Wegen Erschöpfung 50% arbeiten!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von melia 31.03.06 - 14:25 Uhr

Hallo liebe Leute!

Seit ich Schwanger bin leide ich enorm unter Erschöpfungszuständen und Dauermüdigkeit. Ich kann mich kaum aufraffen um zu arbeiten, auch die Konzentration ist fast nicht vorhanden.
Nun hat mich meine FA für 2 Wochen auf 50% krank geschrieben....
ich arbeite nun 2 Wochen jeweils 4 Stunden, was für mich auch nicht wirklich erholsam ist :-(
ausserdem habe ich das Gefühl, dass meine Kollegen damit Probleme haben, die müssen dann nach meinen 4 Stunden die Arbeit übernehmen...
kann ich ja verstehen, dass das nicht so toll ist!
Ich fühle mich desswegen echt blöd!

Habt Ihr änhliche Erfahrungen gemacht?
LG Melia (8SSW)

Beitrag von michi78 31.03.06 - 14:35 Uhr

Hallo

Ist schon doof für die Kollegen.
Bei mir ist auch nicht besser. Bin jetzt seid 6 Wochen Krankgeschrieben und nochmal eine bevor ich wieder langsam anfange zu arbeiten.

Vielleicht geht es dir ja bald besser !!

Michi 13 SSW

Beitrag von maralin 31.03.06 - 14:43 Uhr

Wie macht ihr das?

Hab jetzt seit geraumer Zeit Rückenschmerzen und kann nicht lange sitzen, bin nach 8Stunden Arbeit so gerädert das ich nur ins Bett falle weil mir alles weh tut und ich völlig schlaff bin!

Muss drum kämpfen das ich Krank geschrieben werde!

LG Maralin 22SSW

Beitrag von michi78 31.03.06 - 14:48 Uhr

Hallo

Naja ich leide 24 STd am Tag an übelkeit, erbrechen und bin ständig umgekiptt,...
Hab dann jeden Tag infusionen bekommen damit ich wieder etwas essen bei mir behalten kann und solangsam geht es Gott sei Dank aufwärts.

Rückenschmerzen sind echt lästig,...

Michi

Beitrag von osh 31.03.06 - 14:46 Uhr

Hallo Melia,

ich habe mich bis zur 13 Woche so schlapp und müde gefühlt, danach ging es wieder, du kannst deine Kollegen damit trösten, dass dieser Zustand vorausssichtlich bald aufhört. Anders müssen die auch Verständnis zeigen, wenn du ganz krankgeschrieben wärest, hätten die doch die ganze Arbeit übernehmen müssen. Dein Körper leistet nun eine enorme Arbeit, die ist für andere nicht sichtbar, dir macht es ganz schön zu schaffen...

Ich wünsche dir, dass dieser Zustand sich bald wieder bessert.
LG
osh