Mal eine total bekloppte Frage habe - bitte nicht lachen!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sanschu79 31.03.06 - 12:33 Uhr

Hallöchen,

hab jetzt mal eine total bekloppte Frage:
Ihr kennt das doch bestimmt, man hat Sex und ein Teil des Spermas läuft dann wieder raus, wenn man z.B. nach dem Sex aufsteht und umherläuft bzw. auch über Nacht - zumindest ist es bei mir so. Es ist ja nun nicht gerade sehr angenehm, wenn man dann morgens aufwacht und das ist alles so klebrig und feucht zwischen den Schenkeln, daher benutze ich dann meist nach dem Sex bzw. über Nacht ein Tampon, so das da nix passiert.
Jetzt die Frage: könnte das Tampon eine Befruchtung verhindern, da ja ein Teil der Spermien "aufgesaugt" werden? Kennt das überhaupt jemand oder wie macht ihr das so?

Bitte nicht lachen aber das würde mich schon mal interessieren.

Danke
Sandy

Beitrag von biancam 31.03.06 - 12:37 Uhr

Hallo Sandy,

laut Berichten, sollte man ja wenn möglich nach dem Sex liegen bleiben, weil dadurch die Spermien besser "nach oben schwimmen" können.

Wenn ich mit meinem Freund Sex habe, bleibe ich danach liegen. Ich nehme mir ein Taschentuch ober ein kleines Handtuch und "klemme" mir das zwischen die Beine.

Ist am Anfang ein bisschen unangenehm, aber man gewöhnt sich daran.

Morgens geh ich ja dann sowieso duschen.

Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

Liebe Grüße, Bianca

Beitrag von ehefrau04 31.03.06 - 12:39 Uhr

Hallo Sandy....

hmm, weiss das auch nicht so ganz genau,aber ist es nicht so dass es gar nicht viel mehr bringt ,wenn man das Sperma "drinn" lässt...ich glaube diese Schleimhaut nimmt das Sperma automatisch auf und transpotiert es dann weiter in die Gebärmutter und in die Eileiter...glaube ich zumindest...aber ein Tampon zu benutzen,wenn ich keine Mens habe würde ich nie tuen,wegen Infektionsgefahr und weil ja auch alles im Gegensatz zur Mens ziemlich trocken ist ,selbst wenn Sperma in der Scheide ist.....

also meiner Meinung nach wirst du durch das hereinschieben ,eines Tampons nicht weniger schnell schwanger,aber auch nicht schneller #augen

Liebe Grüsse

Beitrag von muschamaus 31.03.06 - 12:37 Uhr

HI,HI, habe es auch so gemacht wenn unsere kleene aufmerksamkeit brauchte, dann muß man ja mal schnell in die Klamotten.

Naja denke mal nicht das die OB´s alles aufsaugen, würde mich sonst fragen von was ich SS geworden bin.

LG
Mel 8SSW

Beitrag von sanschu79 31.03.06 - 12:44 Uhr

Na da bin ich ja richtig beruhigt. Hatte schon bissl schiss, da wir schon seit August am üben sind und noch leider nix passiert ist.

Wünsche dir alles Gute
Sandy

Beitrag von alienka 31.03.06 - 12:42 Uhr

Tja, ich lasse es kleben #hicks Klar hilft ein Tampon für dein Gefühl, ist nachvollziehbar, aber der wird die #schwimmer nicht aufsaugen, keine Angst. Die wichtigsten #schwimmer sind eh tiefer in dein inneres reingekommen und fliessen auch nicht so schnell raus, es sei denn du rennst gleich nach #sex rum - was natürlich nicht sehr empfängnisförderd ist.

Frau sollte schon danach mind 20 Min ruhig liegen bleiben, möglichst die Beine hoch (es gibt da sogar diese komische "Big Lebowski"-Stellung bei der man danach die Knie an die Schultern tut - soll auch helfen, aber ist etwas schwierig, es 20 Min lang auszuhalten ;-)).

Sonst weiterhin viel Spass und viel Glück!

Alena 8.SSW

Beitrag von sanschu79 31.03.06 - 12:47 Uhr

Nö nö, gleich rumflitzen tu ich natürlich nicht, bleib schon noch ein ganzes Stück liegen. Bei uns passiert der Sex sowieso meist im Wohnzimmer - und bis wir dann Stunden später ins Bett gehen bleibe ich artig liegen.

Danke dir und alles Gute
Sandy

Beitrag von deida 31.03.06 - 13:38 Uhr

Ich bleibe meist noch so 15-20 Minuten liegen (auf dem Rücken mit angewinkelten Beinen), aber dann verschwinde ich meist kurz auf Toilette (irgendwie habe ich nach einem Orgasmus im so einen Harndrang. Da könnte ich nicht einfach im Bett bleiben und einschlafen. Das klappt nicht. Ich habe mal gehört, dass die "guten" Spermien eh schon längst in Sicherheit sind, wenn man kurz danach aufsteht und das das, was rausläuft eh nur die Flüssigkeit zum Transport der Spermien (weiß nicht mehr, wie die heißt) und die nicht so "guten" Spermien sind. Irgendwie läuft aber auch nicht so viel direkt danach raus (wenn ich es mit der Menge die reinkommt vergleiche).

LG deida

Beitrag von heffi19 31.03.06 - 13:44 Uhr

Es ist total unsinnig, nach dem Sex liegen zu bleiben bzw. nicht aufs Klo zu gehen. Sonst wären nicht schon Millionen Frauen schwanger geworden, die gar nicht schwanger werden wollten.

Und ein Tampon ist für die Mens da, nicht fürs Sperma...