Frage an die Breiköchinnen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zimtrose 31.03.06 - 13:17 Uhr

Hallo ihr,

mir gehen so langsam die Ideen aus. Ich koche den Mittagsbrei für meine Maus von Anfang an selbst. Bisher aber immer nur vegetarisch oder mit Putenfleisch. Ich würde gerne auch mal was anderes machen, weiß aber nicht so recht, welches Fleisch ich noch nehmen könnte. Klar, theoretisch wahrscheinlich fast alles. Aber was nehmt ihr denn immer so. Schwein, Rind, Hackfleisch oder Filet oder... hmmmm keine Ahnung.#kratz
Sie ist jetzt zehn Monate und seit kurzem muß ich das Essen nicht mehr pürieren, müßte also was sein, was sich gut zerkleinern läßt.

Bitte schreibt mir doch mal eure Erfahrungen, damit Annemieke endlich mal was anderes auf den Teller kriegt!!!!!!!!!!!!!!

Vielen Dank!!#blume

Beitrag von anakonda1978 31.03.06 - 13:44 Uhr

Hallöchen,

aso ich würde immer mageres Fleisch nehmen, deswegen kein Hackfleisch, sondern Tartar. Filet muss nicht sein, Schnitzelfleisch oder Hüftsteak oder irgendwas ohne Fett, ganz klein geschnitten und lange genug gekocht, dass es weich wird. Evtl. würde ich das Fleisch einfach weiterhin pürrieren und in das unpürrierte Gemüse geben.

LG Ramona

Beitrag von lismar 31.03.06 - 14:42 Uhr

Hallo.

Meine Tochter war von Anfang an ein Fleisch-fan.
Weil Sie auch ohne Backenzähne schön gekaut hat,konnte ich ihr schon sehr früh unpürriertes Fleisch geben.
Würde es mal ausprobieren.
Wenn deine Tochter das Fleisch am Stück nicht richtig kaut,würde ich auch Tatar nehmen oder halt nur das Fleisch pürrieren.
LG lismar