"Knoten" in der brust beim Säugling

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von anna5 31.03.06 - 11:28 Uhr

Hallo, vor etwa zwei Wochen habe ich bei meiner Tochter(fast sechs Monate) durch Zufall einen "Knoten" unter der Brustwarze gefühlt. Ich war total erschrocken undbin, da es WE war, zum Notdienst. Der erzählte mir was von einer Entzündung als Impfreaktion. Da ich mir nicht sicher war, bin ich Montags sofort zu underem Kinderarzt. Der meinte, dies wäre hormunell bedingt und käme öfter vor, sei kei Anlass zur Sorge und würde on allein weggehen. Dies bestätigte auch meine Hausärztin. Jetzt war ich gestern bei unserem Heilpraktiker, der gleichzeitig Osteopath ist. Er verunsicherte mich doch jetzt etwas und meinte, ich sollte mit meiner Tochter mal zur Sicherheit zum Frauenarzt gehen. Hat jemand von euch bei seinem Baby schon mal etwas ähnliches festgestellt? Wäre für Antworten sehr dankbar. Danke und liebe Grüße
Anna

Beitrag von chitzuh1 31.03.06 - 11:37 Uhr

hallo ,bleib ganz ruhig.das hatte mein tino auch.meine ka sagte es seien die zuviel weiblichen hormone die er noch von mir hatte und die müßten raus.es war nach ein paar tagen wieder weg.ich war natürlich auch erstmal geschockt aber sie hat es mir von anfang an gleich mitgeteilt das sowas auftreten kann.


gruß chitzuh#liebdrueck

Beitrag von nicki060796 31.03.06 - 12:11 Uhr

Hallo,

Stillst Du??

Meine kleine ist zwar "erst" 19 Tage alt, aber sie hat die knoten auf beiden Seiten. Das ist eine Folge von den weiblichen Hormonen, die sie über die Muttermilch aufnimmt. Es kann daher auch so eine art Periodenblutung beim Baby eintreten. Ist aber harmlos, und verschwindet nach einiger Zeit von allein.
Ist zwar schon das dritte Kind bei mir, aber die beiden anderen hatten das nicht. War auch erst sehr unsicher, bis meine Hebi mir das gesagt hat, und siehe da, seit zwei Tagen werden die Knoten langsam weicher und kleiner #freu

Beobachte es, wenn es größer wird, oder die Haut sich farblich ändert, würde ich nochmal einen Kiarzt aufsuchen.

Liebe Grüße

Nicole + Emily 19 Tage