Wer bekommt 2. Kind und kann mir sagen ob diese Gedanken normal sind???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von 0908578 31.03.06 - 18:19 Uhr

Hallo,

ich bin noch ganz frisch #schwanger in der 5. SSW. Es ist unser 2. Kind.

Seit ich am Mi. positiv getestet habe, habe ich in ruhigen Momenten wenn ich zum Nachdenken komme doch einige Zweifel und Angst, ob ich das alles so gebacken bekommen mit 2 Kindern (Moritz ist letzte Woche 2 Jahre geworden) und ob sich unser Großer nicht alleine dann vorkommt, ob ich ihm noch gerecht werden und ob ich dann aber auch dem Baby gerecht werden kann.........

Kennt solche Gedanken jemand?

Vielleicht liegt es auch daran, das ich überhaupt nicht damit gerechnet habe beim ersten Versuch gleich wieder SS zu werden. War 2 Tage lang doch etwas überrascht, tja sogar etwas geschockt. Obwohl es ein Wunschkind ist, doch ich dachte es klappt vielleicht erst beim 2. oder 3. Versuch.

LG Tanja mit Moritz (der heute bei Oma und Opa übernachtet, die noch nichts von Baby Nr. 2 ahnen und #baby 5. SSW)

Beitrag von sandra7.12.75 31.03.06 - 18:21 Uhr

Hallo

Genauso ging es mir beim zweiten mal.War auch geplant aber ich fühlte mich doch überrumpelt von der #schwanger.Die Gedanken sind normal.Alles Gute zur #schwanger.

lg

Beitrag von maxi7 31.03.06 - 18:23 Uhr

Hallo Tanja,

wir haben 10 Monate an Baby Nr. 2 "gebastelt". Als ich den pos. Test in der Hand hielt, war ich geschockt. Die Freude wie bei unserem Sohn wollte sich nicht so recht einstellen, ich hab auch lange gebraucht. Ich hatte die selben Gedanken wie Du und mich öfter gefragt, ob es nicht ein "Fehler" ist...........

Jetzt bin ich fast in der 38.SSW und freue mich total auf Baby Nr.2. Natürlich mache ich mir immernoch Gedanken, wie es meinem Sohn (er ist 4 1/2 Jahre) dann gehen wird. Ich lass es auf mich zukommen.

LG
wird schon!!

Yvonne

Beitrag von bine211277 31.03.06 - 18:27 Uhr

Hallo Tanja!
Diese Gedanken kenne ich.Bei mir wahr das aber erst bei der dritten Schwangerchaft.Mein zweites Kind wahr noch keine zwei Jahre alt,als ich das dritte mal Schwanger wurde.Sollte auch eigendlich nicht mehr sein.Ich hatte auch sehr viel angst das ich das nicht alles auf die Reihe bekommen würde.Aber mach dir nicht so viel Gedanken.Als bei mir das dritte Kind da wahr hat alles super geklappt und so wie ich es geschafft habe wirst du das auch.Ich schätze mal das so welche Gedanken normal sind wenn das erste selber noch so klein ist.Bei meiner zweiten Schwangerschaft hatte ich nämlich nicht diese blöden Gedanken.Zu diesem Zeitpunkt wahr meine älteste aber auch schon 4 Jahre alt und schon ziemlich Selbstständig.Also keine Angst,du schaffst das schon.Das kommt alles von alleine.

Lg Bine(29+1)

Beitrag von lea2911 31.03.06 - 18:27 Uhr

halli hallo

ja das ist total normal. das war bei mir nicht anders, und ich mach mir selbst jetzt 3 1/2 wochen vor der geburt noch gedanken ob ich das alles schaffe. aber ich denke mal das spielt sich alles von alleine ein und irgendwann weiß man garnicht mehr wie es nur mit einem kind war.

mach dir nicht so viele gedanken!!! ;-)

LG Sarah + Lea Michelle2,5J. + #baby Boy 37 ssw.

Beitrag von capmax 31.03.06 - 18:30 Uhr

hallo,

ich bin zwar noch nicht schwanger, aber ich wünsche mir auch gerade das 2. kind. meine tochter ist auch erst zwei geworden.

allerdings habe ich nach jeder liebelei angst, dass es geklappt haben könnte. genau dieselben gedanken wie du. was ist, wenn meine tochter sich dadurch zurückversetzt fühlt? war es der richtige zeitpunkt?

manchmal wünschte ich, es würde ungeplant passieren, das kann man wohl leichter hinnehmen, als wenn man selbst dran schuld ist#hicks

Beitrag von little_k 31.03.06 - 18:49 Uhr

Ich glaube, die Gedanken kommen allen, deren 2. Kind unterwegs ist. Aber wenn du mal überlegst, hat es unseren älteren Geschwistern doch auch nicht geschadet, als wir angekommen sind, bzw. uns, das ältere Geschwister zu sein, wenn du verstehst, was ich meine…

Klar kann man einem kleinen Kind nur schwer erklären, dass man sich erst mal mehr um das Baby kümmern muss. Aber die Kinder finden sich in ihre Rollen rein, und irgendwann sind die älteren Kinder die stolzen Großen, und die Kleinen müssen ordentlich Gas geben, um nicht untergebuttert zu werden.

Ich habe drei Nichten, die altersmäßig dicht zusammen liegen, und irgendwie haben alle ihre Nische gefunden. Und es ist einfach herrlich, wie toll die zusammen spielen.

Bestimmt ist dein erstes Kind am Anfang eifersüchtig, aber das ist doch total normal. Ganz bald wird es sich das Baby nicht mehr weg denken können, da bin ich mir sicher.

Beitrag von willow19 31.03.06 - 18:51 Uhr

Mach Dir nicht so viele Gedanken. Unsere 2 sind nicht ganz 21 Monate auseinander und es ist wunderbar, war ja auch so geplant. :-)
Die Große war und ist immer noch total begeistert von ihrem kleinen Bruder. Sie küsst und drückt ihn ständig und wenn er schreit und ich nicht gleich los renne, schimpft sie mit mir. *lach* Dann rennt sie eben los und gibt ihm z.B. den Schnuller. Sie trägt die Flaschen mit und cremt ihn beim Wickeln mit ein und das alles von sich aus. Ich hatte natürlich auch gewisse Zweifel, aber es läuft super. Mir fallen gar keine negativen Aspekte dazu ein. Die 2 krabbeln jetzt miteinander von Zimmer zu Zimmer und die Große passt immer auf, dass den kleinen Mann nichts passiert. Manchmal könnte man wohl behaupten, sie hat jetzt schon einen besseren Beschützerinstinkt, als ich. *gg* Freu Dich auf Euer 2. Kind und genieße die Schwangerschaft, denn stressiger wird es schon.

Liebe Grüße

Beitrag von sarlessa 31.03.06 - 20:50 Uhr

Hallo tanja,

das ist (wohl) normal.

Ich habe die Gedanken auch.
Allerdings ist es bei uns das dritte Kind. Ich hatte auch nicht gerechnet,d aß es sofort schnackelt.

Emily ist gerade 2 geworden, Leif ist etwas über 7 Monate alt uund ist dann doch erst 15 Monate alt, wenn das dritte kommt.

Unser Abstand von 17 Monaten vom ersten zum zweiten Kind ist toll und ich empfinde es immer noch nicht als Streß.

Und es ist ja noch soooo lange hin bis Euer Baby kommt.
Bis dahin wirst Du Dich schon freuen.
Was sagte mein Mann gestern, wenn es da ist, und Du das Baby im Arm hast dann hast Du es auch lieb!
Das glaube ich auch!

LG

Hella

Beitrag von pfirsichmama 31.03.06 - 23:05 Uhr

Hallo,

das ist wohl normal! Schön das mal zu hören! Wir basteln gerade an Nr. 2 und unsere Kleine ist gerade gut 2,5 Jahre alt. Sie ist ein richtiges Mamakind und ich habe auch Angst! Obwohl ich es mir wünsche, habe ich immer wieder diese Zweifel! Unsere Maus war ein "Schreikind"! Davor habe ich schreckliche Angst! Ich weiß nicht wie ich es mit einen zweiten "Schreikind" schaffen soll, wenn das erste Kind auch noch seine Mama braucht!?!?!?!

Naja, vielleicht darf man sich nicht so viele Gedanken machen! Und ich werde sicher auch geschockt sein, wenn es mal wieder geklappt hat!


Wünsche uns allen, dass es klappen wird!


LG

M.