Ab wann habt ihr die Stäbe weggemacht ?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von vole 31.03.06 - 14:55 Uhr

Hallo !

David hantiert ja seit einigen Tagen intensivst an den Stäben an seinem Bett herum. "Aus, Täbe ab !", sagt er immer. Noch bin ich froh, dass er von uns geholt wird, aber irgendwann wird er alleine aufstehen wollen.

Ist das bei euch schon so ? Ab wann kamen eure Kinder von selber aus dem Bett ? Habt ihr es bereut, dass sie jetzt selber rauskommen ?

LG und bin schon auf AW's gespannt #danke#liebdrueck

Vole + David *25.11.03 + Elisa *01.12.05

Beitrag von lady_chainsaw 31.03.06 - 14:58 Uhr

Hallo Vole,

die Stäbe haben wir rausgemacht als Luna anfing, sich kopfüber aus dem Bett schmeissen zu wollen #schock Glaube, da war sie so 10 Monate alt, konnte auf jeden Fall schon Krabbeln.

Ihr Bett haben wir dann alle zusammen kurz vorm 2. Geburtstag zum Juniorbett umgebaut #freu

Bereut haben wir es bis jetzt nicht, warum auch?

Gruß

Karen + Luna (2,5 Jahre)

Beitrag von vole 31.03.06 - 15:09 Uhr

Bereut aus dem Grund, weil manche Eltern meckern, wenn die Kleinen am Sonntag frühmorgend im Schlafzi stehen und geweckt werden. Wobei das ja auch passiert, wenn sie in ihrem Bett sitzen und schreien.
Aber ich kenn halt auch Fälle, wo die Kinder nachts einfach rauskommen und dann in der Wohnung rumirren.

LG

Beitrag von lady_chainsaw 31.03.06 - 15:11 Uhr

Okay, da kann ich nicht mitreden ;-)

Lunas Bett steht direkt neben unserem Ehebett - da merke ich das schon, wenn sie auf Nachtwanderung gehen wollen würde :-p

Und am Sonntag früh morgens ist auch unabhängig vom Bett. Lunas Uhrzeit ist derzeit 5 Uhr !! Egal ob unter der Wochen oder am Wochende #gaehn

Beitrag von lismar 31.03.06 - 15:09 Uhr

Hallo.

Meine Tochter ist jetzt 19 Mon. und wir haben die Stäbe noch drin.
Sie fängt jetzt an und versucht rauszuklettern.(schafft es aber nicht)
Wir werden jetzt bald die Stäbe raus machen,bevor Sie doch mal über die Stäbe kommt.
LG lismar

Beitrag von tay71 31.03.06 - 15:25 Uhr

Hallo Vole,

meine Tochter ist jetzt 27 Monate. Vor nicht ganz 4 Wochen haben wir das Bett umgebaut. sie wollte immer ihre Stäbe noch drin haben. auf einmal sollte alles ab.
gut, haben dann einen Schutz noch ans Bett gemacht, der heute weg sollte.

den Mittagsschlaf hat sie prima ohne rausfallen gemeister :-p
und für heute nacht haben wir weiche flache kuschlkissen aus ihren Zelt vor das Bett gelegt. aber sie ist eh nur für ein paar std. in ihrem bett und kommt nachts rüber zu uns

klar, steht sie schonmal noch auf. das war auch meine größte Angst. aber das macht sie nur Mittags und nicht immer. mal um noch zu trinken, oder was ins WZ zu bringen. Halt rauszögern. aber sie geht auch dann immer wieder freiwillig ins Bett rein und schläft dann ein.

viel Erfolg dabei #klee #klee

Tanja mit Jasmina *19.12.03

Beitrag von blum7 31.03.06 - 15:27 Uhr

Hi,

Davie ist 18 Monate und letzte Woche habe ich wie weggemacht. Er hat einen Heulanfall bekommen, sie dann wieder eingebaut und wehe ich mache sie weg.
Seltsames Kind.

LG

blum

Beitrag von tekelek 31.03.06 - 19:20 Uhr

Hallo Vole !
Emilia schläft seit ihrem ersten Geburtstag in einem ganz normalen großen Bett, sie ist erst 4 Mal herausgefallen und hat dann auf der davorliegenden Matratze weitergeschlafen :-)
Als Herausfallschutz habe ich ein Stillkissen ans Kopfende gelegt, das klappt ganz gut.
Sie steigt nur raus, wenn sie wirklich nicht müde ist, ansonsten liegt sie gerne drin und schläft, wenn sie wach wird ruft sie, bis ich komme, bleibt aber im Bett sitzen ...
Liebe Grüße und lass die Stäbe einfach weg,

Katrin mit Emilia-Sofie (*05.01.05) und #ei (ET 02.09.06)