Bin gerade vom Hocker gefallen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luri77 31.03.06 - 14:32 Uhr

Hallöchen,
das Problem habe ich oben ja schon grob geschildert.
Ich bin in der 13. Ssw und bin gerade rückwärts von einem Hocker gefallen. Zwar nur auf den Po, der jetzt etwas schmerzt, und auf den Rücken. Ich mache mir jetzt große Sorgen, dass was passiert sein könnte. Bis auf den Po schmerzt aber nix...
Meine FÄ ist schon im Wochenende und ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll. So eine SCh...!!:-[
Was würdet Ihr mir raten?
Gruß,
luri77

Beitrag von kleenee 31.03.06 - 14:35 Uhr

Hallo

kann deine Angst gut verstehen bin auch ziemlich vorsichtig. Aber ich denke wenn du nur auf den Po gefallen bist und dein Bäuchlein nichts abbekommen hat ist bestimmt nichts passiert#liebdrueck aber falls du doch zu große Angst hast dann geh doch zu einem anderen FA oder ruf bei einem anderen an und Frag ob du vorbei kommen sollst.

LG und alle Gute.#liebdrueck

Beitrag von erdwuermchen 31.03.06 - 14:39 Uhr

Hallo

Fahr zum Arzt oder ins KH, besser ist es den Sturz checken zulassen.

Wenn nichts ist, dann machst dir wenigstens keine Sorgen am WE.

Liebe GRüße

Jay und Peer inside 24+1 SSW

Beitrag von britt.01 31.03.06 - 16:52 Uhr

Hallo?! Für sowas gleich zum KH? Naja, wohl ein bischen übertrieben! Die Krümel sind doch viel viel härter im Nehmen als man denkt!!!!!!!!!!!!!!!!

Hey, du bist nur auf den Po gefallen und so ein Hocker ist doch nicht hoch! Solange du keine Schmerzen im Bauch hast, keine Blutungen oder Wehen ist doch alles ok!!!!!!!!!!!! Mach dir keine Sorgen!!

Nur mal als Beispiel: Meine Freundin hatte im 5. Monat einen Autounfall wo sie mit dem Bauch gegen das Lenkrad geknallt ist und Ende des 7. Monats haben ihre beiden Hunde sie von hinten angesprungen und sie ist mit dem Bauch auf die Treppe geknallt. Aber: alles in bester Ordnung! Nur ein paar blaue Flecke.

Eine andere Bekannte ist im 8. Monat mit ihrem Hund an der Leine Fahrrad gefahren. Der Hund ist ihr vor´s Rad gesprungen und sie hingeknallt! Aber: alles ok!

Mein FA sagt auch immer: solange man keine Wehen oder Blutungen hat, ist auf jeden Fall alles ok!!!!

#liebdrueck

Gruß, Anja

Beitrag von erdwuermchen 31.03.06 - 16:57 Uhr

Hallo

Das mit dem KH war nur, wenn kein anderer Arzt mehr erreichbar ist und ich möchte jetzt keine negativen Beispiele nennen, denn das muß ja nicht sein.

Ich sag mir nur immer, lieber einmal mehr nachsehen, als einmal zuwenig und es dann bereuen.

LG

Jay und Peer inside 24+1

Beitrag von moehre74 31.03.06 - 19:12 Uhr

wenn sie allzu ängstlich ist und sich sorgen macht, dann kann man es doch einfach kontrollieren lassen! zumal ja zur zeit der postings noch viele praxen aufhaben! beruhigung ist auch wichtig, sonst wartet man nur auf irgendwelche anzeichen ;-)
so hat man dann ein defintives "es ist alles okay"!!
ich denke, es komtm immer auf den typ mensch an, der man selber ist ...

freut mich, dass bei deinen bekannten alles so glimpflich abgegangen ist!!


lg

dani

Beitrag von luri77 31.03.06 - 19:20 Uhr

Hallihallo, ich bin's nochmal,
Danke für Eure Beiträge!!:-)
Ich habe mich letztendlich dafür entschieden erstmal abzuwarten und habe mich auf die Couch gelegt und putzen putzen sein lassen. Laut meiner Schwägerin, die Krankenschwester ist, war das wohl intuitiv richtig.
Es geht mir auch immernoch ganz gut.
Wahrscheinlich war ich einfach etwas geschockt, weil man ja doch eher vorsichtig ist und mit so einem Mißgeschick nicht rechnet.
Seit einer FG in meiner letzten Schwangerschaft bin ich da vielleicht ein wenig übervorsichtig geworden...
Wünsch' Euch noch 'nen schönen Abend!!!
#liebe Grüße,
luri77

Beitrag von zyklus_tb303 31.03.06 - 21:35 Uhr

hallo luri,

ich kann dich beruhigen die wahrscheinlichkeit das dir etwas passiert bzw deinem wurm ist so gering es ist schon fast unmöglich. ich hatte in der 12 ssw einen autounfall und im krankenhaus wurde ich natürlich sofort untersucht die fa hat nur gesagt das kind ist so sicher grade am anfang.

wünsche dir noch einen schönen abend

tanja