Langweilige Versicherungsfrage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von katrinchen85 31.03.06 - 15:03 Uhr

Hallo ihr lieben mit#schwanger,

also ich hab da mal ne Frage. Wenn mein kleines Wurm nun auf der Welt ist kann es dann bei mir mitversichert werden, auch wenn ich noch bei meiner Mama mitversichert bin? Ich studiere nämlich noch ein paar Semester und würde folglich gerne weiter kostenlos bei meiner Mutter versichert bleiben. Achja, da ich studiere bekomme ich auch noch Kindergeld bis ich fertig bin. Das bekomme ich auch noch, wenn ich auch Mutter bin, oder?#kratz
Ansonsten kann das Baby bei meinem Freund mitversichert sein auch wenn es bis zu einer Hochzeit irgendwann nicht seinen Namen hat?
Naja, sorry für das lange#bla

Gruß, Kati und Wurm, 17.SSW

Beitrag von guzbeth 31.03.06 - 15:39 Uhr

Hallo,

also gratuliere zu deinem #baby.
Da ich in Österreich bin, kenn ich die deutsche Gesetze nicht.
Da wir ein ähnlicher Fall in der Familie haben (meine Tochter ist 18, mit Kind, bei mir mitversichert und Kind auch). Ich kassiere Kindergeld für die Tochter, sie für ihr Baby.

Ich glaube am besten informiert wirst wenn du direkt bei der Versicherung deiner Mutter anrufst, sie sagen dir dann ganz genau wie die Mitversicherung für dein Baby funktioniert.
Dein Kindergeld verlierst du nicht, das hat mit dein Alter und dein Berufsstand (bzw. Studium) zu tun. Du gekommst dann Kindergeld für dein Baby dazu.

Alles Liebe,
Aurora & #ei 13 ssw

Beitrag von moehre74 31.03.06 - 19:02 Uhr

ooooh, dann tritt bei euch ja der lustige fall ein, dass die nichte oder der neffe älter ist als onkel oder tante!! hehe, find ich witzig!!

lg

dani

Beitrag von guzbeth 04.04.06 - 10:24 Uhr

Ja, es ist sehr witzig :) Aber ist schön sein eigene Onkel/Tante zu spiegefährte zu haben. Das passiert eben in "Patchwork" Familien. Meine Nichte ist mit mir in der Schule gegangen, da wir 3 Jahre auseinander sind und wir waren eigentlich wie Schwestern.

Alles Liebe, Aurora

Beitrag von katrinchen85 31.03.06 - 15:44 Uhr

Vielen,vielen Dank für die Antwort.
Da ist ja alles in Butter, dann ruf ich da mal an. Muss ja eh noch mal hin wegen Mutterschaftsgeld und so...#augen

Beitrag von 77ena 31.03.06 - 18:43 Uhr

Hallo,

das Kind kann auch bei deinem Freund mitversichert werden, unabhängig davon ob ihr verheiratet seid bzw. das baby seinen Namen trägt.

Habe heute wegen genau dieser Frage mit meiner Versicherung telefoniert ;-)

Viel #klee

77ena (13. SSW)