Jede Menge Vormilch - gutes Zeichen??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von montee11 31.03.06 - 19:15 Uhr

Hallöle,

also ich hab ein kleines Problemchen (ich finds eher amüsant als peinlich).

Seit einigen Wochen schon produziere ich Vormilch :-) Soweit so gut. Problem ist nur ich laufe aus #schock - jeden morgen "Milch"Flecken auf dem Nachthemd und dem Laken. Mag aber nachts keinen BH mit Stilleinlagen tragen #augen

Egal - meine Frage:
Heißt das, dass ich mir beim Stillen keine Probleme wegen zu wenig Milch machen muss??#flasche#flasche#flasche

Oder hat das mit dem Einschuss der Milch später nix zu tun??

Mona + #baby 37. SSW

Beitrag von callaweiss 31.03.06 - 19:19 Uhr

Hallo Mona,

mein Problem ist genau das Gegenteil siehe oben (musste gerade lachen!)

LG Cornelia

Beitrag von montee11 31.03.06 - 19:24 Uhr

So kanns gehen - ist ja echt lustig #huepf
Vor allem wo dein errechneter Termin auch nur einen Tag vor meinem ist #freu

LG
Mona

Beitrag von callaweiss 31.03.06 - 19:28 Uhr

Ja, mal sehen, wer von uns das Rennen macht!

Aber im Ernst, ich würde es auf jeden Fall als gutes Zeichen ansehen!

LG Cornelia

Beitrag von montee11 31.03.06 - 19:31 Uhr

Andererseits würd ich mir bei weniger Milch auch ehrlich gesagt in deinem Fall keine Gedanken machen. Man sagt ja, dass die Nachfrage den Bedarf regelt und wenn der/die Kleine anfängt zu saugen, stellt sich das garantiert wieder ein!

LG
Mona

Beitrag von montee11 31.03.06 - 19:29 Uhr

Übrigens könnte ich mich in das alkoholfreihe Weizen ja echt reinlegen. Nicht so süß und kalorienreich wie Malzbier und dieser frische, herbe Biergeschmack ist richtig erfrischend #hicks

(nur mal so am Rande ;-) )

Beitrag von callaweiss 31.03.06 - 19:36 Uhr

Du sprichst mir aus der Seele!

Na dann, Prost #fest!

Cornelia

Beitrag von maus1181 31.03.06 - 19:29 Uhr

Also leider muß ich dir sagen, auch wenn du schon extrem viel Vormilch hast, hat das nichts damit zu tun, ob du nachher beim stillen auch genug Milch hast. DAs ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Meine Freundin hatte Vormilch ohne ende und mußte nach 4 Wochen die Flasche geben weil sie keine Milch mehr hatte. Ich hatte bei meiner ersten gar keine und nach der Geburt hätte ich auch einen KiGarten füttern können. Beim zweiten hatte ich vormilch, da hat es allerdings auch mit dem stillen geklappt. diesmal hab ich auch wieder welche und denke das das stillen auch diesmal kein Prob sein wird! Also einfach abwarten, und fals du nicht genug milch haben solltest gibt es ja genug möglichkeiten die milchbildung anzuregen.

Gruss Nadine mit 2 Kidis und DJ 33. SSW