Ich bin befreit....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von Hausfrau 31.03.06 - 12:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben #liebe

ich habe die letzten 3 Wochen meine Geschichte hier aufgeschrieben. "Kurze" Zusammenfassung, für alle die sie nicht kennen:

Mein Mann und ich wären im Mai 9 Jahre zusammen - davon 6 verheiratet. Haben Zwillinge von 16 Monaten. Er fing eine Affäre an bevor unsere beiden geboren wurden. Ich bekam es im letzten Jahr (glaube Februar) raus. ER konnte sich nicht zwischen Affäre und Familie entscheiden. Beschiss mich im April/Mai ein 2. Mal mit der Affäre. Im Juni war es dann aus zwischen den beiden und er hatte schön Liebeskummer, so das ich es auch mitbekam...das bis in den September rein. Wir hatten nur noch Streit. Ein einziges hin und her. Bis zum letzten Wochenende....



ER ist raus. Ich will ihn nicht mehr. Ich will mein eigenes Leben. Habe das Gefühl ich kann ENDLICH mal wieder durchatmen. Meinen Kindern Liebe schenken ohne diese endlosen Streitereien. Ich habe ein Gefühl des Hasses ihm gegenüber. Ich bin bereit für ein neues leben OHNE IHN. Ich möchte neue Männer kennenlernen (was natürlich seine Zeit braucht). Ich möchte endlich wieder mal ehrliche Liebe spüren und mit einem Mann im Bett liegen, der das nicht nur macht, um zu sehen ob noch Gefühle für mich da sind. Ich habe meine Pläne mit meinem Haus und meinem Garten. Pläne die ich umzusetzen weiß. Ich bin einfach erleichtert.


Gestern Abend war ER hier um auf die Kinder aufzupasen, da ich unterwegs war. Als ich heim kam stritten wir wie immer...und er ging dann auch wieder. Ich habe all meiner Wut noch mal Luft gemacht und das war das beste was ich tun konnte. Kann nur noch mal sagen...Ein Knoten ist ENDLICH geplatzt. Ich sitze hier mit einem Lächeln und freue mich auf MEINE unbeschwerte Zukunft #freu


...wollte Euch das wissen lassen und werde Euch auf dem laufenden halten. DANKE für Eure Worte und Tipps. Ich bin so froh, daß es die Möglichkeit gibt so nach außen Kontakt zu haben #liebdrueck

Beitrag von madgirl81 31.03.06 - 12:57 Uhr

Das ist das Beste, was du machen konntest!

Ich wünsche Dir alles Gute und viel Glück für die Zukunft!!!

Beitrag von litha 31.03.06 - 13:34 Uhr

Ich habe Deine Geschichte verfolgt und ich glaube auch zu wissen, wer Du bist (keine Angst - ich bin eine seeehr verschwiegene Seele).

Ich freue mich für Dich! Alles Gute für die Zukunft. Ich bin mir sicher, dass Du Deinen Weg finden wirst!

Viel Glück
Litha #liebdrueck

Beitrag von iki_1963 31.03.06 - 16:23 Uhr

Na, also
...... das ist mal eine sonnige Nachricht, bei diesem trüben Wetter.

Im übrigen habe auch ich die Geschichte verfolgt und kann gut nachvollziehen, wie es Dir geht. Momente des Aufbruchs werden zwar ab und zu nochmal durch Traurigkeit durchbrochen, aber es wird.
Übrigens ein wenig Hass zu haben finde ich nicht schlimm, he wir sind doch alle nur Menschen und Deine Gefühle wurden verletzt, da hast Du ein Recht auch auf negative Gedanken.

Gut finde ich, dass Du Dir die Zeit genommen hast, die Du gebraucht hast, um ihn los zu lassen, daher wirst Du Dich später nie fragen müssen, ob noch was gegangen wäre.

Ich wüsche Dir und Deinen Süßen ein schönes WE und ich wünsche Dir eine Hand, die Dir warm über das Gesicht streichelt und Dich wieder als Frau fühlen läßt, glaube mir sie wird kommen. ;-)

LG Iki

Beitrag von irmi182 31.03.06 - 16:46 Uhr

Toi Toi Toi für dich und deine Kinder!!!!

Beitrag von sunset.chill 31.03.06 - 17:54 Uhr

Hi!

Ich freu mich für Dich!!!!!

Wenns Dir mal mies geht, weisst Du ja, wo Du schreiben kannst :-)