Angemeldet sein welche Vorteile?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von waldkirchen 31.03.06 - 11:56 Uhr

bin Vollzeit angemeldet. Erhalte nur die Hälfte heraus, weil mein Mann auch arbeitet. Verdiene wenig. Welche Vorteile bringen einem eigentlich die Festanmeldung gegenüber 400 € Jobs? Ich verdiene nur knapp über 400 € = 650 € bei Vollzeit. Wenn ich 400 € arbeite, dann arbeite ich vieeeel weniger Stunden und bin bei meinem Mann mit unseren Kindern familienversichert, falls ich arbeitslos werde erhalte ich alg II weil er wenig verdient. Was bringt mir also mein Vollzeitjob außer daß ich 200 € mehr verdiene und dafür aber vieeeeel mehr Stunden arbeite und ich leider nicht zuhause bin wenn die Kinder von der Schule kommen?

Beitrag von rosaundblau 31.03.06 - 14:06 Uhr

Vollzeit = 650 € klingt nach Steuerklasse 5!

Wenn Dein Mann so wenig verdient, dass dir im Falle von Arbietslosigkeit ALG II zusteht würde ich ggf. in die Steuerklassen 4 und 4 wechseln. Rechnet doch mal aus wie es dann aussieht.

vg
rosaundblau

Beitrag von waldkirchen 31.03.06 - 14:11 Uhr

das haben wir bereits: 4und 4. Doch ich frage mich welche Vorteile ich habe wenn ich einen Vollzeitjob habe und nicht 400 €. Wie gesagt: ich habe nur 250 - 300 € mehr, muß aber vieeeel mehr Stunden arbeiten als bei einem 400 €Job. Und familienversichert wäre ich bei einem 400 € Job ohnehin. Welche Vorteile bringt mir der Vollzeitjob? Alg II würde ich auch bei 400 € Job erhalten. Es tut mir weh, daß ich nicht zuhause bin wenn die Kinder von der Schule kommen.

Beitrag von lexika 31.03.06 - 16:42 Uhr

Du hast bei Steuerklasse 4 und vollzeit nur 650 Euro raus? Das kommt mir arg wenig vor.
Das wuerde ja heissen dass Du momentan weniger Stundenlohn hast als der Mindestlohn bei 400 Euro Jobs (da gibt es den naemlich schon - zumindest in der Theorie, hab auch schon anderes gehoert).

Wuerde Dein Chef das denn mitmachen? Fuer ihn wird es dann ja deutlich teurer wenn dem so sein wuerde.

Zu den Vorteilen: Anspruch auf ALG1 (ist schon noch mal was anderes als ALG2) und Rentenversicherungszeiten fallen mir da spontan ein.

LG, Christine

Beitrag von karpathos 31.03.06 - 17:28 Uhr

hallo christine, du hast geschrieben: Das wuerde ja heissen dass Du momentan weniger Stundenlohn hast als der Mindestlohn bei 400 Euro Jobs (da gibt es den naemlich schon - zumindest in der Theorie, hab auch schon anderes gehoert).

Meinst du Mindeststundenlohn bei 400 € Jobs? Gibt es das? Wie hoch ist dieser? Also ich werde laut Gehaltsrechner zwischen 650 und 700 € rausbekommen

Beitrag von karpathos 31.03.06 - 17:29 Uhr

bei mir ist es ungefähr dasselbe wie bei Waldkirchen. Bekomme auch nur sowenig raus bei Lohnsteuerklasse 4. Wie meinst du das mit dem Stundenlohn bei Mindestlohn bei 400 Euro Jobs? Gibt es da einen Mindeststundenlohn?

Beitrag von luna_maus 31.03.06 - 20:56 Uhr

Sag mal denkst du die Leute hier sind auf den Kopf gefallen? Es hat mit Sicherheit inzwischen JEDER bemerkt, dass du sowohl waldkirchen, karpathos und auch peking bist. Sorry, aber der Schreibstil ist einfach total identisch.
Außerdem verwechselst du soooo oft deine Nicks... das ist ziemlich auffällig.