Womit Verhütet ihr?Hat jemand erfahrung mit dem Nuva Ring?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von andrijana 31.03.06 - 12:38 Uhr

Hallo,

hab am 20.03. einen süssen kleinen Mann auf die Welt gebracht, und jetzt mach ich mir so langsam gedanken über Verhütung und zwar interessiert mich dieser Nuva Ring,wie funktioniert der und wie sieht es preislich aus?Hab gehört das soll eine sichere methode der Verhütung sein!

#danke schonmal für eure antworten
Andrijana

Beitrag von colette71 31.03.06 - 13:28 Uhr

Hallo,

Ich verhuete seit der Geburt meiner Kleinen mit dem Nuva Ring und bin sehr zufrieden.Der Vorteil ist du brauchst nicht jeden Tag dran zu denken sondern setzt ihn ein bleibt drei Wochen drin,ne Woche Pause und wieder einsetzen fertig.;-)
Das Einsetzen ist kein Problem bei mir hats gleich geklappt ohne Probleme spuere ihn gar nicht und auch beim GV nicht ( Mein Partner hat auch nichts bemerkt;-) )
Vom Preis her: Habe heute ne neue 3Monatspackung holen muessen und habe genau 35.09euro bezahlt

Liebe Gruesse

Beitrag von hexe96 31.03.06 - 14:27 Uhr

Hallo,

ich habe bis vor kurzem mit der Cerazette verhütet. Nachteil an dieser Pille ist, daß man leicht Zwischenblutungen bekommt oder die Periode auch ganz ausbleiben kann - war bei mir so. Ansonsten habe ich sie echt super vertragen.
Preislich liegt die Pille für 3 Monate bei etwa 60€. :-(

Das mit dem Ring klingt aber auch nicht uninteressant. Wußte garnicht, daß es soetwas gibt. #kratz
Ist das Einsetzen nicht unangenehm?

LG Simone

Beitrag von mimi3031 01.04.06 - 10:04 Uhr

Hallo Andrijana!

Ich habe auch eine zeitlang mit dem Nuva Ring verhütet und ich fand den absolut genial.

Man brauchte nicht daran zudenken jeden Tag die Pille zunehmen, es gab bei der ersten Packung eine kleine elektronische Sanduhr, die man beim ersten Einsetzen aktivierte.
Durch einen Alarm hat diese mich dann daran erinnert wann der Ring zuentfernen war und wann ich einen neuen einsetzen mußte.

Gespürt habe ich den Ring eigentlich nur kurz nach dem einsetzen, dann habe ich mich daran gewöhnt.
Mein Mann hat der Ring auch nicht gestört, so mußte ich ihn beim Herzeln auch nicht entfernen.

Leider gehörte ich zu dem ganz verschwindent kleinen Prozentsatz an Frauen, die vom Nuvaring tatsächlich Kopfschmerzen bekommen haben.
So mußte ich doch wieder umsteigen,schade!

Liebe Grüße Melanie #sonne

Beitrag von sisi29775 01.04.06 - 22:09 Uhr

Hi, ich habe mit dem Nova Ring verhütet und muss sagenn, ich fand ihn megadoof!
Ein klarer Vorteil ist natürlich, dass du nicht jeden Tag an die Pille denken mußt.Was bei so einem Schussel diesbezüglich wie mir echt grandios ist.!
ABER: ich hatte Nebenwirkungen ohne Ende, was ich bei Medikamenten, egal welcher Art, nicht von mir gewöhnt bin.
Außerdem hatte ich oft Unterleibsschmerzen und es konnte nicht festgestellt werden, woher die kamen. Mittlerweile weiß ich, dass der Ring dran schuld war, weil das mit den Schmerzen nach endgültiger Entfernung nach ein paar Tagen vorbei war.
Was mich außerdem gestört hat:ich hatte keinen Spaß mehr am Sex, solange ich den Ring drinnen hatte.Ich mußte das Teil immer entfernen.Und ich kann dir sagen, es gibt antörnendere Dinge, als erstmal diesen Ring raus zu pulen:-(
Alles in allem bin ich dann halt eine von denen, die nur Negatives darüber berichten können, sorry...Außerdem fand ich den Preis etwas heftig...
Aber das Thema Verhütung habe ich im Herbst durch, wenn ich mein Baby bekomme und dann direkt sterilisiert werde:-)

LG
Sisi

Beitrag von jessi_hh 01.04.06 - 23:27 Uhr

Hallo Adrijana,

ich hab zwar noch kein Kind, dafür aber mal NuvaRinge ausprobiert.
Besonders gestört hat mich, das ich den neuen Ring schon wieder einsetzen mußte, während ich noch meine Periode hatte, da diese immer erst am Ende der Ringpause einsetzte. Das heißt, Tampon und Ring gleichzeitig. Beim Tamponwechsel mußte man echt gut aufpassen, das der Ring nicht mit rauskommt. Einmal ist er mir dabei ins Klo geplumst und ich mußte einen neuen nehmen. Teurer Spaß.

Überlegs Dir!

Gruß,
Jessi

Beitrag von knoddi 04.04.06 - 07:10 Uhr

Ich hab seit Januar meine Zweite Tochter und verhüte mit der 3 Monatsspritze! Finde das echt super. Obwohl ich eigentlich ein Spritzenschisser bin ist das gar nicht schlimm. Ich brauche auch an nix zu denken.
Preislich kostet eine Spritze in Deutschland 27-30 Euro, aber unsere Apotheke bestellt sie mir noch woanders so das ich jetzt 3 Spritzen für45 Euro bekommen hab!
Lieber Gruß Anke

Beitrag von luethel 04.04.06 - 07:35 Uhr

guten morgen...hatte im jan. eine FG mit AS... und da man 3 monate warten soll bevor man es wieder versuchen kann, hatten wir uns auch für den ring entschieden... hatte ihn am ersten tag der mens eingesetzt... bleibt dort normalerweise 3 wochen, dann 1 woche ringpause und dann wieder 3wochen und so weiter... normalerweise ist das ding mega sicher, meine freundin benutzt den seid 4 jahren...ich habe ihn allerdings nach 2 wochen rausgenommen weil ich dauerblutung hatte (ziemlich stark)...nun hat normale blutung eingesetzt und ich hoffe das sie jetzt bald vorbei ist, das wir endlich wieder los legen können...aber lass dich jetzt nicht davon abbringen, habe ihn wahrscheinlich nicht vertragen... preismässig lag das ganze bei mir für drei monate bei 40 euro