Wie für die Kinder sparen? Sparbrief usw??????

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von mauskewitzki 31.03.06 - 12:52 Uhr

Hallo!

Wir würden gerne für unsere Kinder (11/2 und 3 Wochen) langfristig (sollen das Geld zum 18 bekommen) etwas sparen. Wo gibt es die meisten Zinsen, was lohnt sich? Wie handhabt ihr das?

Danke für Tips!

Gruß Julia

Beitrag von curlysue1 31.03.06 - 14:02 Uhr

Hallo,

wir haben bei der Sparkasse einen Bonussparer abgeschlossen 2x 25€ da gibt es ganz gute Zinsen.

LG

Curly

Beitrag von xxmellyxx 31.03.06 - 22:54 Uhr

Hallo Julia !!!:-)
Wir haben ,außer den Sparkonten von unseren Kids, noch zusätzlich ne Unfall versicherung abgeschlossen, bei dem jedes Kind ,wenn es 21 Jahre alt is, Geld rausbekommt, kann man auch bis 18 machen. Sie bekommen das ganze Geld raus, dass wir einbezahlt haben, plus Zinsen. Wir bezahlen für jedes Kind 25,- Euro im Monat !
Ich find`s eigentlich ganz gut, und sind zugleich noch versichert ,auch für zusätzliche Sachen !
Was ich auch gut finde sind Rentenfonds, haben wir zwar nicht für die Kids gemacht, aber wir haben die, kann man immer drauf zahlen, und jederzeit wieder abheben, und macht eigentlich gute Gewinne !#huepf
Nur Aktien würde ich nie wieder machen ! Bis unsere wieder oben sind dauert noch ein paar Jährchen!:-(
Gruß, Melly.

Beitrag von pete1323 31.03.06 - 23:55 Uhr

Hallo Melly!

Zum Thema Unfall:
Eine UBR bzw. UPR ist reine Geldschneiderei. Hast Du Dir schon mal ausrechnen rechnen lassen, was die Risikoabsicherung und die Geldanlage separat kosten würden? Leider ist das oft ein "deutscher" Gedanke: "Wenn ich Geld für eine Absicherung zahle, dann muss ich aber irgendwann meine Beiträge zurück bekommen." Und darauf hat die Versicherungswirtschaft reagiert.
Außerdem sind solche Absicherungen heute nicht mehr steuerfrei.

Zum Thema Vorsorge:
Ein Mix aus Aktien und Rente wäre gut. Man investiert in Aktienfonds z.B. langjährig und hat somit über die Laufzeit einen "Cost Avergae Effekt", einen Durchschnittspreis. Dann ist es doch gut, wenn die Kurse unten sind und man kauft. Wichtig ist der Stand dann, wenn sie veräußert werden sollen.

gruß pete