geschichten vorlesen?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von bodi136 31.03.06 - 20:00 Uhr

hallöchen,
eine frage, lest ihr euren kleinen abends was vor? lukas ist nun 7,5 monate alt und wir fragen uns ob man das nun langsam machen sokkte/kann. ich habe ihm schon häufiger was vorgelesen. aber, er hat dann immer nur mit seinen sachen gespielt und gar nicht darauf reagiert. mein freund hat nun gemeint er will ihm gerne abends märchen vorlesen, ob ich meinte das das estwas wär.
ich fänd das klasse, denn es ist doch schön, auch wenn das kind damit noch nichts anfangen kann.
wie macht ihr das?
danke schön schon mal für die antworten und noch einen schönen abend,
lg, bine und der schlafende lukas (*13.08.05)

Beitrag von sarlessa 31.03.06 - 20:04 Uhr

Hallo Bine,

ich habe mit den Geschichten vorloesen angefangen, als die Mäuse etwa 6 Wochen alt waren.

Klar, haben die da noch nix verstanden. Ging meghr darum meine Stimme zu hören und dann ging es ins Bett.

Mittlerweile ist Emily (die Große) 2 Jahre alt und fordert Abends auch imemr ihre GEechichte ein (Mama Buch).
Bekommt sie eh immer.

Und für Leif gibt es halt kürzere Geschichten. Da habe ich ein Buch mit 365 Geschichten.

LG

Hella

Beitrag von annetteingo 31.03.06 - 20:18 Uhr

Hallo,
ich hab auch angefangen, als Jeremy ein paar Wochen alt war. Als er schon mehr mitbekommen hat, hat er mich sogar dabei immer angelächelt. Und jetzt so die letzte Zeit interessiert es ihn nicht wirklich. Krabbeln und im Bett rum toben sind viel aufregender.
Naja, ich werde nicht aufgeben.

LG Annette + Jeremy (05.08.05)

Beitrag von gisele 31.03.06 - 20:20 Uhr

hallo bine!!!
gisele ist bald neun monate alt und wir lesen seit ca. einer woche vor dem schlafen eine geschichte vor.
aber nur wenn sie nicht zu müde ist,denn wenn sie schlafen will meckert sie beim lesen,als wenn "mama ich brauch meine ruhe....";-)
wir haben auch märchenbücher und verschiedene geschichten.
lieben gruss,nadine und gisele(die nach der "elfengeschichte" gleich eingeschlafen ist)

Beitrag von hen71 31.03.06 - 21:10 Uhr

Hallo,

ich lese den beiden (bald 3 Jahre und 15 Monate), seit sie so ca. 3 Monate alt sind, Geschichten vor- vorher gab's nur "Bilderbücher", in denen einfach große bunte Dinge/Tiere usw. abgebildet waren.
Abends vorm Einschlafen gibt's sowieso eine Geschichte (die sich der Große aus der "Bibliothek" aussucht), manchmal auch zwei (für den Kleineren eine noch einfachere), aber meist schauen sie gemeinsam mit. Manchmal hören sie richtig zu (der Ältere sowieso meist), manchmal auch nicht (der Jüngere ist in seiner Sturm-und-Drang-Phase und kaum zu bremsen)- oft wollen sie mitreden und aussprechen, was ihnen auffällt.

Tagsüber "lesen" sie auch viel- wobei der Ältere eindeutig mehr "liest"; der Kleine kommt zwar auch immer wieder mal mit einem Buch an und will auf den Schoß, damit ich ihm das Buch "vorlese" oder er mir was darin zeigen kann, aber er verliert auch schneller wieder das Interesse.

Dennoch können Kinder auf alle Fälle "was damit anfangen", glaube ich- Deine Stimme, die Bilder, später auch die Zusammenhänge; das gehört doch alles zur "Welt" und zum Verstehen dieser "Welt". (Du wirst sehen, irgendwann wird Dein Sohn auch mal Geschichten nachspielen oder Figuren in seinen Alltag holen- nach- und weitererzählen eben).

Ohne Geschichten kann ich mir meinen- und unsern- Alltag überhaupt nicht vorstellen; genausowenig wie ohne Lieder und Tanzen.

Außerdem rundet es einen erschöpfenden Tag so schön ab und beruhigt automatisch.

Liebe Grüße und viel Spaß beim Schmökern,

Caroline




Beitrag von rottiwauwau 31.03.06 - 21:58 Uhr

Hallo Bine,

ich lese meiner Kleinen Geschichten vor, seit sie 3 Monate alt ist. Seit sie sich den Still- - Schlafrythmus angewöhnt hat, geht sie 18:30 Uhr ins Bett und da bekommt sie ihre Geschichte. Sie versteht zwar überhaupt nichts, aber sie hört meine Stimme und weiß, das jetzt richtige Schlafenszeit ist. Und seit 3 Wochen schläft sie durch, von halb 7 bis früh um 6 #huepf#freu#huepf

Also ich kann das Geschichtenvorlesen nur empfehlen. Außerdem soll es später mal gut für die Sprachentwicklung sein.

#liebe Grüße

JANA + nach Geschichte eingeschlafener #sonnenschein 07.07.05