Gibt es hier jemand, der auch ins Ausland zur ICSI (mit PID) geht ?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hibbelig 31.03.06 - 12:46 Uhr

Hallo an Alle,

also bei uns steht´s nun fest:

Da in Deutschland keine Präimplantationsdiagnostik möglich ist, werden wir diese und die ICSI-Behandlung im Ausland (Prag) durchführen lassen.

Deshalb frage ich mal in die Rund, ob es hier vielleicht noch die ein oder andere Frau geht, der es auch gut tut, sich mit Leuten auszutauschen, welche das selbe Schicksal teilen..

Liebe Grüße
Jenny

Beitrag von kathrin83395 31.03.06 - 12:59 Uhr

Ja Jenny ! hallO !
Wir gehen 2007 nach Prag bzw. auf alle Fälle ins Ausland der Geldes wegen...
KLar können wir uns dann austauschen.
kathrin83395@hotmail.com

Kathrin

Beitrag von hildi80 31.03.06 - 13:15 Uhr

Hallo ihr zwei!

Wir haben bis jetzt noch keine konkreten Pläne fürs Ausland. Es würde mich aber sehr interessieren. Nächsten Zyklus beginnen wir mit der 1. ICSI hier in Deutschland. Falls es nicht klappt, muss ich berfusbedingt soweiso ertsmal 2 Jahre mit weiteren Behandlungen aussetzen.
Habt ihr euch denn schon genauer informiert? Ist es tatsächlich im Ausland billiger? Auch wenn man Fahrtkosten usw. dazurechnet? Un d sind die Chancen wirklich höher?
Wenn, dann würden wir gern nach Österreich gehen, denn das liegt ja am nähesten.
Würde mich freuen über eure Antworten und drücke euch auch die Daumen!
Gruß
Hildi

Beitrag von kathrin83395 31.03.06 - 13:43 Uhr

Hallo !
In Deutschland sind 25% Erfolgschancen und im Ausland 50-70 % ! Hammer oder ?
Wegen dem Embrionenschutzgesetz müssen die befruchteten 3 Eizellen (egal wie gut, schlecht...) eingesetzt werden.
Im Ausland dürfen die Eier weiter reifen und dann hat man bessere Chancen.
In D haben wir € 1.500 zahlen müssen, in Prag so ca. € 2.300 Da wird von der Kasse leider nichts übernommen !
Kannst DIch oder andere gerne melden !

Kathrin

Beitrag von gabi2211 31.03.06 - 13:47 Uhr

Hallo Kathrin !

Warum wird denn bei der Behandlung in Prag nichts von Eurer KK übernommen? Ich weiß von einigen, deren KK diese Eingriffe, wie sie in D gemacht werden, zu 50% übernimmt. Nur an den Eingriffen, die in D verboten sind beteiligt sich die KK nicht!

Wir tendieren auch eher ins Ausland (Österreich) falls es mit IUI nicht klappt.

Gabi

Beitrag von felicat 01.04.06 - 01:02 Uhr

Hallo,

ich wusste ja garnicht, dass das in Deutschland so viel strenger ist als bei uns in Österreich!

Dürfen denn auch nur 3 befruchtet werden oder gehen auch mehr und der Rest wird eingefroren?

Ich bin in Wien in einer sehr bekannten und renommierten Klinik; trotzdem werden die Chancen laut Statistik generell auch nur mit 25% angegeben. Weiß nicht ob das Österreich-weit oder sogar europa-weit ein zusammengefasster statistischer Wert ist.

Zu sagen, dass die Chancen aber im Ausland bis zu 70% pro Versuch sind, finde ich trotzdem etwas zu viel.

Denn das meiste passiert ja während der Einnistung, nicht der Befruchtung, und die findet ja trotzdem im Körper statt.

Meine KiWu-Doktoren haben auch eine 2. Klinik in der Slowakei eröffnet, eben weil Österreich doch auch strenger als andere Länder Europas ist. Falls wer Interesse hat, dem geb ich gern die Website-Adresse. Ich weiß nicht ob ich die so ohne weiteres hier immer posten kann.

LG feli#katze

Beitrag von kathrin83395 01.04.06 - 11:56 Uhr

Hi !
Die von der Klinik in Tschechien haben das mit der Chance bis 70% gesagt. Deshalb hab ich das geschrieben.
Bitte schick mir doch die Seite.
kathrin83395@hotmail.com

Danke und schönes WE !!!!!!Und natürlich viel Glück euch allen hier !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kathrin