dir ein, dass schon alles gut gehen wird und es Deinem kleinen Liebling gut geht. Das hilft. Glaube mir.
Melde Dich bitte, wenn Du wieder zu Hause bist und Dein Ergebnis hast. Drücke Dir ganz fest die Daumen :-)
Alles alles Liebe,
Christina

Beitrag von kolibri7701 03.04.06 - 16:19 Uhr

Hallo Christina!

Vielen Dank für die tröstenden Worte! Es tut wirklich gut sich mit jemanden auszutauschen, der in einer ähnlichen Situation ist. #danke

Ich weiß nicht ganz sicher, warum eine Chorionzottenbiopsie und keine Fruchtwasseruntersuchung gemacht wird, aber ich denke irgendwo hab ich mal gehört, daß man eine FU erst ab der 16. SSW machen kann. Bin mir aber nicht ganz sicher. #kratz

Bald habe ich es geschafft, die Untersuchung ist schon übermorgen. Ich melde mich, sobald ich was weiß.

Alles Liebe und ich halte dir auch ganz fest die Daumen!!! #liebe
Martina