Unter was finde ich Osteopathen !? Habe schon soviel davon gehört !

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von quitschi2006 31.03.06 - 14:41 Uhr

Hi,

meine Freundin Ihr kleiner ist auch zum Ostheopathen, jetzt ist meine Frage wo finde ich die und übernimmt die Krankenkasse die Kosten ????

Würde dort auch gerne einen Termin machen !
Unser Sohn hat Problem, soll aber zum Orthopäden.

Danke.

LG
Steffi#hasi

Beitrag von casi8171 31.03.06 - 14:46 Uhr

Hi,

was hat dein Kleiner denn für Probleme?

Osteopathen werden normalerweise nicht von den KK bezahlt, mittlerweile gibts aber wohl einige Krankenkassen,die das je nach BEfund zumindestens teilweise machen.

lg

Melli

Beitrag von quitschi2006 31.03.06 - 14:51 Uhr

Hi Melli,

er neigt zum Schiefhals...

Liegt mit dem Kopf immer zur rechten Seite, drehen schon den Kopf immer nach links, aber er dreht ihn immer wieder nach rechts.

LG
Steffi#kratz

Beitrag von casi8171 31.03.06 - 15:07 Uhr

Hi,

das war bei unserem genauso.. siehe den Beitrag weiter unten.

in dem Fall würde ich auf jeden Fall zum Osteopathen (bzw. Chiropraktiker) und zwar zu einem sehr guten!! Sonst läufst du zig mal hin und bezahlst sehr viel Geld dafür.

Fast alle, die ich kenne mit solchen Schiefhälsen die beim Orthopäden waren, mussten zig mal hin und sind dann letztendlich doch nochmal zum Osteopathen.

Es gibt nur einen wirklich guten Orthopäden, der das auch macht und der auch mit auf der Kiss-Kid-Seite steht. Das ist ein Orthopäde in Hattingen. ANsonsten würde ich dir wirklich raten einen Osteopathen von dieser SEite auszuwählen. Weiß ja nicht woher du kommst..

lg

Melli

Beitrag von quitschi2006 31.03.06 - 15:24 Uhr

Hi,

Du meinst, ich soll zu einem gehen, der in der Liste aufgeführt ist die Du mir oben empfohlen hast, oder ?

Steh gerade auf dem Schlauch.

LG
Steffi

Beitrag von casi8171 31.03.06 - 15:29 Uhr

Ja, ich würde dir empfehlen zu einem der Ärzte zu gehen, der auf der Seite kiss-kid.de aufgeführt ist.

Ansonsten weißt du nie so genau, auf was für einen Arzt du dich da einlässt.. und das finde ich bei Säuglingen sehr wichtig.

Beitrag von quitschi2006 31.03.06 - 15:42 Uhr

bei mir in der nähe ist keiner

Beitrag von deluxe26 31.03.06 - 14:52 Uhr

Zahlt nicht die Krankenkasse!

Der Link sollte dir weiter helfen:

http://www.osteopathie.de/

Beitrag von quitschi2006 31.03.06 - 14:54 Uhr

Danke Euch für die Antworten.

Danke für den Tip Deluxe

Beitrag von shirin 31.03.06 - 14:56 Uhr

hallo steffi,

schau mal unter www. osteopathie.de, beim verband der osteopathen.
dort gibt es eine therapeutenliste (gelb unterlegt) da kann man sich im ganzen bundesgebiet eingetragene osteopathen anzeigen lassen.
wenn du danach gehst, kannst du relativ sicher sein, dass du nicht an einen gerätst, der nur geld machen will.
ich hab das auch so gemacht.
die kosten übernimmt die kasse wohl nur in seltnsten fällen.
ich hab es auch selber bezahlt. eine sitzung kostet so um die 70 / 80 eur. bei babies reicht aber manchmal sogar schon eine sitzung.
lg
shirin

Beitrag von icequeen1979 31.03.06 - 14:56 Uhr

Hi Steffi,

meistens sind das Physiotherapeuten oder Heilpraktiker. Ich würde mir aber auf jeden Fall jemanden suchen, der sich auf Säuglingen und KISS-Syndrom spezialisiert hat. Bei den Kleinen kann man nämlich auch ganz schön viel damit kaputt machen, wenn sich da einer nicht auskennt.

Gruß Steffi