Zwiebeln bei Schnupfen helfen nicht (sinnlos *gg* )

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama_1987 31.03.06 - 11:49 Uhr

Hallöchen erstmal ^^

also ich hab hier ja schon öfters gelesen, wenn das baby schnupfen hat kann man eine Zwiebel in kleine Stückchen schneiden in eine feinstrumpfsocke reinpacken und irgendwo im bett verstecken sodass das baby nich drauf liegt,mit dem gesicht drauf rollt usw.

so hab des gestern abend mal gemacht ..

1. unser ganzen zimmer inklusive flur stank nach zwiebeln *lach*

2. gehts meinem kleinen nicht besser ;-)

so ich weiß ja nich ob ich was falsch gemacht hab aber ich glaube nicht #kratz

so denn wünsch ich euch noch viel spaß und einen schönen tag ^^

lg

Alexandra + Nico "der eine Erkältung hat #heul "(2.1.06) #huepf

Beitrag von andrea_29 31.03.06 - 11:56 Uhr

Hallo Alexandra,

wir haben gute Erfahrungen mit den Zwiebeln gemacht. Saskia konnte dadurch besser atmen (nachts) und brauchte kein Nasenspray.

Wir haben die Zwiebel roh aufgeschnitten und auf einen Teller gelegt. Der stand dann auf einem Regal in ihrem Zimmer. Ich fand auch, dass es furchtbar gestunken hat, aber wenn es wirkt...

Liebe Grüße

Andrea

Beitrag von babylove22 31.03.06 - 12:11 Uhr

Also ich muss sagen dass ich mit Zwiebeln auch gute Erfahrungen gemacht habe.

Ich lege Abends die Zwiebeln in sein Bettchen und er kann wenigstens die Nacht über gut atmen.

Klar ist der Schnupfen nicht von einer auf die anderen Sekunde weg, aber immer hin brauch man keine chemie zeugs für die Nacht zum besseren Atmen.

LG

Beitrag von hermiene 31.03.06 - 12:13 Uhr

Hi!
Ich kenn das nur so: Zwiebeln vierteln (nichtkleiner!), im Zewa zerdrücken, an die Füße legen und Socken drüber....
Gegen festen Schnupfen hilft toll Engelwurz. Gibts in der Apo- dünn auf Nasenrücken und Nebenhöhlen auftragen.
LG und gute Besserung,
Hermiene

Beitrag von cathie_g 31.03.06 - 12:15 Uhr

ging uns auch so ;-)

Trotzdem gute Besserung

Catherina

Beitrag von mama_1987 31.03.06 - 12:22 Uhr

Thx für so viele Antworten ^__^

naja hab ja nicht gesagt es wirkt bei niemanden .. nur wies aussieht hats bei uns einfach net gewirkt +gg+ besser luft hat er dadrurch auch leider nicht bekommen ..

lg

Alexandra + Nico #huepf

Beitrag von sohnemann_max 31.03.06 - 12:45 Uhr

Hi Alexandra,

hihi....was um himmelswillen soll auch so eine Zwiebel auslösen? Ein natürliches Antibiutikum?!?

*lach* ich hab mal spaßeshalber meinen Mann mit einer aufgeschnittenen Zwiebel verfolgt, als er Schnupfen hatte. Ich wollte ihm auch dieses Teil neben das Bett legen. *kugel* da hab ich ja noch mal Glück gehabt, dass ich nicht gleich zusammen mit der Zwiebel rausgeflogen bin.

Muss dazu sagen, dass mein Mann sehr, sehr oft mit Ärzten aus beruflichen Gründen in Kontakt steht - und von allen hat er bisher nur einen Grinser abbekommen, als er nachgefragt hat, was so eine Zwiebel jetzt genau bewirkt.

Tja, aber für Homöophaten ist das wohl schon sehr hilfreich. Wir jedenfalls marschieren zum Arzt wenn wir krank sind und nehmen dann Medis, die auch wirklich was bewirken. Ansonsten gibts Nasenspray mit Meerwasser und das hilft auch wunderbar (sogar das billigste vom Rossmann), damit die Nase frei ist - ohne dass alles stinkt.

Liebe Grüße - und bitte Mädels, fühlt Euch nicht angegriffen-ist nicht so gemeint, wie ich es geschrieben habe....

Caro mit Max knapp 20 Monate

Beitrag von hermiene 31.03.06 - 13:07 Uhr

"Muss dazu sagen, dass mein Mann sehr, sehr oft mit Ärzten aus beruflichen Gründen in Kontakt steht - und von allen hat er bisher nur einen Grinser abbekommen, als er nachgefragt hat, was so eine Zwiebel jetzt genau bewirkt"

und genau diesen ärzten wünsch mal irgendwas fieses (nix schlimmes) an den hals, das nicht mit schulmedizin zu behandeln ist (gibts einiges!!!)- dann werden sie staunen, hehe

leider haben die meisten ärzte (muß mich ja beruflich mit den rumschlagen ;-)) kein gespür für solche dinge und nen tunnelblick.
obwohl ich mein geld mit intensivmedizin verdiene gibts bei uns daheim erstmal alternativmedizin.
mein freund lacht immer drüber, aber letzte woche hat er freiwillig globulis genommen - er war wirklich krank ;-)

das prinzip der homöopathie ist gleiches mit gleichem zu behandeln- und was passiert wenn du zwiebeln schneidest..... die nase läuft.

aber ich geb zu, zwielbrustwickel haben henrik auch nicht geholfen. da mußte aconitum und engelwurz her :-p

lg,
hermiene (der grad die nase läuft :-[) & henrik - der nasenspray hasst und globulis liebt

Beitrag von tiffels 31.03.06 - 13:05 Uhr

hallo,
ich hatte in der Schwangerschaft mal eine ganz schlimme Erkältung. Durch die Nase bekam ich keine Luft mehr.
Nach der Zwiebelnacht;-) konnte ich wieder frei durchatmen.

LG
Susi